Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 08.07.16 16:00 Uhr|Autor: Sascha Köppen
575
Foto: Lukas Klehr

Nächsten Entwicklungsschritt machen

Der FuPa-Schnellcheck mit dem B-Ligisten Niersia Neersen und Co-Trainer Konstantin Waniek
Der eine oder andere Klub wäre mit Platz sechs in der Kreisliga B womöglich zufrieden gewesen, der Trainerstab bei Niersia Neersen war es nicht. Das liegt vor allem daran, dass man immer wieder sehen konnte, dass mehr möglich gewesen wäre. Im FuPa-Schnellcheck verrät uns Co-Trainer Konstantin Waniek, wie es im Hinblick auf die neue Spielzeit in Neersen aussieht.

Wie zufrieden seid ihr mit der vergangenen Spielzeit?

Konstantin Waniek Wir können mit der vergangenen Spielzeit nicht zufrieden sein. Die Hinrunde lief ergebnistechnisch noch ganz gut, wir hatten aber auch da schon in einigen Spielen trotz schwacher Leistung Glück. In der Rückrunde kam dann vieles zusammen. Zwei unglückliche Unentschieden zuhause ließen den Anschluss nach oben abreißen. Verletzungen, berufs- und hochzeitsbedingte Ausfälle zwangen uns immer wieder dazu, umzustellen. Dazu war unser Auftreten häufig desolat. Davon haben wir uns nicht mehr wirklich erholen können, dementsprechend wurden wir am Ende auch nur enttäuschender Sechster. Wir konnten teilweise überragende Leistungen einfach zu selten bestätigen. Die Konstanz fehlte einfach.

Gibt es Veränderungen im Team? Trainerwechsel, Neuzugänge?

Konstantin Waniek Wir sind sehr stolz darauf, dass wir in der kommenden Saison mit fast derselben Mannschaft auflaufen können. Die Spieler verbinden einfach was Besonderes mit der Niersia. Fast alle Jungs kommen aus Neersen oder haben eine Zeit hier gewohnt. Das ist es, was ein Verein braucht – nicht „Zehn gehen, Zehn Neue kommen“. Zwei Spieler haben wir an die Dritte abgegeben, im Gegenzug kommt Dennis Naumann, der sich in der vorigen Saison nach schwerer Verletzung dort wiederaufgebaut hat. Ebenfalls nun fest dabei ist auch Steffen Gillessen, er rückt aus der A-Jugend nach. Wir führen noch anderweitig Gespräche mit einigen Spielern, die sich ein Engagement bei uns vorstellen könnten. Allerdings möchten wir weder Namen nennen, noch etwas preisgeben, bevor es in trockenen Tüchern ist. Auch das Trainerteam bleibt so bestehen, allerdings sind wir immer noch auf der Suche nach einem Torwarttrainer.

Wann startet ihr in die Vorbereitung beziehungsweise wann habt ihr angefangen? Steht ein Testspiel gegen einen besonderen Gegner an?

Konstantin Waniek Am Dienstag, 5. Juli, haben wir endlich wieder begonnen, durch die kurze Sommerpause wird es eine kürzere Vorbereitung als im vergangenen Jahr. Highlight der Vorbereitung wird das Derby gegen Schiefbahn im Rahmen unserer Saisoneröffnung am Samstag, 30. Juli, an der Pappelallee sein.

Wie lautet die Zielsetzung für die neue Saison?

Konstantin Waniek Wir möchten in diesem Jahr erneut oben mitspielen und diesmal deutlich länger an der Tabellenspitze dranbleiben. Die Mannschaft hat aus der alten Saison gelernt, mit Rückschlägen umzugehen. Die Entschuldigung, noch viele sehr junge Spieler in der Truppe zu haben, wird dieses Jahr nicht zählen. Wir haben uns ein Jahr lang weiterentwickelt, das möchten wir gerne in der neuen Saison zeigen, das sind wir auch unseren Zuschauern schuldig.

Gibt es darüber hinaus noch Neuigkeiten im Verein oder Umfeld?

Konstantin Waniek Im Verein bleibt alles beim Alten. Hier werden weiter konsequent und mit gewohnter Ruhe Ziele verfolgt. Für die sportliche Leistung sind allerdings weiter wir zuständig.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.10.2017 - 411

Frauen Kreisliga: die Top-Elf der Woche

Zwölf von 13 Kreisligen wurden ausgewertet

17.10.2017 - 302

Kempen: die Top-Elf der Woche

Alle acht Kreisligen ausgewertet

19.10.2017 - 61

Kempen und Krefeld: Das aktuelle Power-Ranking

Die Formstärke der Kreisligisten im Überblick.