FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 06.11.17 09:15 Uhr|Autor: Steffen Szepanski122
Doch noch durchgesetzt: Athanasia Moraitou (links) und ihre BVC-Mitspielerinnen schlugen nach einer schwachen ersten Hälfte den Herforder SV noch mit 3:0. Steffen Szepanski

Nach Steigerung steigt noch BVC-Siegesfeier

Das hätte ins Auge gehen können, aber nun dürfen sie doch noch optimistisch in die Zukunft schauen: Die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg ...

haben sich am Sonntag zunächst selbst in Bedrängnis gebracht und sich dann doch zu Hause mit 3:0 (1:0) gegen den Tabellenvorletzten Herforder SV durchgesetzt. Der letztendlich klare Sieg brachte den Cloppenburgerinnen den Sprung auf Platz drei der Tabelle ein. "Zur Pause war ich richtig stinkig", räumte Tanja Schulte ein, die zusammen mit Imke Wübbenhorst das BVC-Trainerduo bildet. "Aber nach hinten raus ist der Sieg schon verdient."

Das Spiel vor 113 Zuschauern hatte vielversprechend für die Gastgeberinnen begonnen, aber von dem Versprechen blieb nach einem frühen Tor nicht viel übrig. Zwar ging der BVC schon in der dritten Minute in Führung, Jana Radosavljevic erwischte eine Flanke Jannelle Flaws gar nicht richtig mit dem Kopf, dennoch senkte sich der Ball ins Netz, aber es folgte kein glanzvoller Cloppenburger Heimauftritt.

So hätte der Gast eine Minute später beinahe ausgeglichen: Pia-Marie Salzmann traf die Latte des Gastgeberinnen-Gehäuses, und Lea Althof scheiterte im Nachschuss an der wieder einmal gut aufgelegten Cloppenburger Torhüterin Nienke Olthof.

Und es sollte nicht die einzige Schrecksekunde für Schulte und Wübbenhorst, die auf die angeschlagene Nadine Luker verzichten mussten, bleiben. Der Außenseiter machte es dem BVC richtig schwer. Immer wieder spielten die Gäste schnell nach vorne und brachten die Cloppenburger Abwehr in Nöte. Vor allem die sprintstarke Giustina Ronzetti sorgte dafür, dass der BVC öfter mal in Bedrängnis geriet.

So setzte sich die schnelle Stürmerin in der 34. Minute gegen die auf sie angesetzte Lysanne van der Wal durch und brachte den Ball flach in den Strafraum. Nina Neumann kam gleich zweimal aus kurzer Distanz frei zum Schuss, scheiterte aber beide Male an Olthof.

Doch nach der Pause setzte Regen und ein Cloppenburger Sturmlauf ein. Zwar verlor der Sturm mit der Zeit an Kraft, aber der BVC blieb eindeutig spielbestimmend. Allerdings wollte das zweite Tor trotz mehrerer guter Möglichkeiten nicht fallen, und so fühlte sich der eine oder andere Beobachter an das Cloppenburger Heimspiel gegen den SV Meppen erinnert.

Aber es sollte nicht so weit wie im Duell mit den Emsländerinnen kommen, die in letzter Sekunde noch ausgeglichen hatten. Flog doch die fleißige Jannelle Flaws in der 83. Minute förmlich zum erlösenden 2:0. Sie nahm einen langen Ball bei hoher Geschwindigkeit energisch mit der Schulter mit und jagte ihn anschließend aus vollem Lauf von der Strafraumgrenze ins Netz.

Vier Minuten später war dann noch Agnieszka Winczo erfolgreich, die sich in einem Kopfballduell beim Aufwärmen die Nase gebrochen hatte. Die Polin profitierte vom Einsatz Flaws, die sich im Strafraum durchsetzte und den Pfosten traf, so dass die agile Winczo im Nachschuss vollenden konnte.

BVC: Olthof - Löwenberg, Bresonik, Boon, Dimitriou (46. Hodges) Johanning, Moraitou, Radosavljevic, van der Wal Winczo, Flaws.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.11.2017 - 572

"Das Lattenschießen bei Joe hat bestimmt geholfen"

Wallenhorster Plog räumt an der Torwand im Sportstudio groß ab – Seit Sommer in Cloppenburg aktiv

19.11.2017 - 403

FSV Gütersloh: Sensationelles Torfestival

2. Frauen-Bundesliga Nord: Emotionale Achterbahnfahrt beim bislang ungeschlagenen Spitzenreiter +++ Shpresa Aradini erzielt den Siegtrefferrnin der 91. Minute, nachdem aus einer Gütersloher 5:1-Führung ein 5:5 geworden war +++ Josephine Giard setzt sich mit drei Treffern an die Spitze der Torjägerliste

19.11.2017 - 290

Herforder Spiel in Wolfsburg abgesagt

Gästemannschaft 
wird in der VW-Stadt überrascht

19.11.2017 - 248

Arminia Frauen: Ein offener Schlagabtausch

2. Frauen-Bundesliga Nord: DSC Arminia verliert gegen Erstligaabsteiger Mönchengladbach mit 0:1

19.11.2017 - 231

BVC fliegt dank Flaws zu nächstem Erfolg

21.11.2017 - 105

Elf der Woche: Der 15. Spieltag in der Oberliga

Lupo Martini räumt ab - Sylla und Wald erneut im Sturm


Hast du Feedback?