FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 26.06.17 06:00 Uhr|Autor: SHZ481
Steuerte drei Tore bei: Kiels David Kinsombi, der hier dem Tellingstedter Steffen Holm (links) enteilt.pn

Holstein Kiel dreht nach der Pause auf

MTV Tellingstedt unterliegt dem Zweitliga-Aufsteiger mit 0:9 (0:2)

Zweitligist Holstein Kiel ließ dem 13:0-Sieg beim Gettorfer SC vom vergangenen Freitag am Sonntag einen 9:0-Sieg beim MTV Tellingstedt folgen. 1188 Zuschauer im Wilhelm-Harder-Stadion sorgten beim Gastspiel der Störche für einen tollen Rahmen.



Die KSV verzichtete im zweiten Testspiel auf die leicht angeschlagenen Dominic Peitz, Alexander Mühling (ehemals Bieler), Patrick Herrmann, Joel Gerezgiher und Atakan Karazor, dafür spielte René Guder, der in Gettorf noch pausiert hatte, mit. „Leichte Ermüdungserscheinungen sind in dieser Phase der Vorbereitung normal“, so KSV-Sportchef Ralf Becker.

Die Highlights der Partie bei FuPa.tv
{VIDEO-45090]
FuPa.tv auch für Deinen Verein - mehr Info, hier klicken

Das Team des neuen MTV-Trainers Jörg Ahrens verkaufte sich teuer, stand eine Halbzeit lang in der Defensive ganz passabel und kassierte trotz zunehmender Ermüdungserscheinungen letztlich vier Tore weniger als zuvor der Gettorfer SC, der als künftiger Landesligist eine Liga über dem MTV rangiert.

Erfolgreichster Torschütze der Kieler war David Kinsombi, der im zweiten Durchgang aus dem defensiven Mittelfeld auf die Position des Innenverteidigers wechselte und dreimal traf. Den größten Beifall des Tages erhielt MTV-Kapitän Springer bei seiner Auswechslung in der 79. Minute. Und auch MTV-Obmann Florian Paulsen, der das Kieler Gastspiel organisiert hatte, kam am Ende unter Applaus noch zu einem Kurzeinsatz. Besonders froh war MTV-Trainer Jörg Ahrens, dass eine zweistellige Niederlage gegen den Zweitligisten verhindert werden konnte.


MTV Tellingstedt: Todt (84. Helm) – Sörensen (67. Rühmann), Friedrichsen, Klie (46. Müller), Domscheit – Eggers (85. Paulsen), Schrum (46. von Levern), Springer (79. Engel), Thiessen (46. Wiekhorst) – Holm (79. Petersen) – Grill (55. Duchow).
Holstein Kiel: Kruse – Siedschlag, Czichos, Schmidt (46. Hoheneder), Lenz (46. Heidinger) – Kinsombi – Guder (46. Schindler), Drexler, Condé (46. Ducksch), Janzer (46. Lewerenz) – Sen (46. Azemi).
SR: Olimsky (Ostroher SC).
Zuschauer: 1188.
Tore: 0:1 Sen (27.), 0:2 Sen (35.), 0:3 Kinsombi (58.), 0:4 Azemi (70.). 0:5 Leverenz (73.), 0:6 Kinsombi (74.), 0:7 Kinsombi (84.), 0:8 Ducksch (88.), 0:9 Schindler (90.).
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
28.06.2017 - 2.159

Die Landesligagrenze sorgt für Redebedarf

Vereine aus dem Kieler Raum wohl in verschiedenen Staffeln +++ Trociewicz: "Wir hoffen auf eine Lösung in unserem Sinn."

25.06.2017 - 828

Team-Check: Hervorragende Saison für die Husumer SV

1. Herren wollen auch in der Landesliga um die Meisterschaft mitspielen

28.06.2017 - 741

Team-Check: SG Geest 05 "äußerst zufrieden"

Spielgemeinschaft aus den Dörfern Schafstedt - Eggstedt - Krumstedt schafft den Durchmarsch +++ Ziel für die neue Saison: Klassenerhalt

16.10.2017 - 482

5:3 - Holstein Kiel ist in der Spitze angekommen

Kieler lösen momentan auch die unlösbaren Aufgaben

16.10.2017 - 216

TSG-Joker Wolf trifft per Traumtor - 1:0

Gretesch feiert ersten Dreier in der laufenden Regionalliga-Saison

12.10.2017 - 213

Bleibt Nordmark Sartrup weiter ungeschlagen?

Detlev Hinrichs lobt die Mentalität seines Teams


Hast du Feedback?