Bezirksliga: Der SC besiegt die bis dahin Unbesiegten
Mittwoch 13.03.19 11:40 Uhr|Autor: Nord-Rundschau / Mike Meyer412
Zwei gute Chancen hatte Martin Mataija (l.) im Spiel gegen den GFV Ermis. Eine nutzte er zum Tor des Tages. Foto: Günter Bergmann

Bezirksliga: Der SC besiegt die bis dahin Unbesiegten

Die Nachlese mit Fokus auf die Nord-Teams
Die Stammheimer gewinnen das Spitzenspiel gegen den GFV Ermis und bauen ihren Vorsprung aus. Feuerbach und der MTV spielen Remis.


Nun hat es auch den letzten erwischt, der sich in der Fußball-Bezirksliga einer weißen Weste rühmen konnte. 16 Spiele hatte der Aufsteiger GFV Ermis Metanastis Stuttgart ohne Niederlage überstanden. Doch am Sonntag hat es auch die bis dahin Unbesiegten erwischt. In einem Spitzenspiel, das witterungsbedingt nur eingeschränkt mit einem Spitzenspiel zu tun hatte, musste sich das Überraschungsteam der Liga dem Tabellenführer SC Stammheim geschlagen geben. Der SC baute damit seine Führung im Klassement auf sechs Zähler aus. Ein sattes Polster – aber noch geben sich beim Club vom Emerholz die Verantwortlichen bedeckt. Auch auf anderen Plätzen hatten die Mannschaften nicht nur mit dem Gegner, sondern auch den Naturgewalten zu kämpfen. Das schlug sich vorrangig in der Qualität der Spiele nieder – und eben auch im Resultat. So trennten sich die Sportvg Feuerbach und der OFK Beograd mit einem nicht ganz leistungsgerechten Unentschieden. Und im Tabellenkeller verbuchte der MTV Stuttgart, der bei der Spvgg Cannstatt antreten musste, wenigstens einen wichtigen Punkt.

GFV Ermis Metanastis Stuttgart - SC Stammheim 0:1


Es heißt ja, dass der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr Meisterschaften. Im Fall des Duelles zwischen dem Verfolger GFV Ermis Metanastis Stuttgart und dem Spitzenreiter SC Stammheim nahm sich SC-Coach Thomas Oesterwinter die alte Fußballerweisheit zu Herzen: „Ich habe die taktische Vorgabe gemacht, defensiv sehr gut zu stehen.“ Was seine Mannschaft in der von Sturmwinden weitgehend zerfaserten Partie auch umsetzte. Da es den Stammheimern zudem gelang, Ermis-Spielmacher Kimon Koutsiofytis weitgehend zu neutralisieren, kamen die Platzherren kaum zu Torchancen. Die Gäste allerdings auch nicht. Bis auf zwei Ausnahmen. Die erste gute Möglichkeit bot sich Martin Mataija in der 9. Minute. Doch der Nord-Stuttgarter scheiterte an GFV-Keeper Christos Vergos. Ausnahme Nummer zwei: In der 84. Minute setzte sich Marco Schwalb auf der rechten Angriffsseite durch. Sein Zuspiel lenkte Tobias Oesterwinter in den Lauf von Mataija weiter, der diesmal vor GFV-Schlussmann Vergos die Nerven behielt und das Spielgerät ins Netz bugsierte. Wer nun erwartet hatte, dass der Tabellenzweite in der verbleibenden Spielzeit mit aller Macht auf den Ausgleich drängen würde, sah sich getäuscht. „Da kam kein Aufbäumen nach unserem Führungstor. Ich habe beim Gegner nur hängende Köpfe gesehen“, sagt der Stammheimer Coach. Einer der Ermis-Kicker reagierte anders, wenn auch erst nach dem Schlusspfiff: Georgios Karastergios beschwerte sich beim Unparteiischen Roman Maier so vehement über die vermeintlich viel zu kurze Nachspielzeit, dass Maier die rote Karte zücken musste. Nun könnte mancher von einer Vorentscheidung im Titelrennen reden. Doch da blockt Thomas Oesterwinter ab: „Die Saison ist noch lang.“

Schiedsrichter: Roman Maier (SSC Tübingen) - Zuschauer: 100 
Tore: 0:1 Martin Mataija (83.)
Platzverweise: Rot gegen Georgios Karastergios (90./GFV Ermis Metanastis Stuttgart)


GFV Ermis Metanastis Stuttgart - SC Stammheim
Bezirksliga 18/19 | 3.856





Sportvg Feuerbach - OFK Beograd Stuttgart 1:1


Ginge es nach der
Sportvg Feuerbach, dann könnte die Saison vermutlich auch schon vorbei sein. Schließlich grüßt die Mannschaft, vor dem Rundenbeginn als potenzieller Abstiegskandidat eingestuft, von Tabellenrang drei. In der Partie gegen den OFK Beograd Stuttgart leistete sich die Mannschaft von Trainer Rocco Cesarano aber eines ihrer eher schwächeren Spiele. Oder, wie es der Coach unbarmherzig beschreibt: „Der schlechteste Auftritt in der gesamten Runde.“ Dazu kam, dass Durim Haklaj bereits nach 18 Minuten wegen einer Muskelverletzung ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Dominik Hug ins Spiel. Und der Joker wurde zum Trumpf. Nur sieben Minuten später beendete er einen schnellen Angriff über Alexander Föll und Vaidas Rocys mit dem 1:0-Führungstreffer. Was nun folgte, war ein Mittelfeldgeplänkel. Erst nach der Pause nahm die Partie wieder etwas Fahrt auf. Den Feuerbachern boten sich einige Kontermöglichkeiten, die sie allerdings nicht konsequent genug zu Ende spielten. „Fällt da das 2:0, dann gewinnen wir“, vermutete Cesarano. Doch statt dem 2:0 fiel das 1:1. Nach einem Zweikampf zwischen Michael Müller und Fabian Schürg entschied der Unparteiische auf Elfmeter für den OFK, den Ramin Sina zum Ausgleich verwandelte. In der Schlussphase verpassten es die Beograder, die Partie vollends umzubiegen. Einen Schuss von Sina konnte Föll vor der Torlinie blocken. Und Schürg verfehlte kurz vor Schluss aus sieben Metern das leere Feuerbacher Tor. „Unter dem Strich haben wir wieder einmal zu wenig rausgeholt“, sagt Beograds Spielertrainer Aleksandar Babic.

Schiedsrichter: Timo Bautz (Zasch) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Dominik Hug (25.), 1:1 Ramin Sina (62. Foulelfmeter)

Spvgg 1897 Cannstatt e.V. - MTV Stuttgart 0:0


Gab es bei der Partie zwischen der Sportvg und dem OFK nur wenig Torchancen, wurde dieser Wert auf einem anderen Sportplatz noch unterboten. Und zwar dem der Spvgg Cannstatt, die den MTV Stuttgart zu Gast hatte. Ein Schuss an den Außenpfosten in der 32. Minute durch die Cannstatter, eine sehr gute Möglichkeit durch MTV-Torjäger Raphael Hahn, der in der 60. Minute sein Ziel knapp verfehlte – das sollte es dann auch an Höhepunkten gewesen sein. Wobei MTV-Trainer Francesco Mazzella nicht unglücklich war: „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden, weil wir zwar Schwächephasen hatten, uns aber davon nicht haben verrückt machen lassen.“

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: -


Alle Ergebnisse:

18. Spieltag
10.03. 15:00 Obertürkheim TSV Rohr 1:1
10.03. 15:00 Cannstatt MTV Stgt 0:0
10.03. 15:00 GFV Ermis Stammheim 0:1 
10.03. 15:00 Plattenhardt SV Vaihingen Abbr.
10.03. 15:00 Sportvg FB OFK Beograd 1:1
10.03. 15:00 Croatia Stgt SVSillenbuch 0:2 
10.03. 15:00 Möhringen TSV Bernhsn 1:1


Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar, bei FuPa Stuttgart auf Facebook oder per Mail an stuttgart@fupa.net

                                                                                                                                                     






FuPa Hilfebereich