TVD Velbert dreht Spitzenspiel in der Nachspielzeit
Sonntag 12.05.19 18:00 Uhr|Autor: FuPa Niederrhein2.183
F: Michael Mietz

TVD Velbert dreht Spitzenspiel in der Nachspielzeit

Landesliga, Gruppe 1: Der 35. Spieltag in der Übersicht
Ein unglaubliches Spitzenspiel lieferten sich der 1. FC Mönchengladbach und der TVD Velbert am 35. Spieltag der Landesliga, Gruppe 1. Die Velberter glichen beim 4:3-Sieg dreimal eine Gladbacher Führung aus, erzielten das 3:3 in der 89. Minute durch Youssef El Boudihi, ehe Timm Esser den Tabellenführer in der Nachspielzeit zum Sieg schoss.


Während sich der Cronenberger SC beim Tabellenschlusslicht DSC 99 Düsseldorf, das nun auch rechnerisch abgestiegen ist, keine Blöße gab, lässt der SC Kapellen gegen die SSVg Heiligenhaus zwei Punkte liegen und hat nun sieben Punkte Rückstand auf Platz zwei, sodass der TVD Velbert kurz vor dem Durchmarsch, die Cronenberger kurz vor dem Wiederaufstieg in die Oberliga stehen.

Im Abstiegskampf feierte die Holzheimer SG einen klaren Sieg gegen die SpVg Odenkirchen, die nach nur einen Punkt aus den vergangenen sechs Partien weiter im freien Fall ist. Drei wichtige Zähler im Tabellenkeller fuhr auch der TSV Meerbusch II ein, Seonghyeok Lee schoss die Meerbuscher beim FC Remscheid zum Sieg. Dagegen teilen der MSV Düsseldorf und der FSV Vohwinkel. Während die Landeshauptstädter noch alle Chancen haben, droht den Wuppertalern der erneute Abstieg immer mehr.



FuPa Hilfebereich