„Spekulationen helfen nicht weiter“
Mittwoch 27.01.21 07:00 Uhr|Autor: Lars Brepols | AZ/AN5.858
Foto: Rocco Bartsch

„Spekulationen helfen nicht weiter“

FVM beobachtet weiter die Lage. In Belgien ist die Entscheidung bereits gefallen.
Eine Prognose zu wagen, ob die Saison 2020/21 der Amateure im Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) fortgesetzt werden kann, gleicht dem Blick in eine Glaskugel. Aufgrund der weiterhin angespannten Corona-Lage erscheint es momentan wenig wahrscheinlich, dass die derzeit unterbrochene Spielzeit noch ein reguläres Ende findet. Dafür wird die Zeit langsam zu knapp, denn die Saison muss laut Paragraf 26 der Spielordnung des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) am 30. Juni beendet werden. Es gibt jedoch eine Einschränkung: „Wird im Rahmenterminkalender des DFB eine andere Regelung getroffen, so ist diese auch für den Bereich des WDFV verbindlich.“


Fest steht, dass das Spieljahr ohne Wertung bleibt, wenn aufgrund der Covid-19-Pandemie weniger als 50 Prozent der Partien einer Liga durchgeführt werden können. Meister, Auf- oder Absteiger wird es dann nicht geben. Wie die Sollbruchstelle zur Regionalliga, die als Profiliga weiterspielen darf und bereits 50 Prozent der Spiele absolviert hat (<Text links), in diesem nicht unwahrscheinlichen Fall behandelt wird, ist derzeit nicht bekannt. Auch die Frage, ob der FVM einen Teilnehmer für den DFB-Pokal stellen wird, steht noch im Raum. Der Pokalwettbewerb auf Verbandsebene konnte jedenfalls bislang nicht gestartet werden. „Maßgebend für alle Entscheidungen bezüglich des Spielbetriebs im FVM sind weiterhin die politischen bzw. behördlichen Vorgaben. Spekulationen, wann und wie es mit dem Spielbetrieb weitergehen kann, helfen niemandem. Daher warten wir die weiteren politischen Entscheidungen ab. Die spielleitenden Stellen des FVM und der Kreise beschäftigen sich intern weiterhin sehr intensiv mit allen Fragen rund um den Spielbetrieb“, lautet die Antwort des Verbandes auf entsprechende Fragen unserer Redaktion.

In Belgien haben die Verantwortlichen bereits Nägel mit Köpfen gemacht. Wie der wallonische und der flämische Amateurfußballverband (ACFF und Voetbal Vlaanderen) gemeinsam mit dem Landesverband erklärten, wird die Saison 20/21 mit sofortiger Wirkung annulliert. Es wird keine Meister, keine Aufsteiger und keine Absteiger geben. Ausnahmen gelten nur für den Jugendfußball bis zur U 13. „Die Entscheidung war angesichts der Maßnahmen im Kampf gegen Covid-19 die einzig mögliche“, heißt es dazu in einer Verbandsmitteilung.

Die kommende Saison soll mit derselben Zusammensetzung der Ligen starten. Durch Fusionen oder Rückzüge sind Verschiebungen in den einzelnen Klassen aber möglich. Auch Spielertransfers dürfen weiterhin getätigt werden. Zudem hoffen die Verantwortlichen, dass bis zum Start der neuen Saison Freundschaftsspiele und Turniere ausgetragen werden können, um Spielpraxis zu sammeln.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Lars Brepols I AZ/AN - vor
Landesliga, Staffel 2
Im Trikot des SV Rott: Marco Kra&szlig; (l.) im Zweikampf mit Christian Kreutzer von Borussia Freialdenhoven.
"Zweite" mit vielen bekannten Gesichtern [+]

Landesligist SV Rott geht mit einer "Reserve" in die neue Saison. Bereits 22 Zusagen, Trainer kommt aus der Bezirksliga. Neuer Coach für die U19 des JFV Roetgen Rott.

Der SV Rott hat die spielfreie Zeit genutzt und einige Weichen für die Zu ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Training in Kleingruppen k&ouml;nnte ab Montag, den 8. M&auml;rz wieder m&ouml;glich sein.
Trotz Lockdown-Verlängerung: Ersehntes Signal für Amateursport?

Beschlussvorlage: Sport im Freien mit bis zu 10 Personen soll ab Montag wieder möglich sein

Am morgigen Mittwoch beraten Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder, wie es ab kommenden Montag in Deutschland weitergehen soll. Bis ...

mno - vor
Bezirksliga, Staffel 3
Dirk Weber (li) Andr&eacute; Otten (mi) Ayhan G&uuml;ndogdu (re)
André Otten wird neuer Trainer beim SV Kurdistan Düren

Der 39-Jährige hat zuletzt den Bezirksligisten SF Habbelrath-Grefrath trainiert. Dirk Weber übernimmt zusätzlich die Rolle des Co-Trainer.

Sportdirektor Ayhan Gündogdu hat für die freiwerdende Trainerposition einen Ersatz gefunden, der die aufgeste ...

Moritz Zinken - vor
Bezirksliga, Staffel 3
Seit fast vier Monaten durfte pandemiebedingt nicht gespielt werden. Jetzt stellt der FVM seinen Plan f&uuml;r die Wiederaufnahme vor!
FVM stellt fünf Grundsätze für Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor

Gemeinsam mit ihren Fußballkreisen hat der Fußballverband Mittelrhein die Vereine Anfang der Woche per Videokonferenzen über seine Planungen bezüglich der noch ausstehenden Spielzeit 2020/2021 informiert.

/ Bartsch, Simon - vor
Mittelrheinliga
FVM will Hinrunde zu Ende spielen lassen

Entscheidung über Saison

Der Fußballverband Mittelrhein hat eine Entscheidung über die Fortführung des Amateurfußballs getroffen. Sollten die Plätze wieder von der Politik geöffnet werden, soll die Hinrunde zu Ende gespielt werden und über Auf- und A ...

Lars Brepols | AZ/AN - vor
Mittelrheinliga
Beim VfL Vichttal wird wieder trainiert

Mittelrheinliga: Unter strengen Hygieneregeln in Zweiergruppen verteilt auf dem Platz. Offener Brief der DFB-Spitze an die Kanzlerin.

Dass diese Nachricht in der Amateurfußballszene schnell die Runde macht, liegt auf der Hand. Die Fußballer des VfL Vi ...

FuPa Westrhein - vor
Mittelrheinliga
Transfer: SVE verpflichtet Langerwehes Niklas Passenheim

Mittelrheinliga: Ein Blick in die Spielerstatistik von Niklas Passenheim +++ Angreifer lief im Kreis Aachen bereits für den Kohlscheider BC auf

Mittelrheinliga: Ein Blick in die Spielerstatistik von Niklas Passenheim +++ Angreifer lief im Kreis Aache ...

RP / Mario Emonds - vor
Kreisliga A
FVM strebt nun eine einfache Runde an

Der Mittelrhein-Verband erläuterte seine fünf Grundsätze für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs.

Seit dem 30. Oktober 2020 ruht pandemiebedingt auch in sämtlichen Spielklassen des Fußball-Verbands Mittelrhein (FVM) der Ball. „Es gibt kein Drehbu ...

FC Wegberg-Beeck (Facebook) - vor
Bezirksliga, Staffel 4
Ab Sommer Trainer der ersten Mannschaft: Mark Zeh.
Mark Zeh wird neuer Trainer beim FC Wegberg-Beeck

Ab 1. Juli wird Mark Zeh neuer Trainer beim Fußball Regionalligisten FC Wegberg-Beeck. Er löst dann Michael Burlet ab, dessen Vertrag im Sommer diesen Jahres ausläuft.

REGIONALLIGA WEST

Tabelle
1. Hennef 811 22
2. F´aldenhoven 76 14
3. Hürth 8-1 14
4. Alfter (Auf) 711 13
5. VfL Vichttal 72 12
6. Arnoldsweil. 8-3 11
7. Pesch 81 10
8. 1. FC Düren 36 9
9. Frechen 8-2 9
10. Glesch (Auf) 51 8
11. Siegburg 53 5
12. Breinig 6-2 5
13. Fortuna Köln II 4-1 4
14. Eilendorf 6-13 3
15. Deutz 6-6 2
16. Wesseling-U. 4-6 1
17. Friesdorf 4-7 1
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich