MFFC mit Pokal-Überraschung
Montag 23.11.15 15:30 Uhr|Autor: Karl-Heinz Pfendler und Pascal Affelder503
Mit einer überzeugenden Leistung schafften es die MFFC-Spielerinnen, in das Viertelfinale des Hessenpokals einzuziehen. Archivfoto: Hannelore Wagner

MFFC mit Pokal-Überraschung

Wiesbadener gewinnen gegen Hessenligist Düdelsheim mit 3:1
Wiesbaden. Im Achtelfinale des Hessenpokals schlug der Verbandsligist MFFC Wiesbaden den Hessenligist Phönix Düdelsheim mit 3:1. Der MFFC setzte den vermeintlichen Favoriten aus Düdelsheim von Beginn an unter Druck und erspielte sich ein deutliches spielerisches Übergewicht. Jedoch mangelte es zunächst an der Verwertung mehrerer guter Einschussgelegenheiten.


In der 14. Minute war es dann Jessica Hess, die ihre Wiesbadenerinnen in Führung brachte. Sie reagierte am schnellsten, als die Gästetorfau einen Distanzschuss nicht festhalten konnte und drückte den Ball über die Torlinie. In der Folgezeit blieb die Wiesbadener Überlegenheit bestehen. Desto überraschender war der Ausgleichstreffer, durch die erste nennenswerte Torchance des Hessenligisten. Paula Marie Schneider überwand die stets aufmerksame Wiesbadener Torfrau mit einem unhaltbaren Distanzschuss.

Nach dem Ausgleichstreffer erhöhte der Verbandsligist seine Bemühungen, um wieder in Führung zu gehen. In der 65. Minute köpfte Julia Bauer, nach einem Eckball von Sabrina Hauser, die längst fällige Führung. In Folge des erneuten Rückstands, versuchten die Gäste auf den Ausgleich zu drängen und boten den Hausherrinnen Räume zum Kontern. Einen dieser Konter legte Stephanie Jarosch in der 72. Minute uneigennützig der mitgelaufenen Anne Nicolai auf, die den Pass zum 3:1 Siegtreffer verwertete.



FuPa Hilfebereich