Letztes Aufgebot verliert unglücklich
Sonntag 14.05.17 17:55 Uhr|Autor: Stephan Neumann244
Trainer Jan Fiala räumte ein: „Vor der Pause haben wir nicht ins Spiel gefunden.“F: Leichtfuß

Letztes Aufgebot verliert unglücklich

MFFC 0:1 in Gläserzell gegen defensiv ausgerichtete Heimelf +++ Jan Fiala: „Eigentlich war ein Sieg möglich“

Gläserzell . Ohne die verhinderte Mira Krummenauer und ohne Anne Nicolai (Fußblessur) angetreten, verloren die Hessenliga-Fußballerinnen des MFFC Wiesbaden beim Rangfünften SV Gläserzell mit 0:1 (0:0). Eine Niederlage der Kategorie überflüssig, wobei Trainer Jan Fiala (übernimmt nächste Runde die U19 des SV Wiesbaden) einräumen musste: „Vor der Pause haben wir nicht ins Spiel gefunden.“




Wobei den Wiesbadenerinnen Gläserzells defensive Marschroute zu schaffen machte. Nach der Pause kam der 0:1-Rückstand (60.) erschwerend hinzu. Doch die Gäste steckten nicht auf. Die für Jessica Hess gekommene Jaqueline Ocak erzielte prompt den Ausgleich, der jedoch einem Abseitspfiff zum Opfer fiel. „Eigentlich war sogar ein Sieg möglich“, ärgerte sich Fiala. Dem Hessenpokal-Halbfinale gegen Calden am 25. Mai blickt er derweil erwartungsvoll entgegen.

MFFC: Rode; Godmann, Cardoso, Baran, Val. Martin, Haus, Jansen, J. Hess (75. Ocak), Bauer, Ebrecht, Kagel.





FuPa Hilfebereich