FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 21.08.17 09:14 Uhr|Autor: MOZ.de / Uwe Zühlsdorf236
Archiv-Foto: Kay Harzmann

Malchow dämpft die Frankfurter Euphorie

MIT VIDEOS: Der MSV gewinnt zuhause deutlicher gegen den FCF, als es der Spielverlauf vermuten lassen würde.

Der 1. FC Frankfurt hat sich für eine couragierte Leistung nicht belohnt und das erste Auswärtspunktspiel der neuen Oberliga-Saison beim Malchower SV mit 1:3 verloren (1:0).





"Der Gegner war einfach cleverer und routinierter", musste Trainer Peter Flaig nach dem 2. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord feststellen. Da hatte der 1. FC Frankfurt nach dem Auftaktsieg der Saison (2:1 gegen FC Mecklenburg Schwerin) beim 1:3 gegen den Malchower SC das Nachsehen. Damit steht im direkten Duell gegen die Mecklenburger die inzwischen fünfte Niederlage zu Buche.

In den ersten 20 Minuten sahen die vier mitgereisten Frankfurter Fans ein verteiltes Spiel mit vielen umkämpften Aktionen im Mittelfeld ohne Raumgewinn. Die Abwehr der Oderstädter stand sicher. Besonders der groß gewachsene Piotr Kasperkiewicz beförderte viele hohe Bälle aus der gefährlichen Zone, strahlte dadurch auch für seine Nebenleute Ruhe aus. Torchancen blieben somit Mangelware.

Dies änderte sich jedoch langsam, aber sicher zu Ungunsten der Oderstädter. Die Gastgeber kamen nun des Öfteren über die linke Frankfurter Abwehrseite bis zur Grundlinie durch, die flachen Eingaben konnten jedoch noch geklärt werden. Die Frankfurter Abwehr geriet dennoch gehörig ins Schwimmen und fast folgerichtig erzielten die Gastgeber durch Michael Freyer nach Vorlage von Nico Billep den Führungstreffer.


Malchower SV 90 - 1. FC Frankfurt (Oder)
Oberliga Nord | 8.443


Dennoch wären die Frankfurter fast noch zum Ausgleich gekommen, doch der 18-jährige Niclas Weddemar scheiterte urplötzlich freistehend am Keeper (42.).

Die zweiten 45 Minuten sahen zunächst die Frankfurter im Vorteil. Sie besaßen jetzt mehr Ballbesitz. Bis zum Strafraum sah auch alles gefällig aus, doch in der torgefährlichen Zone konnten sich die Oderstädter nicht durchsetzen.

Bot sich doch mal eine Schuss-chance, so geriet der Abschluss zu schwach (Mathias Reischert/57.) oder blieb er zu ungenau (John Lukas Sauer/77.). Mitten in diese Frankfurter Druckphase platzte das 2:0. Paul Karaszewski verlor im Vorwärtsgang am Strafraum den Ball. Der eingewechselte Malchower Stefan Voß schaltete am Schnellsten und schob die Kugel zum freistehenden Freyer, der keine Mühe hatte, den Ball ins Frankfurter Tor zu schieben.


Malchower SV 90 - 1. FC Frankfurt (Oder)
Oberliga Nord | 8.443

Die Gastgeber bekamen nun wieder Oberwasser, schufen mit ihren langen Bällen in die freien Räume immer wieder Gefahr vor dem Frankfurter Gehäuse. Damian Schobert rückte nun in den Mittelpunkt, konnte gegen Karl Selig (69.) und Toralf Schult (71.) noch klären, ehe er schließlich doch noch einen weiteren Treffer durch Georg Schumski hinnehmen musste. Wieder war dem ein individueller Fehler der Frankfurter vorausgegangen, der den Torschützen in Position brachte.


Malchower SV 90 - 1. FC Frankfurt (Oder)
Oberliga Nord | 8.443

Es spricht für die Frankfurter, dass sie dennoch nicht aufgaben und durch Routinier Artur Aniol noch zum Ehrentreffer kamen. Das sah auch Trainer Flaig so: "Wir haben gekämpft bis zum Schluss. Meine Mannschaft hat heute Lehrgeld bezahlt. Das wird noch öfter passieren."


Malchower SV 90 - 1. FC Frankfurt (Oder)
Oberliga Nord | 8.443

>>>Alle Spiele im Überblick und die Wahl zur Elf der Woche findet ihr hier!<<<

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.11.2017 - 645

"Wir werden nichts mit dem Abstieg zu tun haben"

BEI FUPA.TV: Christoph Stoeter sieht ist ein absolutes Urgestein beim SV Altlüdersdorf, der am Freitag nach Seelow reisen muss. Wie lange er solche Fahrten noch mitmachen wird, steht in den Sternen. Auch wenn er von einem neuen Teamspirit an der Gasse spricht.

24.11.2017 - 122

Showdown im Mommsenstadion

Tebe und Hertha 03 treffen sich am Freitag im Berliner Oberliga-Nord-Duell +++ Stimmen von Thomas Brdaric und Alexander Arsovic +++ FuPa LIVETICKER ab 19 Uhr 30

24.11.2017 - 90

LIVE: Kann Seelow gegen Altlüdersdorf punkten?

IM AUSFÜHRLICHEN TICKER: Bereits heute Abend empfängt Victoria den SVA zur Flutlichtlichtpartie auf dem Kunstrasenplatz in Seelow. Außerdem sieht sich der FC Strausberg gegen den Spitzenreiter aus Rathenow einer schweren Aufgabe gegenüber.

24.11.2017 - 60

Den eigenen Fans etwas bieten

MSV Pampow empfängt heute Abend den SV Görmin / FCM Schwerin hat Sonnabend Lichtenberg zu Gast


Hast du Feedback?