Meine Top-Elf: Philipp Müller präsentiert sein Dream-Team
Mittwoch 08.04.20 07:37 Uhr|Autor: FuPa Sachsen-Anhalt 3.389
Foto: Sven Sonnenberg

Meine Top-Elf: Philipp Müller präsentiert sein Dream-Team

Wie sieht die persönliche Top-Elf eines ehemaligen Verbandsliga-Spielers aus? Wir haben Philipp Müller vom MSV Börde befragt.
Im Laufe einer langen Fußballer-Karriere trifft man den einen oder anderen Kicker, mit dem man gemeinsam auf dem Platz um Punkte kämpft. Wir lassen in der Rubrik "Meine Top-Elf" ab sofort Spieler zu Wort kommen, die ihre elf Akteure vorstellen, die nachhaltig Eindruck hinterlassen haben. Philipp Müller vom MSV Börde (Zum FuPa-Profil: hier klicken) präsentiert seine Top-11:


Der heute 33-Jährige trägt seit vergangenem Sommer das Trikot des Landesligisten aus Magdeburg. Zuvor schaffte Müller mit dem SV Fortuna Magdeburg den Sprung in die Verbandsliga und zählte bei der TSG Calbe zum festen Stammpersonal. Die Top-11 von Philipp Müller:

  • Mit Klick auf den Namen gelangt ihr zum FuPa-Profil



Tor: 

Christian Harant: "Mit „ICE“ hab ich als junger Spieler in Calbe zusammengespielt. Ein herausragender Torwart und Mensch, auf den man sich immer verlassen konnte. Absolute Führungsfigur, von der ich eine Menge mitgenommen habe."

Abwehr:

Tom Kolodziej: "Kolle, die Maschine, ist mit Abstand der beste Athlet, mit dem ich je zusammenspielen durfte. Ein Monsterschuss, schnell, beidfüßig und immer gut für 5 Tore oder mehr als Verteidiger. Außerdem ist er einer loyalsten Menschen, die ich kenne."

Philipp Jakuszeit: "Jaku, der Glasmann, der immer dahingeht, wo es wehtut, hat das beste Kopfballspiel, das ich kenne. Ein absolut ekliger Gegenspieler, der nie aufsteckt, immer für sein Team da ist. Auf und neben dem Platz ein Vorbild."

Patrick Wöge: "Pepe hat ein überragendes Stellungsspiel, Spielverständnis und eine klasse Spieleröffnung. Er war zurecht unser Kapitän und eine der Säulen in unserem Aufstiegsjahr in die Verbandsliga. Ein super lieber Mensch, den ich zu meinen besten Freunden zähle."

Mittelfeld:

Benjamin Lohse: "Bei Fortuna war er noch Stürmer oder Außenspieler, jetzt beim MSV Börde spielt er Innenverteidiger. Hätte mir das einer vor 6 Jahren gesagt, hätte ich das nicht für möglich gehalten, aber er macht das herausragend. Abgeklärt, clever, schnell und nahezu ohne Fehler."

Maik Hoffmann: "Einer der Spieler, zu denen ich als junger Dachs aufgeschaut habe. Absolute Führungsfigur mit wahnsinniger Ruhe am Ball, einem super Dribbling, Torgefahr und Kaltschnäuzigkeit. Hoffi hat nichts aus der Ruhe gebracht. Ein echter Leader."

Tobias Schmidt: "Schmidter hat eine Lunge für drei. Der läuft und läuft und läuft. Dazu sehr stark im Zweikampf und mit Torgefahr. Ihn kannst du auf jede Position stellen und er wird dich nicht enttäuschen."

Patrick Kreutzer: "Absoluter Freigeist und kann in jeder Situation ein Spiel mit einem Geniestreich entscheiden. Brillante Technik, guter Abschluss und wenn er fit ist nicht zu ersetzen. Dazu menschlich ganz groß." 

Sturm:

August Schultz: "Gustl war das Phänomen bei der TSG Calbe, er kam aus dem nichts als Student aus Passau uns spielte jeden Gegner schwindelig. Nahezu jede Chance vollendete er. Neben dem Platz ein sehr demütiger, sympathischer Mensch der jede Truppe bereichert."

Linus Braun: "Der junge Bursche hatte alles, um deutlich höher zu spielen. Pfeilschnell, super Abschluss und einfach nicht zu stoppen. Einer der Gründe für unseren Aufstieg mit Fortuna.

Alexander Menz: "Ich habe mit vielen Stürmern zusammengespielt, aber keiner kann „Menzer“ das Wasser reichen. Eine Uhrgewalt im Sturm. Klasse Kopfballspiel, ein Mordsabschluss und zu seiner Glanzzeit einer der besten Stürmer in Sachsen- Anhalt. Ist seinem Verein immer loyal gegenüber gewesen und hat auch verlockende Angebote abgelehnt. Auch einer der Spieler, die vorgelebt haben, nie aufzugeben. Habe viel von ihm gelernt. Absoluter Leader!"

Content
Content
Meine Top-11
Harant
Kolodziej
Jakuszeit
Wöge
Lohse
Hoffmann
Schmidt
Kreutzer
Schultz
Braun
Menz


 

Trainer:

Thomas Sauer: "Ich hatte enorm gute Trainer. Dirk Hannemann, Christian Kehr, Jens Landrath und auch Detlef Drachenberg haben mir viel beigebracht. Auch jetzt in den mittleren 30igern habe ich mit Marcus Mähnert einen klasse Coach. Aber wenn ich einen wählen muss, der viele Dinge vereint, eine absolute Respektsperson ist, sowohl auf und neben dem Platz, dann muss und werde ich immer Thomas Sauer sagen. Er hat viel von mir eingefordert, als ich damals Kapitän in Calbe war. Wir waren auch nicht immer einer Meinung, aber das war gut und hat mich als Person wachsen lassen. Saui nimmt seine Spieler zwar hart ran, aber er behandelt sie alle stets mit Respekt. Dazu macht er klasse Training, hat eine super Ansprache und auch immer innovative Ideen."


Tabelle
1. Gardelegen 1839 41
2. MSC Preussen 1835 39
3. MSV Börde 1819 37
4. Ilsenburg 1614 28
5. Heyrothsb. 18-11 29
6. Ummendorf (Auf) 176 26
7. SSV Warnau 185 27
8. Bismark 184 27
9. Blankenburg 192 28
10. Staßfurt 183 25
11. U.Schönebeck (Ab) 191 25
12. Möringer SV (Auf) 18-12 22
13. Irxleben 18-24 14
14. TuSMagdeburg (Auf) 17-10 13
15. Ottersleben 18-30 13
16. Niegripp 16-41 6
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich