LFV Sachsen Leipzig vor dem nächsten Aufstieg
Freitag 05.05.17 16:00 Uhr|Autor: mna854
Echte Fan-Liebe kennt keine Liga: Auch in der 2. Kreisklasse kann der LFV Sachsen Leipzig auf seine treuen Anhänger zählen. F: Hildebrand

LFV Sachsen Leipzig vor dem nächsten Aufstieg

Der Leutzscher Club lebt den Fußball und trotzt allen Umständen
Der Fußball in Leutzsch lebt und das nicht nur durch die "große" BSG Chemie, die in diesem Jahr vor dem Aufstieg in die Regionalliga steht. Auch auf Stadtebene haben sich nach vielen Umstrukturierungen mehrere Vereine in diesem fußballverrückten Stadtteil zurückgekämpft und längst einen Namen gemacht. Ein solcher ist der erst seit 2015 wieder am Spielbetrieb teilnehmende LFV Sachsen Leipzig, welcher unter Ex-Sachsen-Leipzig-Coach Michael Breitkopf nun schon den zweiten Aufstieg in Folge anpeilt.


"Du wirst niemals untergehen" - eine Phrase, die so mancher Fußball-Fan gern nutzt, um die Treue und Verbundenheit gegenüber seinem Lieblingsclub zu untermauern. Mit Blick auf den Fußball in Leutzsch bekommt dieser Ausspruch eine ganz eigene Bedeutung, denn auch nach eingen Insolvenzen, Zwangsabstiegen und Neugründungen haben sich die Verantwortlichen, treuen Fans und Kicker jedes Mal aufs Neue zusammengerafft und die "schönste Nebensache der Welt" neu aufleben lassen.

Ein Verein, der erst seit der Saison 2015/2016 wieder am aktiven Spielbetrieb teilnimmt, ist der Nachfolge-Club des FC Sachsen Leipzig - der LFV Sachsen Leipzig e.V.. Innerhalb weniger Wochen baute man um den ehemaligen Sachsenliga-Spieler Nico Breitkopf eine schlagkräftige Mannschaft auf, die sich seither im Aufwind befindet. Im altehrwürdigen Willi-Kühn-Sportpark (Kapazität: 4000 Plätze, 350 unüberdachte Sitzplätze), welchen sich die Leutzscher mit dem SV Leipzig Nordwest teilen, konnte man im Premierenjahr auf Anhieb die 3. Kreisklasse dominieren und stieg unangefochten auf.

Zweiter Aufstieg in Folge steht kurz bevor

Auch eine Liga darüber ähnelt sich das Bild: Die Sachsen steigern sich auch spielerisch mehr und mehr und lassen den Gegnern meist keine Chance. So kann man bereits am Sonntag, sechs Spiele vor Schluss, den erneuten Aufstieg klarmachen. Voraussetzung ist ein Punktverlust der Konkurrenz vom BC Eintracht Leipzig, der beim SV West 03 Leipzig II ranmuss, während die Breitkopf-Schützlinge ihre Hausaufgaben gegen die dritte Vertretung des KSC 1864 Leipzig erledigen müssen.

Auch im Kreispokal konnte der LFV in diesem Jahr für Furore sorgen und schaltete nach einem Freilos in der ersten Runde mit dem Knautkleeberger SC im nächsten Match einen Stadtligisten aus, ehe man, wie schon im Vorjahr, an der bis dato stärksten Mannschaft auf Stadtebene, der SG Rotation 1950 (0:2), scheiterte.

Der LFV Sachsen lebt eine tolle Öffentlichkeitsarbeit vor

Auch außerhalb des Fußballplatzes ist der LFV Sachsen Leipzig sehr engagiert und informiert seine Fans und Sympathisanten über die Homepage, die eigene Facebook-Seite oder das nahezu lückenlos geführte FuPa-Profil über die aktuellsten Geschehnisse in und um den Verein. Außerdem wird regelmäßig der beliebte Liveticker geschaltet und Spielberichte zu den Ereignissen vom Wochenende verfasst.  Die stets zahlreich anwesenden Anhänger der Grün-Weißen danken es ihren Jungs mit toller Unterstützung von den Rängen und supporten ihre Farben, wo sie nur können - frei nach dem Motto der Sachsen "Wer nicht alles gibt, gibt nichts!"

Ihr wollt euren Club ebenso supporten oder die Spiele, Tore und Erfolge live mitverfolgen?
Dann werdet doch Vereinsverwalter eures Vereins und helft bei der Öffentlichkeitsarbeit aktiv mit - sei es mit der Aktualisierung des FuPa-Profils oder mit dem schalten eines Livetickers.

Weitere Informationen findet ihr unter dem folgenden Link:

https://www.fupa.net/berichte/was-ist-eigentlich-dieses-fupa-570543.html



FuPa Hilfebereich