FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 12:30 Uhr|Autor: Redaktion152
Der FC Wetter (weiße Trikots) stapelt vor der Landesliga-Partie gegen die 2. Mannschaft des TuS Erndtebrück bewusst tief. Foto: Klaus Saßmannshausen

Understatement oder Ernst?

Abstiegskandidat FC Wetter stapelt vor Partie gegen Erndtebrück 2. tief

FC Wetter - TuS Erndtebrück II (So 15:00)

Fast könnte man meinen, dass Duell der Fußball-Landesligisten TuS Erndtebrück 2. (6. Platz/36 Punkte) und dem FC Wetter (15./20) sei völlig bedeutungslos. Auf der einen Seite die Wittgensteiner, die im gesicherten Mittelfeld der Liga rangieren und weder mit dem Abstiegskampf noch mit dem Titelrennen etwas zu tun haben.
Auf der anderen Seite die Mannen von der Ruhr, die das Kapitel Landesliga ganz offenbar bereits abgehakt haben. Nach der 0:5-Klatsche beim Tabellenzweiten FSV Werdohl erklärte Wetters Trainer Markus Dönninghaus jedenfalls: „Die Planungen für die Bezirksliga werden jetzt intensiviert. Was anderes wäre nicht mehr realistisch.“
Eine Aussage, die durchaus verwundert. Schließlich hat der FC Wetter auf dem vorletzten Tabellenplatz zwar satte fünf Zähler Rückstand auf das „rettende Ufer“, der Klassenerhalt liegt bei sechs ausstehenden Partien und 18 noch zu vergebenen Punkten aber freilich absolut im Bereich des Möglichen. Dennoch sprach Dönninghaus bereits von einer Abschiedstour, auf der man die ausstehenden Spiele nur noch mit Anstand zu Ende bringen wolle.
TuS-Trainer Michael Müller nimmt Dönninghaus diese Aussagen indes nicht so recht ab. „Ich denke eher, der Trainer versucht ein bisschen Druck von seiner Mannschaft zu nehmen, damit sie befreiter aufspielen können“, mutmaßt der Erndtebrücker Mann an der Seitenlinie. „Bei fünf Zählern Rückstand aufs rettende Ufer glaube ich nicht, dass die sich schon aufgeben – das wird die Truppe von Wetter mit Sicherheit nicht tun. Von daher erwarte ich einen heißen Tanz.“
Zumal auch der TuS Erndtebrück 2. bis zum Saisonende so viele Punkte wie möglich einsammeln möchte. „Wir würden gerne noch ein bisschen in der Tabelle klettern. Wir fahren klar nach Wetter, um das Spiel dort zu gewinnen. Dazu müssen wir konzentriert auftreten. Dann bin ich zuversichtlich, dass wir dort auch etwas mitnehmen können.“
Personell hofft Müller darauf, dass aus der Oberliga-Mannschaft wieder „der eine oder andere Spieler“ in den Landesliga-Kader rückt. „Dann schauen wir mal, was in Wetter am Ende dabei rum kommt.“

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
10.07.2017 - 1.227

Macht mit beim FuPa-Schnellcheck

Beantwortet die Fragen und schickt uns eure Antworten

01.07.2017 - 954

Hagen: Die Zu- und Abgänge der Bezirks- und Landesligisten

Alle Wechsel auf einen Blick

03.07.2017 - 457

Die Zu- und Abgänge des SSV Hagen

Präsentation der Neuzugänge auf FuPa.tv.

06.07.2017 - 202

HSC gewinnt ersten Test gegen Landesligisten

Holzwickede schenkt Hüsten ein halbes Dutzend ein.

05.07.2017 - 39

VIDEO: SSV Hagen präsentiert Neuzugänge

Neue Gesichter auf Pressekonferenz vorgestellt