Vorfreude auf Fortsetzung – und den Rasenplatz
Dienstag 14.04.20 10:49 Uhr|Autor: Horst Fried350
Foto: H. B.

Vorfreude auf Fortsetzung – und den Rasenplatz

SC „Blies“ Bliesransbach: Neuer Platz soll Verein nach vorne bringen
Der SC „Blies“ Bliesransbach war im abgelaufenen Jahr arg gebeutelt von einem Unwetter, der das Sportplatzgelände zerstörte. Mittlerweile ist der neue Rasen im Kleinblittersdorfer Gemeindeteil wieder bespielbar, nun zwingt ein fast unsichtbarer Gegner den Süd-Landesligisten zum Nichtstun.


Endlich war der von einem Unwetter zerstörte Rasenplatz im Kleinblittersdorfer Gemeindeteil Bliesransbach im März so richtig bespielbar, da machte das Corona-Virus der neu aufflammenden Freude auf echte Heimspiele einen Strich durch die Rechnung. „Wir haben in Winter noch einige Freundschaftsspiele auf anderen Plätzen ausgetragen. So sind wir gegen die Zweite des 1. FC Saarbrücken  nach Auersmacher ausgewichen, um den neu ausgesäten Rasen noch weiter zu schonen. Das hat sich gelohnt, im März konnten wir dann gegen die SpVgg. Quierschied II auf der neuen Anlage spielen und haben 5:1 gewonnen. Das hat allen Bliesransbachern viel Spaß gemacht und wir haben uns auf die kommenden Heimspiele richtig gefreut. Leider kam es dann ja ganz schnell anders und nun wissen wir nicht, wann es weitergeht“, sagte Trainer Kai Kempf, der nun mit seinem Team zum Nichtstun verdammt ist. Denn auch das zweite Spiel bei der SVG Altenwald konnte mit 3:1 gewonnen werden, was den neunten Rang festigte. „Wir haben viele Einheiten auf dem kleinen Kunstrasenplatz durchgeführt, das Team war bis auf ein paar Erkrankte zuletzt personell gut aufgestellt. Wir hatten in der Hinrunde einige Verletzte die nun aber alle wieder dabei wären und uns im März und April zur Verfügung gestanden hätten“, ergänzt er. Einzig Torwart Dominik Gruber hat sich zu Beginn der Saison so schwer verletzt, dass er wahrscheinlich auch bei einer Fortsetzung der Runde nicht zur Verfügung stehen kann. „Er wird uns aber in anderen Funktionen im Verein weiter erhalten bleiben.

Das Problem ist, dass wir keinen fixen Zeitpunkt haben, wann es wieder losgeht, deshalb ist es gut, wenn es zwei Wochen Vorlaufzeit für Mannschaftstraining geben soll. Wir haben deshalb keine Trainingspläne mit Steigerungspotential. Wir kommunizieren aber über die modernen Medien, das hat ja heutzutage jeder. Manche stellen ihre Laufzeiten online, wir vergleichen das dann, es werden auch unterschiedliche Strecken gelaufen, so dass man ungefähr weiß, was die anderen machen. Der ein oder andere wird dann angestachelt, das auch zu schaffen. Aber es ist alles auf freiwilliger Basis. Es kommt ja auch darauf an, wieviel Zeit man investieren kann“, hat Kempf seinen Spielern keine konkreten Vorgaben gemacht. Ohnehin wird man bei Wiederaufnahme des Trainings sehen, wer in der Zwischenzeit aktiv war. „Wir sind ja mit Sicherheit auch in der neuen Runde in der Landesliga, so dass wir da schon planen können. So werden wir mindestens drei neue Spieler holen“, sagt er weiter und kann zwei Zugänge bereits fix benennen. „Torben Görgen kommt vom FV Bischmisheim, Matthias Pfeiffer kehrt vom FC St. Arnual zu uns zurück. Den dritten Namen können wir noch nicht preisgeben, weil letzte Details noch geklärt werden müssen“, lässt Kempf Einblicke in die Planung zu. Während alle darauf hoffen, dass das Virus bald verschwindet, bleibt der neue Rasenplatz dem SC „Blies“ länger erhalten – und die Vorfreude auf eine komplette Runde vor eigener Kulisse.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Georg Müller - vor
News
In diesem Jahr wird kein Fußball mehr gespielt

SFV verländert die coronabedingte Pause bis 15. Januar 2020

Wie nicht anders zu erwarten, befindet sich der saarländische Fußball ab sofort in der Winterpause und der Spielbetrieb zu bis 15. Januar ausgesetzt. Wie lange diese Pause allerdings dauert, ...

Randolf Heylmann - vor
Bezirksliga Saarlouis
FC Elm stellt die Weichen

Trainerteam verlängert

Paul Krier - vor
Ehrenpromotion
Martin Forkel neuer Trainer in Berburg!

FC Berdenia hat einen endgültigen Nachfolger von Jorge Freitas gefunden

FuPa - vor
Landesliga Holstein
Amateurfußballer muss nach Brutalo-Foul zahlen

Verletzungen im Fußball sind üblich. Deshalb gilt bei Fouls in der Regel keine Schadenersatzpflicht. Es kann aber auch anders laufen.

Der Fall liegt über zwei Jahre zurück. In einem Kreisliga-Spiel im Mai 2017 foult ein Spieler seinen Gegner nach nu ...

Verein/Fried - vor
Regionalliga Südwest
Jahreshauptversammlung wegen Pandemie später

FC Homburg: Regionalligist verschiebt die Mitgliederversammlung

Die Jahreshauptversammlung des FC Homburg wird wegen der Pandemie zu einem späteren Zeitpunkt ausgetragen.

Fried - vor
Landesliga Süd
FCS-Zweite pausiert bis Januar

1.FC Saarbrücken II: Runde wird zwei weitere Monate unterbrochen

Aufgrund der weiter hohen Corona-Fallzahlen hat der Saarländische Fußball-Verband die Unterbrechung der Saison weiter ausgeweitet. Frühestens am 15. Januar, wahrscheinlich aber erst im ...

FuPa / Heiko Schmidt - vor
Kreisliga A1 Nördlicher Schwarzwald
FuPa-Medizincheck: Das Karpaltunnelsyndrom

FuPa-Serie / Regelmäßige Tipps und Infos rund um Verletzungen im Sport

Im FuPa-Medizincheck berichtet Dr. Simeon Geronikolakis über Verletzungen im Sport und wie diese behandelt werden können. In dieser Ausgabe geht es um das Karpaltunnelsyndrom. ...

Fried - vor
3. Liga
FCS verteidigt Tabellenführung

1. FC Saarbrücken: Remis im Aufsteigerduell

Der 1. FC Saarbrücken hat am Dienstagabend mit dem zweiten Remis-Spiel in Folge die Tabellenführung in der dritten Liga verteidigt und geht als Spitzenreiter ins Saar-Pfalz-Derby gegen den 1. FC Kaiserslaut ...

Verein/Fried - vor
News
„Ein Derby ohne Fans ist eine Katastrophe“

1. FC Saarbrücken: Nach mehr als 27 Jahren wieder Punktspiel gegen FCK

Nach mehr als 27 Jahren treffen der 1. FC Saarbrücken und der 1. FC Kaiserslautern wieder in einem Punktspiel aufeinander. In der Zwischenzeit gab es lediglich ein DFB-Pokalspiel ...

Tabelle
1. Walpershofen 1944 48
2. Kleinblitt. 1937 46
3. Auersmacher II 1930 39
4. Rockershaus. 1922 35
5. Fechingen (Auf) 193 29
6. Quierschied II (Auf) 192 28
7. Püttlingen 191 28
8. Altenwald 1916 27
9. Bliesransb. 196 27
10. SV Saar 05 II (Ab) 193 25
11. St. Arnual 19-2 24
12. Karlsbrunn 19-11 23
13. Altenkessel 19-15 20
14. Geislautern 19-11 19
15. H.-R.-Höhe 19-60 10
16. Großrosseln II 19-65 5
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
Die Saison ist abgebrochen.
Der SV Walpershofen steigt auf und der SC Großrosseln II ab.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich