FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 20.06.17 09:35 Uhr|Autor: PM/mwi9.868
Der 1. SC Feucht muss nach dem bitteren Last-Minute-Abstieg sein Glück in der 18 Mannschaften starken Landesliga Nordost versuchen. F: Zink

UPDATE: Veitsbronn und Quelle Fürth in den Nordosten

Die 87 Landesligisten sind demnach aktuell in drei 18er-Ligen (Nordost, Mitte, Südost), eine 17er-Liga (Südwest) und eine 16er-Liga (Nordwest) aufgeteilt
Im bayerischen Norden haben sich die Landesligen nach den Wechseln des ASV Veitsbronn-Siegelsdorf und der SG Queller Fürth verändert. Die beiden Klubs gehen nun wunschgemäß in der Landesliga Nordost an den Start, die dadurch eine Stärke von 18 Teams erreicht. Im Gegenzug treten in der Landesliga Nordwest nur noch 16 Mannschaften gegeneinander an. Die Einteilung sieht nun wie folgt aus: Die 87 Teams sind in drei 18er-Ligen (Nordost, Mitte und Südost), eine 17er-Liga (Südwest) und eine 16er-Liga (Nordwest) eingeteilt. Die fünf Landesligen starten am Wochenende 15./16. Juli in die neue Saison. Der letzte Spieltag findet am 19. Mai 2018 statt.

"Die Einteilung der fünf Landesligen ist jedes Jahr eine Herkulesaufgabe, wie immer haben wir versucht, die Wünsche der Vereinen zu berücksichtigen. Leider mussten auch dieses Jahr wieder Umgruppierungen vorgenommen werden. Ich denke, das ist uns auch dieses Jahr trotz der Härtefälle gut gelungen. So ist aber auch zu erklären, dass wir mit drei 18er- und je einer 17er- und 16er-Liga in die Landesligasaison 2017/18 gehen", erklärt Verbands-Spielleiter Josef Janker.

So sieht die Einteilung aus:

*(Nach dem Wechsel von Veitsbronn und Quelle Fürth)


Landesliga Nordwest (16 Vereine):

TSV Abtswind, DJK Schwebenried/Schwemmelsbach, TSV Kleinrinderfeld, FC Fuchsstadt, TuS Röllbach, TSV Unterpleichfeld, ASV Rimpar, TG Höchberg, TSV Karlburg, ASV Vach, SV Euerbach/Kützberg (Aufsteiger), TSV Heimbuchenthal (Aufsteiger), TSV Lengfeld (Aufsteiger), TuS Feuchtwangen (Aufsteiger), ESV Ansbach-Eyb (Aufsteiger), SV Alemannia Haibach (Absteiger).
 
Landesliga Nordost (18 Vereine):
TSV Buch, ATSV Erlangen, Baiersdorfer SV, TSV Neudrossenfeld, SC 04 Schwabach, SpVgg Selbitz, FSV Bayreuth, SV Mitterteich, SpVgg Oberfranken Bayreuth II, SV Memmelsdorf, 1. FC Lichtenfels, ASV Veitsbronn-Siegelsdorf, SG Quelle Fürth, SpVgg Erlangen (Aufsteiger), SV Friesen (Aufsteiger), TSV Sonnefeld (Aufsteiger), 1. SC Feucht (Absteiger), VfL Frohnlach (Absteiger).

Landesliga Mitte (18 Vereine):
SV Donaustauf, ASV Cham, SV Fortuna Regensburg, 1. FC Bad Kötzting, ASV Burglengenfeld, TSV Bad Abbach, TSV Waldkirchen, FC Sturm Hauzenberg, SC Ettmannsdorf, SV Hutthurm, TSV Kareth-Lappersdorf, SV Neukirchen b. Hl. Blut, SV Etzenricht,  1. FC Schwarzenfeld (Aufsteiger), FC Tegernheim (Aufsteiger), SV Raigering (Aufsteiger), SSV Jahn Regensburg II (Absteiger), TSV Bogen (Absteiger).
 
Landesliga Südwest (17 Vereine):
Türkspor Augsburg 1972, FV Illertissen II, SC Ichenhausen, SV Egg a.d. Günz, TSV 1861 Nördlingen, SC Olching, TSV Aindling, FC Memmingen II, SV Mering, SpVgg Kaufbeuren, FC Stätzling, SV Raisting, TSV Gilching/Argelsried, SC Oberweikertshofen, SV Cosmos Aystetten (Aufsteiger), TV Bad Grönenbach (Aufsteiger), FC 1920 Gundelfingen (Absteiger).

Landesliga Südost (18 Vereine):
ASV Dachau, SpVgg Landshut, FC Deisenhofen, SV Türkgücü-Ataspor München, TSV Kastl, TuS Geretsried, VfB Hallbergmoos, SE Freising, SV Erlbach, FC Töging, ESV Freilassing, SB DJK Rosenheim, SV Manching (Aufsteiger), TSV Moosach/Grafing (Aufsteiger), TSV Grünwald (Aufsteiger), TSV Neuried (Aufsteiger), TV Aiglsbach (Aufsteiger), TuS 1860 Pfarrkirchen (Aufsteiger).





 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.08.2017 - 7.204
2

Donaustauf trennt sich von Karsten Wettberg

Aufstrebender Landesligist reagiert auf schlechten Saisoneinstieg und beendet Zusammenarbeit mit dem Kultcoach +++ Andreas Vilsmaier übernimmt mindestens bis zur Winterpaus als Spielertrainer

06.07.2017 - 1.430

Fortuna verliert in der Nachspielzeit

26.07.2017 - 346

Die ELF DER WOCHE aus Regensburg

Es geht wieder los: wir sagen, wer aus dem Kreis Regensburg dabei ist!

21.07.2017 - 214

Burglengenfeld reist wieder in den "Wald"

Nächste hohe Hürde in Waldkirchen

18.08.2017 - 84

Englische Woche erfolgreich abschließen

Der SV Etzenricht muss Samstag nach Raigering undwill sich einen Dreier sichern/ Ohne Koppmann, Moucha und Pasieka

Tabelle
1. Gebenbach 3439 74
2. Donaustauf (Auf) 3427 64
3.
ASV Cham 3425 60
4.
SV Fortuna 3421 60
5.
Bad Kötzting 3423 59
6. Burglengenfe (Ab) 3429 56
7. Bad Abbach 343 53
8. Waldkirchen 344 49
9. Hauzenberg 342 48
10. Ettmannsdorf 34-4 45
11.
Hutthurm 34-6 44
12.
Etzenricht 34-8 43
13. Kareth-Lapp. 34-14 41
14. Neukirchen/B (Auf) 34-12 41
15. Osterhofen 34-21 38
16. Seebach (Auf) 34-16 36
17. Ruhmfelden (Ab) 34-30 23
18. SV Sorghof (Auf) 34-62 20
Direkter Vergleich bereits berücksichtigt!

Der Mitte-14. entgeht als einer der beiden besten Landesliga-14. der Abstiegsrelegation.
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines

Hast du Feedback?