FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 11.04.17 09:39 Uhr|Autor: VfL 04 Meiningen59
F: Herpfer SV

Remis im Aufsteigerduell zwischen Meiningen & Waltershausen

Am Ende waren sich selbst die Zuschauer nicht einig, ob es nun zwei verlorene Punkte, wie Siegfried Luck, ehemals Spieler von Rot-Weiß Breitungen, oder ein gewonnener Punkt, wie Jürgen Pohl konsternierte, war.
Der VfL dominierte die erste Hälfte und verzeichnete auch die entsprechenden Chancenvorteile, doch der Gast konterte mit einem Doppelschlag kurz nach der Pause. Den Einheimischen Gelang zwar umgehend der Ausgleich durch den eingewechselten Marcel Willmann, doch am Ende war man sicherlich zufrieden mit dem Punkt, da man die letzten Spielminuten in Unterzahl bestreiten musste, nach der Roten Karte gegen Landgraf, als seine Nerven durchgingen. Waltershausen steigerte sich nach dem Wechsel und konnte durch Niklas und Braun den Rückstand egalisieren, doch Willmann schaffte mit seinem Kopfballtreffer noch den verdienten Ausgleich.

VfL Meiningen - FSV Waltershausen 2:2

Mit dem Spielbeginn übernahm der Gastgeber das Kommando und erarbeitete sich eine leichte spielerische Überlegenheit. Aus dieser entsprangen auch gleich die ersten guten Gelegenheiten des Platzbesitzers, durch Landgraf und Seruneit, doch beide Abschlüsse verpassten das gegnerische Gehäuse äußerst knapp. Der VfL, ohne Weyer und Fehringer, hatte durch seinen Topstürmer Seruneit in der 16. Minute die größte Chance, als Korff zum Sprint ansetzt, mehrere Gegenspieler das Nachsehen haben, sich von der Mittellinie bis zur Grundlinie durchsetzt und noch den Überblick behält, den besser positionierten VfL-Torschützen zu bedienen. Der Abschluss von Seruneit fliegt allerdings am Winkel des Waltershäusers Tores vorbei. Aber auch die Gäste verstecken sich nicht in einem offen Spiel und haben durch Rajkowski und Koch, mit einem Standard den Damm zur Ecke lenkt, gute Möglichkeiten. In der 36. Minute dann der beste Spielzug der ersten Hälfte, welcher prompt zur Führung der Theaterstädter führt. Durch eine weite Seitenverlagerung aus der eigenen Abwehr heraus auf Landgraf, konnte man mit schnellen Umkehrspiel das Bollwerk der Gäste auseinander reißen. Die Eingabe des Meininger Linksaußen vollendete Seruneit unhaltbar mit links ins feie Toreck.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste aufgeweckter aus den Kabinen und drehten die Partie innerhalb weniger Minuten. Nachdem der wiedergenesene Damm in der 46. Minute noch Schlimmeres verhinderte, war auch er sechzig Sekunden später geschlagen. Nach einem Foulspiel im Strafraum entschied der umsichtige Schiedsrichter Ansorg aus Römhild auf Strafstoß, den Niklas sicher verwerten konnte. Nur fünf Minuten später war es Braun, der den Spielverlauf zu diesem Zeitpunkt auf den Kopf stellte. Meiningen reagierte und der für Friedrich eingewechselte Willmann traf per Kopf nach einem Freistoß von der rechten Seite. Im Anschluss hatten beide Mannschaften noch einige gute Gelegenheiten zum Sieg, doch konnten die Keeper Damm (VfL) und Böhm weitere Gegentore verhindern. Negativ der Platzverweis für Landgraf der in der gegnerischen Hälfte sich zu einer nicht erklärbaren Reaktion hinreißen ließ und nun zumindest in Suhl fehlen wird. Am Ende sicherlich ein leistungsgerechtes Unentschieden zwischen den Tabellennachbaren aufgrund der unterschiedlichen Hälften. Meiningen hätte sicherlich in der ersten Halbzeit höher führen können, doch nach dem Wechsel froh war, das man auch in der Unterzahl der letzten Minuten noch den einen Punkt über die Zeit rettete, als Damm gleich mehrfach gut parierte.


Schiedsrichter: Martin Ansorg (Hainaer SV) - Zuschauer: 95
Tore: 1:0 Toni Seruneit (36.), 1:1 Tobias Niklas (48. Foulelfmeter), 1:2 Lucas Braun (53.), 2:2 Marcel Willmann (61.)
Platzverweise: Rot gegen Tobias Landgraf (84./VfL Meiningen)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.07.2017 - 1.230

Zwei weitere Rückkehrer für den FC Eisenach

Der FC Eisenach musste bisher zehn Spieler ziehen lassen. Nach Alexander Pohl und Philipp Baumbach kehren nun zwei weitere ehemalige Spieler zurück.

06.07.2017 - 1.144

Neuer Coach und vier Zugänge

Nach der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Landesklasse gibt es bei der SG GW Gospenroda einige personelle Veränderungen. Neben dem Wechsel auf dem Trainerstuhl, konnte die SG vier Neuzugänge vermelden.

07.07.2017 - 634

Drei "Neue" in Siebleben

Die Landesklasse-Mannschaft der SG Siebleben begrüßt drei Neuzugänge in seinen Reihen. Die Spieler kommen vom Naumburger SV, Westring Gotha und der SG Körner/Schlotheim.

13.08.2017 - 572

FC Eisenach streicht in Borsch früh die Segel

Gegen eine routiniert aufspielende Borscher Mannschaft hatte der FC Eisenach nichts entgegen zusetzen und verlor klar und deutlich mit 2:0.

10.07.2017 - 500

FVI integriert den Nachwuchs

Zur kommenden Runde will der FVI Brotterode vor allem junge Nachwuchsspieler im Männerbereich einbauen, erklärte Arndt Nelke gegenüber FuPa.net