FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 22.05.17 15:11 Uhr|Autor: Michael Abt105

Meiningen feiert Auswärtssieg in Steinach - Spielbericht

2:4 endete die Partie zwischen dem SV Steinach und dem VFL Meiningen. Nachdem die Gäste den Rückstand schlucken mussten, drehten sie das Spiel zu ihren Gunsten.
Spielbericht aus Gäste-Sicht

SG SV 08 Steinach - VfL Meiningen 2:4
Grundstein für den 4:2 Sieg war wieder das disziplinierte Verhalten im Defensivbereich, womit wie schon in der Vorwoche das Gerüst für den Dreier gestellt wurde. Auch die erneute Umstellung in der Viererkette tat dem keinen Abbruch, denn der erfahrene Haudegen Fehringer ersetzte Abt nahtlos. Meiningen agierte selbstbewusst im Steinacher Fellbergstadion und nahm letztendlich verdient die Zähler mit auf die Heimreise. Auch der frühe Rückstand durch Barthelmann nach zehn Minuten konnte an diesem Tag keinen größeren Schaden anrichten, da zu diesem Zeitpunkt schon der Gast in Führung hätte liegen können. Bei beiden Gelegenheiten hatte das schnelle Umkehrspiel bei Ballgewinn Erfolg und die Außen Korff und Genssler wurden auf die Reise geschickt, doch die Eingaben wurden durch Kunze und Friedrich nicht verwertet. Die Einheimischen, bei denen mit Hopf und Gottschalk weiter die Torjäger fehlten, hatten praktisch im Gegenzug bei ihrer ersten Möglichkeit des Spiels, gleich Grund zu jubeln, als Wild sich gegen Schleicher durchsetzt und dessen Hereingabe der Torschütze völlig fei aus 11 Metern per Kopf die Ecke aussuchen kann. Unglücksrabe Schleicher eben noch düpiert, hätte aber seine Farben auf der Gegenseite sofort wieder ins Spiel bringen können, doch vergab er aus einem Meter vor dem Tor, als er am zweiten Pfosten unbedrängt zum Abschluss kommt. Der VfL hält trotz des knappen Rückstandes die Ordnung und schafft Mitte der ersten Hälfte den verdienten Ausgleich durch Friedrich, der eiskalt das Leder ins untere Eck befördert. Profitieren konnte er von der guten Vorarbeit seines Kapitäns Korff, sowie seines Sturmpartners Kunze. nach einer halben Stunde dann sogar die Führung, als Schiri Bürger aus Neundorf nach einem Foul an Kunze an der Strafraumgrenze auf Freistoß entscheidet, welchen Sausemuth mit einem Gewaltschuss versenkt. Kurz vor der Pause noch das 3:1 durch Weyer ebenfalls per Freistoß aus ähnlicher Situation. Alle konzentrieren sich auf Sausemuth, doch der Meininger Spielgestallter entpuppt sich diesmal als Überraschungsei und serviert den Ball in den Winkel.

Auch nach dem Wechsel sehen die etwa 100 Zuschauer ein faires Spiel, welches der Gast jederzeit fest im Griff hat. Die wenigen Chancen der Hausherren, zumeist initiiert von Björn Sesselmann werden eine Beute der Meininger Hintermannschaft oder deren Schlussmanns Damm. Beide Teams tun ich nicht weh und so plätschert das Spiel dahin bis auf den Fernschuss von Wild nach einer Stunde. Aufreger gibt es dann erst wieder gegen Ende der Partie. Kapitän Korff krönt seine gute Leistung an diesem Tag mit einem Solo über die rechte Seite und vernascht Keeper Eichhorn im kurzen Eck. Sekunden später hätte es fast das nächste perfekte Solo durch Müller gegeben, der zentral gleich mehrere Steinacher Akteure düpiert und erst von Eichhorn gestoppt wird. Dessen Abpraller setzt Müller dann per Kopf knapp neben das Gehäuse der Einheimischen. Eine Nachlässigkeit im Abwehrverbund nutzt Wild dann doch noch kurz vor dem Ende zum 2:4 aus Sicht der Steinacher zur Ergebniskorrektur, welche den Gast aber nicht mehr gefährlich werden kann. Am Ende ein hochverdienter Erfolg des VfL, der nun befreit in die letzten drei Spiele der diesjährigen Saison gehen kann.


Schiedsrichter: Christian Bürger (Harra) - Zuschauer: 87
Tore: 1:0 Falko Barthelmann (10.), 1:1 Max Friedrich (26.), 1:2 Mario Sausemuth (32.), 1:3 Marcus Weyer (44.), 1:4 Daniel Korff (80.), 2:4 Stephan Wild (85.)

GALERIE SG SV 08 Steinach - VfL Meiningen

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.07.2017 - 1.259

Zwei weitere Rückkehrer für den FC Eisenach

Der FC Eisenach musste bisher zehn Spieler ziehen lassen. Nach Alexander Pohl und Philipp Baumbach kehren nun zwei weitere ehemalige Spieler zurück.

06.07.2017 - 1.183

Neuer Coach und vier Zugänge

Nach der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Landesklasse gibt es bei der SG GW Gospenroda einige personelle Veränderungen. Neben dem Wechsel auf dem Trainerstuhl, konnte die SG vier Neuzugänge vermelden.

07.07.2017 - 660

Drei "Neue" in Siebleben

Die Landesklasse-Mannschaft der SG Siebleben begrüßt drei Neuzugänge in seinen Reihen. Die Spieler kommen vom Naumburger SV, Westring Gotha und der SG Körner/Schlotheim.

13.08.2017 - 595

FC Eisenach streicht in Borsch früh die Segel

Gegen eine routiniert aufspielende Borscher Mannschaft hatte der FC Eisenach nichts entgegen zusetzen und verlor klar und deutlich mit 2:0.

10.07.2017 - 528

FVI integriert den Nachwuchs

Zur kommenden Runde will der FVI Brotterode vor allem junge Nachwuchsspieler im Männerbereich einbauen, erklärte Arndt Nelke gegenüber FuPa.net


Hast du Feedback?