FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 13.06.17 07:48 Uhr|Autor: FuPa Thüringen209

Hibu ohne Probleme gegen Milz/Eicha

Der FSV Eintracht Hildburghausen gewinnt das Kreisderby gegen die SG Milz/Eicha deutlich mit 6:0. Dabei trug sich der Mittelstürmer der Eintracht Florian Gottwalt gleich fünf Mal in die Torschützenliste ein.

Darunter war in der ersten Halbzeit ein lupenreiner Hattrick. Der beste Goalgetter des FSV hat sein Tore-Konto in der laufenden Serie somit auf 21 Treffer erhöht. Er springt somit in der Torschützenliste vom zehnten auf den fünften Rang vor.

SPIELBERICHT



FSV Eintracht Hildburghausen - SG Milz/Eicha 6:0
Nach dem 1:6 im Hinspiel erwischte es die Garbfelder auch im Hinspiel deutlich. Insgesamt bekamen sie gegen den FSV in den beiden Punktspiele ein Dutzend Gegentreffer eingeschenkt. 

Bei Hildburghausen bildeten diesmal MK Johannes Schelhorn und Matthias Schmidt die Innenverteidigung. Zur Viererkette gehörten weiterhin Konstantin Brückner und Stefan Heinrich. Carlo Dötsch rückte dafür ins Mittelfeld und hatte dort mit Abstand die meisten Ballkontakte.

Die Gäste aus dem Gradfeld waren ohne ihre Leistungsträger Sascha Lautensack und Eric Hummel angereist. Routinier Florian Eppler übernahm die Kapitänsbinde. Die Spielgemeinschaft agierte wie erwartet äußerst defensiv.

Bis zur ersten Trinkpause konnten die Gäste im Spiel noch mithalten. Während sich die Einheimischen immer näher an das von Torwart Daniel Eppler – für ihn war es ja auch eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte und das Aufeinandertreffen mit vielen Freunden auf und neben dem Feld – heran „schossen“, konnten auch die Gäste in der Anfangsviertelstunde zwei Torabschlüsse - Freistoß Andre Reß und Schuss von Daniel Sommer am langen Pfosten vorbei – aufweisen.

Ein gut getimter Freistoß von Jens Kirchner und der anschließende Kopfball von Florian Gottwalt führte in der 26. Spielminute schließlich zum 1:0. 

Und auch danach lief der Ball gut in den Hildburghäuser Reihen. Aus dem Spiel heraus und auch wieder per Kopfballtreffer fiel das 2:0. Diesmal hatte Jacob Schmidt von der rechten Seite geflankt. Und Trainerfuchs Mario Lochmann forderte sein Team auf, noch vor dem Seitenwechsel nachzulegen. Und seine Mannschaft ließ Taten folgen. Nach der Eingabe von Stefan Heinrich erhöhte Florian Gottwalt kurz vor dem Pausenpfiff auf 3:0 und machte den Hattrick perfekt. 


GALERIE FSV Eintracht Hildburghausen - SG Milz/Eicha

Als unmittelbar nach Wiederanpfiff Tobias Holl auf 4:0 erhöhte, war nicht nur eine Vorentscheidung gefallen. Die Gastgeber ließen weiterhin Ball und Gegner laufen. Und Trainer Mario Lochmann wechselte die Jugend und ließ so den Youngsters einige Spielminuten mehr zukommen, als sonst üblich.

Hildburghausen hielt trotz der hohen Temperaturen – und auf dem Kunstrasenplatz war es bestimmt noch einmal etliche Grad wärmer – das Tempo weiterhin hoch. Bei den Gästen klappte die Rückwärtsbewegung nun nicht immer so gut wie in den ersten 30 Minuten. Die Hintermannschaft wurde doch einige Male ziemlich allein gelassen. Torwart Daniel Eppler konnte sich hier noch einige auszeichnen. Aber bei den beiden Treffern von Mario Gottwalt war auch er chancenlos.


Schiedsrichter: Robert Buchheim (Straufhain) - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Florian Gottwalt (27.), 2:0 Florian Gottwalt (44.), 3:0 Florian Gottwalt (45.), 4:0 Tobias Holl (46.), 5:0 Florian Gottwalt (58.), 6:0 Florian Gottwalt (72.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.07.2017 - 1.257

Zwei weitere Rückkehrer für den FC Eisenach

Der FC Eisenach musste bisher zehn Spieler ziehen lassen. Nach Alexander Pohl und Philipp Baumbach kehren nun zwei weitere ehemalige Spieler zurück.

06.07.2017 - 1.183

Neuer Coach und vier Zugänge

Nach der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Landesklasse gibt es bei der SG GW Gospenroda einige personelle Veränderungen. Neben dem Wechsel auf dem Trainerstuhl, konnte die SG vier Neuzugänge vermelden.

07.07.2017 - 659

Drei "Neue" in Siebleben

Die Landesklasse-Mannschaft der SG Siebleben begrüßt drei Neuzugänge in seinen Reihen. Die Spieler kommen vom Naumburger SV, Westring Gotha und der SG Körner/Schlotheim.

13.08.2017 - 595

FC Eisenach streicht in Borsch früh die Segel

Gegen eine routiniert aufspielende Borscher Mannschaft hatte der FC Eisenach nichts entgegen zusetzen und verlor klar und deutlich mit 2:0.

10.07.2017 - 528

FVI integriert den Nachwuchs

Zur kommenden Runde will der FVI Brotterode vor allem junge Nachwuchsspieler im Männerbereich einbauen, erklärte Arndt Nelke gegenüber FuPa.net


Hast du Feedback?