FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 06.03.17 12:30 Uhr|Autor: awh271
F: T.C. Photographie

Der Spieltag: Spitzentrio siegt ++ HSVs mit Befreiungsschlag

Wir blicken auf den 16. Spieltag der Landesklasse 3. Ihr habt die Chance für die ELF DER WOCHE abzustimmen.

Der Rückrundenauftakt in der Landesklasse 3 ist vollzogen. An der Ligaspitze konnte das Toptrio aus Borsch, Sonneberg & Ohratal die Heimspiele erwartungsgemäß gewinnen. Im Verfolgerfeld strauchelten Waltershausen, Steinach und Hildburghausen. Im Tabellenkeller konnten sich die beiden HSVs aus Haina und Herpf mit einem Sieg Luft verschaffen. 

Votet für die ELF DER WOCHE! So geht's: Über die Logos gelangt ihr zur jeweiligen Partien. Unterhalb der Aufstellungen könnt ihr für die BESTEN SPIELER der Partie abstimmen. Dabei könnt ihr für mehrere Spieler aus beiden Mannschaften voten! Ihr habt es in der Hand, wer den Sprung in die ELF DER WOCHE der Landesklasse Staffel 3 schafft!




1. FC Sonneberg - SG RSV Fortuna Kaltennordheim 2:0
Sonneberg tat sich im Heimspiel gegen Kellerkind Kaltennordheim etwas schwer. Allerdings gab es am Ende am Erfolg nichts zu deuteln. Dabei verschoss Vitali Klaus kurz nach Wiederbeginn noch einen Elfmeter. Fabian Dorst machte es wneig später besser und sorgte für die Vorentscheidung.

Schiedsrichter: Christian Bürger (Harra) - Zuschauer: 60
Tore: 1:0 Vitali Klaus (20.), 2:0 Fabian Dorst (52.)
Besondere Vorkommnisse: Vitali Klaus (1. FC Sonneberg) scheitert mit Foulelfmeter (47.)


1. Suhler SV - Hainaer SV 0:1
Der Hainaer SV holte einen wichtigen Dreier im Kampf um den Ligaverbleib auf dem Kunstrasen in Haselthal. Dabei verschoss Ben Förste noch einen Elfmeter für die Suhler. Wenig später traf Andy Mai - der den Elfmeter zuvor verursachte - zum Tor des Tages für die Grabfelder.

Schiedsrichter: Patrick Kohlhas (Gospenroda) - Zuschauer: 92
Tore: 0:1 Andy Mai (34.)
Besondere Vorkommnisse: Ben Förste (1. Suhler SV) scheitert mit Foulelfmeter (28.)

GALERIE 1. Suhler SV - Hainaer SV


FSV 06 Ohratal - SG SV 08 Steinach 4:2
Dominik Müller macht seinen Expertentipp selber Wirklichkeit und erzielt den 4:2-Endstand. Dabei spielten dei Hausherren fast 60 Minuten in Unterzahl, nachdem Kapitän Kiebert die Ampelkarte sah. Doch die Überzahl war auf Gästeseite kaum spürbar. Torjäger Gottschalk brachte die Fellberger zwei Mal ran, doch ein Punktgewinn war der Meyer-Elf nicht vergönnt.

Schiedsrichter: Paul Hegenbarth (Geratal) - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Marty Jung (6.), 1:1 Andre Gottschalk (12.), 2:1 Steven Reinhold (17.), 3:1 Marty Jung (40.), 3:2 Andre Gottschalk (82.), 4:2 Dominik Müller (84.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Philipp Kiebert (36./FSV 06 Ohratal)


FSV 04 Viernau - FSV Waltershausen 2:1
Der starke Aufsteiger Waltershausen startet mit einer Niederlage ins Kalenderjahr. Beim FSV Viernau legten Tödtmann und Hofmann mit einem Doppelschlag vor der Pause die Grundlage zum Heimsieg. Die sonst so auswärtsstarken Gäste kamen lediglich durch Trott auf 1:2 heran. 

Schiedsrichter: Martin Ansorg (Hainaer SV) - Zuschauer: 61
Tore: 1:0 Michael Tödtmann (39.), 2:0 Martin Hofmann (43.), 2:1 Robin Trott (73.)


SG SV Borsch 1925 - SG Milz/Eicha 3:0
Tabellenführer Borsch hat erwartungsgemäß das Heimspiel gegen Schlusslicht Milz/Eicha gewonnen. Die Grabfelder wehrten sich nach Kräften und schlugen sich durchaus achtbar. Auf Heimseite gläntze Niklas Kraus als Vorbereiter und Torschütze.

Schiedsrichter: Thomas Fischer (SG Kreuzebra) - Zuschauer: 120
Tore: 1:0 Andreas Göb (26.), 2:0 Tobias Becker (55.), 3:0 Niklas Kraus (72.)


SG Herpfer SV - SG SpVgg Siebleben 06 3:2
Julian Heß sorgte mit seinem Doppelpack innerhalb von 10 Minuten für die Vorentscheidung. In einem ausgeglichenen Spiel konnte der HSV so drei wichtige Punkte für den Ligaverbleib verbuchen und an Siebleben in der Tabelle heranrutschen.

Schiedsrichter: Marvin Lautensack (Römhild) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Sören Lehmann (24.), 1:1 Stefan Kämmer (48.), 2:1 Julian Michael Heß (72.), 3:1 Julian Michael Heß (82.), 3:2 Pawel Lotosz (90.)


FSV Eintracht Hildburghausen - VfL Meiningen 1:3
Rechnet man die Halbzeitpause weg, brachte Toni Seruneit nur fünf Minuten für drei Tore. Der Angreifer war damit der Matchwinner für den VfL aus Meiningen, der den heimstarken Hildburghäusern zum Rückrundenstart die erste Heimpleite beifügte.

Schiedsrichter: Patrick Runknagel (Martinroda) - Zuschauer: 126
Tore: 1:0 Jacob Schmidt (26.), 1:1 Toni Seruneit (46.), 1:2 Toni Seruneit (47.), 1:3 Toni Seruneit (51.)


FV Inselberg Brotterode - SV Wacker Bad Salzungen 1:2
Bad Salzungen siegt in einem umkämpften und engen Spiel in Brotterode. Dabei gingen die Hausherren mit dem Pausentee in Führung. Ein Eigentor kurz nach Wiederbeginn bescherte Wacker den Ausgleich. Charlie Seidel traf Mitte der zweiten Hälfte zum 2:1-Siegtor.

Schiedsrichter: Tim Annemüller (Schleusingerneundorf) - Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Ladislav Vondracek (45.), 1:1 (47. Eigentor), 1:2 Charlie Seidel (67.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.07.2017 - 1.257

Zwei weitere Rückkehrer für den FC Eisenach

Der FC Eisenach musste bisher zehn Spieler ziehen lassen. Nach Alexander Pohl und Philipp Baumbach kehren nun zwei weitere ehemalige Spieler zurück.

06.07.2017 - 1.182

Neuer Coach und vier Zugänge

Nach der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Landesklasse gibt es bei der SG GW Gospenroda einige personelle Veränderungen. Neben dem Wechsel auf dem Trainerstuhl, konnte die SG vier Neuzugänge vermelden.

07.07.2017 - 658

Drei "Neue" in Siebleben

Die Landesklasse-Mannschaft der SG Siebleben begrüßt drei Neuzugänge in seinen Reihen. Die Spieler kommen vom Naumburger SV, Westring Gotha und der SG Körner/Schlotheim.

13.08.2017 - 595

FC Eisenach streicht in Borsch früh die Segel

Gegen eine routiniert aufspielende Borscher Mannschaft hatte der FC Eisenach nichts entgegen zusetzen und verlor klar und deutlich mit 2:0.

10.07.2017 - 528

FVI integriert den Nachwuchs

Zur kommenden Runde will der FVI Brotterode vor allem junge Nachwuchsspieler im Männerbereich einbauen, erklärte Arndt Nelke gegenüber FuPa.net