Mit vielen Tore in die Corona-Pause
Montag 02.11.20 20:00 Uhr|Autor: RP / Julius Hayner227
Foto: Michael Zöllner

Mit vielen Tore in die Corona-Pause

Vor der Zwangspause gab es in der ersten Kreispokalrunde noch mal Fußball satt.
Bevor der Spielbetrieb mindestens für den November auch im Fußballkreis Grevenbroich/Neuss ruht, kämpften die A-, B- und C-Ligisten noch um den Einzug in die zweite Runde des Kreispokals. Zwar blieb die 1. Pokalrunde auch nicht von mehreren Spielabsagen verschont, doch in den Partien, die wie geplant stattfinden konnten, wussten einige Mannschaften durchaus zu überraschen.


Da die sieben Bezirksligisten und zwei Landesligisten, die im Fußballkreis fünf kicken, erst in der zweiten Pokalrunde einsteigen müssen, durften die ersten Mannschaften aus der Kreisliga A, B und C die Zweitrundentickets unter sich ausmachen. Der vermeintliche Favoritenstatus nutzte den höherklassigen A-Ligisten in der Gesamtbetrachtung dabei reichlich wenig. Bei den zwölf Aufeinandertreffen gingen die B-Ligisten nämlich genau so oft wie die A-Ligisten als Sieger vom Platz. Am eindrucksvollsten gelang das dem TSV Norf und SV Germania Grefrath. Der TSV gewann bereits am Mittwochabend mit 11:0 – allerdings „nur“ gegen Liga-Konkurrent Hoeningen. Den Grefrathern gelang ein ähnlicher Kantersieg gegen den höherklassigen TuS Hackenbroich. Mit 8:1 bezwang die Mannschaft von Stefan Schiffer den A-Ligisten. Den Grefrathern Enrico Seeger (12., 32., 66.) und Etienne Piehler (10., 35., 57.) gelangen dabei jeweils Dreierpacks.

Das kleine Kunststück, den vermeintlichen Favoriten aus dem Wettbewerb zu werfen, schaffte auch der FSV Vatan Neuss, der die DJK Germania Hoisten mit 3:2 bezwang, sowie dem SV Rot-Weiß Elfgen, der es sogar vollbrachte, den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga A, den SC Grimmlinghausen, mit 3:1 zu düpieren. In den übrigen Spielen vom Donnerstag- und Freitagabend sowie vom Wochenende behielt jedoch stets der A-Ligist die Oberhand: TuS Grevenbroich siegte mit 2:0 über die SG Neukirchen/Hülchrath, der SV Glehn siegte denkbar knapp mit 2:1 gegen die Fusseberg Kickers Helpenstein. Die Erstrunden-Hürde nahm der Vorjahresaufsteiger VfR Büttgen ohne große Mühe. 5:1 schlug der VfR die DJK Rheinkraft Neuss. Zum Abschluss der ersten Pokalrunde setzte sich Rheinwacht Stürzelberg mit 4:2 gegen den KSV Mesopotamia Grevenbroich durch. Neben den Siegern der Wochenendpartien haben sich auch der FC Straberg, der FC Delhoven, der 1. FC Grevenbroich-Süd und die TJ Dormagen für die zweite Runde qualifiziert.

In der nächsten Pokalrunde stoßen dann auch die Bezirksligisten VfL Jüchen/Garzweiler, DJK Gnadental, SG Rommerskirchen/Gilbach, TSV Bayer Dormagen, BV Wevelinghoven, DJK Novesia und der SV Uedesheim sowie die beiden Landesligisten SC Kapellen und Holzheimer SG dazu. Abgesagt wurden unterdessen die Partien zwischen dem BV Weckhoven und Bedburdyck/Gierath, der SG Erfttal und dem SV Rosellen, dem SuS Gohr und Nievenheim, dem SSV Delrath und SV Hemmerden und der SG Frimmersdorf/Neurath und dem PSV Neuss. Für die Nachholspiele und die zweite Runde gibt es noch keine Neuansetzungen.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

RP / Birgit Sicker - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Öffnung von Sportanlagen unter freiem Himmel

Auch wenn dem Fußball der erste kleine Schritt noch nicht hilft: Es ist ein Anfang.

Es kommt Bewegung in den Lockdown. In der neuen Corona-Schutzverordnung kündigt das Land NRW an, dass ab Montag, 22. Februar, Sportanlagen unter freiem Himmel wieder ...

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Kreisliga-Absagen: Die besten Amateurfußball-Lügen und -Halbwahrheiten

Kuriose und lustige Absagen gehören zum Amateurfußball dazu. Die besten Kreisliga-Sprüche hat euch FuPa zusammengestellt.

In jedem Amateurfußballer steckt mindestens ein kleiner Poet. Diesen Eindruck werden zumindest zahlreiche Trainer und Verantwo ...

FVN / Lerch - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
FVN-Präsident Peter Frymuth nach der Pokal-Übergabe beim Niederrheinpokal-Finale 2020, das Rot-Weiss Essen gewann.
"Zeichnet sich ab, dass zunächst Hinrunde fortgesetzt werden soll"

Der 65-Jährige begrüßt den ersten Schritt der NRW-Landesregierung und spricht u.a. über die aktuellen Möglichkeiten für den Restart der Saison 2020/2021.

Peter Frymuth, Präsident des Fußballverbandes Niederrhein, zeigt sich erfreut über die aktu ...

RP / Birgit Sicker - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Amateursportler drängen auf baldige Rückkehr

Der Deutsche Fußballbund unterstreicht die Bedeutung der Vereinsarbeit auch im Sinne der allgemeinen Gesundheitsförderung.

Es ist ein erster kleiner Schritt, mehr aber auch nicht: Die Öffnung von öffentlichen und privaten Sportanlagen unter freiem H ...

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Lockerung: Öffnungen für Kinderfußball bei Inzidenz unter 100?

Beschlussvorlage: Sport im Freien mit bis zu zehn Personen könnte ab Montag wieder möglich sein

Entscheidung am Mittwoch: Sport im Freien mit bis zu zehn Personen könnte ab Montag wieder möglich sein.

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Das große FuPa-1x1: Kompakte Erklärung zu allen Funktionen

Immer wieder erhält die Redaktion von FuPa Niederrhein Fragen zu den Funktionen von FuPa. In diesem Text wollen wir euch über alle Bereiche informieren.

Die Redaktion von FuPa Niederrhein hat bereits viele Texte über die FuPa-Features und -Funktion ...


FuPa Hilfebereich