Elfgen übernimmt wieder die Tabellenspitze
Dienstag 27.10.20 13:45 Uhr|Autor: NGZ / afu409
Foto: Michael Zöllner

Elfgen übernimmt wieder die Tabellenspitze

Neuss, Kreisligen B: TSV Norf hat ersten Punktverlust gut verkraftet.
Kreisliga B, Gruppe 1: SV Rot-Weiß Elfgen - VfR Neuss II 8:0 (2:0). Elfgen hat sich mit dem sechsten Saisonsieg zurück an die Tabellenspitze geschossen. Beim 8:0-Kantersieg erzielte Marcel Hensel (53., 62., 82., 89.) seine vier Treffer allesamt im zweiten Spielabschnitt, Kai Ritter
(13., 58.) und Tim Ritter (44., 87.) trafen jeweils doppelt. Die VfR-Reserve wartet nach der siebten Pleite im achten Spiel weiter auf den ersten Dreier der Saison.


1. FC Grevenbroich-Süd II - TuS Grevenbroich II 1:6 (1:2). Keine Chance im Grevenbroicher Derby ließ die TuS-Reserve der Zweitvertretung des FC-Süd. Zur Pause führte der TuS durch die Treffer von Mike Allroggen (4.) und Jan Besser (23.) noch knapp mit 2:1, nach dem Seitenwechsel machten Allroggen (53.), Tim Allroggen (73.) und Martin Hermel (79., 87.) den
fünften Saisonsieg perfekt.

SG Neukirchen/Hülchrath - SG Gustorf/Gindorf 3:1 (3:0). Souverän setzte sich auch Neukirchen im Heimspiel gegen Gustorf durch, bereits zur Pause lag die SG mit 3:0 in Front nachdem Felix Nilges (15., 21.) und Raschid Laghmouchi (25.) binnen zehn Minuten trafen. Jonas Handeck (53.) verkürzte für Gustorf nach der Pause, zu mehr reichte es aber nicht mehr.

KSV Mesopotamia Grevenbroich - SV Glehn II 4:1 (1:1). Nach zwei sieglosen Partien in Folge fuhr der KSV den vierten Erfolg ein. Stephan Janßen (28.) brachte Glehn II zunächst in Führung, Cetin Akcakaya (29.) traf postwendend zum Ausgleich. In Durchgang zwei markierten Onur Arslan (61., 90.) und Akcakaya (73.) die Treffer zum vierten Saisonsieg des Tabellensechsten.

DJK Eintracht Hoeningen - SV Hemmerden 7:1 (3:1). Die DJK Hoeningen rehabilitierte sich nach der 1:7-Schlappe aus der Vorwoche gegen den TuS Grevenbroich II mit dem Kantersieg gegen Hemmerden. Paul Roßbach (12.), Aaron Helten (18.), Jonas Hösen (39., 69.), Benjamin Wiechert (60.), Frederik Roßbach (66.) und Matthias Gatzka (74.) trafen beim dritten Saisonsieg. Für Hemmerden, das in der Vorwoche mit dem 3:0 über den VfR Neuss II den ersten Sieg einfuhr, traf Jonas Meisner zum 1:2-Zwischenstand.

Kreisliga B, Gruppe 2: TSV Norf - VdS Nievenheim II 7:0 (3:0). Nach dem ersten Punktverlust der Saison durch das torlose Remis gegen Zons II aus der Vorwoche feierte Spitzenreiter Norf nun den sechsten Saisonerfolg. Mick Dziggel (3., Eigentor), Julian Mann (20.), Marvin Bassek (30., 52.,76.), Julian Weinand (50.) und Mahsun Jusuf (61.) erzielten die Treffer beim Kantersieg. Nievenheim II blieb auch im siebten Spiel ohne Sieg und steht jetzt auf dem
Relegationsplatz.

SSV Delrath - FC Straberg 3:2 (2:1). Im Gleichschritt mit Norf bewegt sich Delrath nach dem knappen Sieg über Straberg. Kevin Koplowitz (38., 43.) drehte die Partie per Doppelpack im ersten Spielabschnitt, nachdem Steve Lohs (24.) zuvor für Straberg traf. Den späten Ausgleich durch Tom Böttge (86.) konterte Andreas Martin (88.) nur zwei Minuten später mit dem
Treffer zum sechsten Saisonsieg.

SV Rosellen II - Fusseberg Kickers Helpenstein 7:3 (4:1). Souverän setzte sich Rosellen II im Heimspiel gegen Helpenstein durch, das die dritte Niederlage in Folge kassierte. Lukas Dreßler (21., 32., 43.) per Dreierpack sowie Ivan Schurubov (38.) machten den vierten Saisonsieg bereits im ersten Durchgang so gut wie perfekt, Dominik Steins (55.), Dimitrios Mpotsos (73.) und Fabian Hummel (75.) trafen nach dem Seitenwechsel für den Tabellendritten. Für die Kickers erzielten Linus Titze (40.), Andre Damasio (58.) und
Uwe Semrau (78.) die Tore.

SuS Gohr - TJ Dormagen 1:1 (1:1). Das Kellerduell zwischen Gohr und Dormagen blieb ohne Sieger. Nachdem Leon Ohligschläger (10.) Gohr in Führung brachte, glich Günes Tuncel (34.) schon vor dem Pausenpfiff zum Endstand aus. Beide Teams sind bisher weiterhin ohne Sieg unterwegs, wobei Gohr mit drei Remis einen Zähler mehr auf dem Konto hat als das Schlusslicht aus Dormagen.

Kreisliga B, Gruppe 3: DJK Rheinkraft - SV Grefrath 0:4 (0:3). Keine Blöße gab sich Grefrath – der Spitzenreiter feierte mit dem 4:0 den achten Sieg in Serie und ist weiterhin ohne Punktverlust. Die Rheinkraft wartet mit einem Punkt auf der Habenseite hingegen immer noch auf den ersten Dreier. Ejub Dzaferovic (4., 52.) traf gegen das Schlusslicht doppelt, Enrico Seeger (6.) und Constantin Przybilla (34.) erzielten die weiteren Treffer.

SVG Weißenberg - Polizei SV 3:1 (1:0). Nach sieben Siegen in Folge – der Sieg gegen das vom Spielbetrieb zurückgezogene Team von Holzheim II fällt jedoch aus der Wertung – kassierte der PSV die erste Niederlage und liegt nun sechs Punkte hinter der Tabellenspitze. Weißenberg feierte mit dem 3:1 den fünften Sieg im sechsten Spiel und bleibt somit in Lauerstellung. Christos Garcia (2., 68.) traf doppelt gegen den Tabellenzweiten, Marius Spahn (63.) gelang der Treffer zum 2:0.

SG Kaarst II - SG Erfttal 5:3 (2:2). Nach vier Partien in Serie ohne Niederlage verlor die SG Erfttal nun mit 3:5 gegen Kaarst II. Dabei lagen die Gäste durch Yakup Göl (3.) und Hikmet Akbas (24.) gleich zwei Mal in Führung, Tim Dohmen (15., 43.) glich auf der anderen Seite jedoch jeweils für Kaarst aus. Auf die Führung durch Lucas Breuer (55.) antwortete Erfttal in Person von Aziz Bas (73.). Das drittplatzierte Kaarst kam anschließend durch Christof Seget (84.) und Denny Serifi (88.) zu den Treffern, die am Ende den fünften Saisonsieg
bedeuteten.

VfR Büttgen II - DJK Novesia II 1:9 (1:2). Die zweite Abreibung in Folge hagelte es für Büttgen II, nachdem der VfR bereits in der Vorwoche beim 0:9 in Reuschenberg sang- und klanglos unterging. Jan Winterwerb (14.), Caner Yildiz (41., 54., 62.), Vincent Meurer (47.), Motassim Hamoud (72.), Mirko Raspudic (81.), Dennis Schloen (83.) und Antonio Raspudic (86.) erzielten
die Treffer des Tabellenfünften, der den sechsten Sieg im siebten Spiel einfuhr. Für die VfR-Reserve traf Andre Hedwig (33.).

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

RP / Birgit Sicker - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Amateursportler drängen auf baldige Rückkehr

Der Deutsche Fußballbund unterstreicht die Bedeutung der Vereinsarbeit auch im Sinne der allgemeinen Gesundheitsförderung.

Es ist ein erster kleiner Schritt, mehr aber auch nicht: Die Öffnung von öffentlichen und privaten Sportanlagen unter freiem H ...

FVN / Lerch - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
FVN-Präsident Peter Frymuth nach der Pokal-Übergabe beim Niederrheinpokal-Finale 2020, das Rot-Weiss Essen gewann.
"Zeichnet sich ab, dass zunächst Hinrunde fortgesetzt werden soll"

Der 65-Jährige begrüßt den ersten Schritt der NRW-Landesregierung und spricht u.a. über die aktuellen Möglichkeiten für den Restart der Saison 2020/2021.

Peter Frymuth, Präsident des Fußballverbandes Niederrhein, zeigt sich erfreut über die aktu ...

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Kreisliga-Absagen: Die besten Amateurfußball-Lügen und -Halbwahrheiten

Kuriose und lustige Absagen gehören zum Amateurfußball dazu. Die besten Kreisliga-Sprüche hat euch FuPa zusammengestellt.

In jedem Amateurfußballer steckt mindestens ein kleiner Poet. Diesen Eindruck werden zumindest zahlreiche Trainer und Verantwo ...

RP / Birgit Sicker - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Öffnung von Sportanlagen unter freiem Himmel

Auch wenn dem Fußball der erste kleine Schritt noch nicht hilft: Es ist ein Anfang.

Es kommt Bewegung in den Lockdown. In der neuen Corona-Schutzverordnung kündigt das Land NRW an, dass ab Montag, 22. Februar, Sportanlagen unter freiem Himmel wieder ...

RP / Dirk Sitterle - vor
Kreisliga A Grevenbroich & Neuss
Was Gol­fer freut, bringt Fuß­bal­lern we­nig

Un­ver­hofft kommt oft. In der jüngs­ten Bund-Län­der-Run­de hat­te das The­ma Sport kaum ei­ne Rol­le ge­spielt hat, doch die ak­tu­el­le Fas­sung der Co­ro­na­schutz­ver­ord­nung in Nord­rhein-West­fa­len hält gu­te Nach­rich­ten für Sport­ler be­r ...

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Lockerung: Öffnungen für Kinderfußball bei Inzidenz unter 100?

Beschlussvorlage: Sport im Freien mit bis zu zehn Personen könnte ab Montag wieder möglich sein

Entscheidung am Mittwoch: Sport im Freien mit bis zu zehn Personen könnte ab Montag wieder möglich sein.

TuS Grevenbroich / Toni Prieto - vor
Kreisliga A Grevenbroich & Neuss
TuS Grevenbroich stellt sich frühzeitig für Spielzeit 2021/22 auf

Die Kader der Ersten und Zweiten Mannschaft bleiben zusammen.

Die Verantwortlichen des Vorstandes und das Trainerteam beim TuS Grevenbroich haben sich trotz oder gerade wegen der derzeitigen Corona-Situation schon frühzeitig mit den Planungen für die ...


FuPa Hilfebereich