Nächstes Topspiel für Kirchroth - Schon drei Absagen
Freitag 16.10.20 12:10 Uhr|Autor: Tobias Wittenzellner1.029
Foto: Harry Rindler

Nächstes Topspiel für Kirchroth - Schon drei Absagen

18. Spieltag: Spitzenreiter reist zum Dritten Niederalteich +++ Regen klarer Favorit gegen Motzing +++ Frauenau und Viechtach unter Druck
Nach dem torlosen Remis zum Auftakt gegen Regen erwartet den personell nach wie vor extrem angeschlagenen Tabellenführer SC Kirchroth mit dem Gastspiel beim Dritten SpVgg Niederalteich gleich das nächste Topspiel. Der TSV Regen geht gegen den SV Motzing als klarer Favorit ins Rennen, dürfte allerdings vor der starken Form des Kellerkinds gewarnt sein. Im Abstiegskampf könnten die DJK SB Straubing im Derby gegen Steinach sowie der SV Neuhausen/Offenberg beim 1. FC Viechtach einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Der SV Geiersthal will nach dem hart erkämpften Dreier in Auerbach gegen Schlusslicht Frauenau nachlegen und sich weiter von der Gefahrenzone absetzen. Komplettiert wird der Spieltag vom Duell SC Zwiesel gegen den SV Auerbach. Bereits abgesagt wurde die Partie zwischen dem SV Prackenbach und dem FC Niederwinkling.


Seit 9 Spielen ungeschlagen: jetzt geht
Foto: Karin Steinert

Seit 9 Spielen ungeschlagen: jetzt geht's gegen Motzing

Top Fakten zum Spiel

Regen hat die letzten 9 Spiele in Folge nicht mehr verloren.
6 Partien in Serie hat Motzing jeweils mindestens zwei Gegentore kassiert.
22 Punkte in 8 Partien hat Regen gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel eingefahren.
Personalien:
Beim TSV gibt es hinsichtlich des Kaders für das Motzing-Spiel noch einige Fragezeichen.
Die Gäste können dagegen bis auf den Langzeitverletzten Mato Marcinkovic wohl aus dem Vollen schöpfen. Einzig die Einsätze einiger angeschlagener Spieler entscheiden sich erst kurzfristig.

Direktbilanz


2 - 0 - 1

Meinungen zum Spiel

Reinhard Schreder
Wir wollen am Samstag drei Punkte. Dazu bedarf es aber ein hohes Maß an Konzentration. Es ist momentan noch nicht absehbar, wie die erste Elf aussehen wird.
Reinhard Schreder
Otto Zellmer
Nach dem erfolgreichen Auftakt gegen Niederwinkling hängen die Trauben in Regen nun wesentlich höher. Wir wissen, wie schwer die Defensive der Regener zu knacken ist und hoffen, zumindest einen Punkt entführen zu können. Dafür braucht unsere junge Elf aber einen Sahnetag. Wir wollen wir uns aber als kleiner Dorfverein auf jeden Fall teuer verkaufen.
Otto Zellmer
4 Spiele sind genug: Auerbach will
Foto: F: Rindler

4 Spiele sind genug: Auerbach will's erzwingen

Top Fakten zum Spiel

Auerbach konnte die vergangenen 4 Spieltage keinen Dreier mehr einfahren.
Zwischen dem SC Zwiesel und Auerbach kam es in den vergangenen 5 Ligaduellen nicht mehr zu einem Remis.
Der SC Zwiesel hat in 7 Spielen gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel 18 Punkte eingefahren.
Personalien:
Beim SCZ fehlen neben den Langzeitverletzten dieses Mal auch Philipp Scheuenpflug und Matthias Niedermeier, der zuletzt beim 5:3 gegen Neuhausen zweimal einnetzen konnte.
Die Gäste müssen die Reise in den Bayerwald ohne die verletzten Florian Behammer und Kevin Freese antreten. Bei Spielertrainer Johannes Wittenzellner sowie Andreas Jessberger, der gegen Geiersthal sein Comeback nach einer Muskelverletzung feierte, besteht die Hoffnung auf einen Einsatz.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Michael Schaller
Gegen Neuhausen haben wir dank einer guten zweiten Halbzeit verdient gewonnen. Im nächsten Heimspiel gegen Auerbach würden wir gerne nachlegen, auch wenn wir uns gegen diesen Gegner bisher immer schwer getan haben.
Michael Schaller
Johannes Wittenzellner
Gegen Geiersthal haben in allen Bereichen die nötigen Prozente gefehlt, die es im Abstiegskampf braucht. Gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte hat meine Mannschaft in dieser Saison ihre Qualitäten aber schon des Öfteren unter Beweis gestellt. So fahren wir zwar als Außenseiter nach Zwiesel, wollen uns dort jedoch nicht kampflos geschlagen geben, sondern zeigen, zu welchen Leistungen wir fähig sind.
Johannes Wittenzellner
Duell auf Augenhöhe in Niederalteich
Foto: F: Siering

Duell auf Augenhöhe in Niederalteich

Top Fakten zum Spiel

13 Spiele nacheinander konnte Kirchroth zuletzt nicht bezwungen werden.
Mit 58 Einschüssen hat Kirchroth den besten Angriff aller Teams.
Aktuell steht Kirchroth bei 14 Saisonsiegen, ligaweit die Bestmarke.
Personalien:
Bei den Gästen hat sich die angespannte Personallage nach wie vor nicht verbessert und Spielertrainer Markus Rainer muss weiter nahezu eine komplette Stammelf ersetzen.
Auf Seiten der Hausherren fehlen Valentin Ketzer (Schlüsselbeinbruch), Lukas Heigl (beruflich verhindert) und Maximilian Lösl (Meniskus).

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Tobias Jakob
Wir hoffen, dass wir am Wochenende unser erstes Ligaspiel bestreiten dürfen. Die Mannschaft ist heiß auf das Spiel. Wir wollen Kirchroth Probleme bereiten und nach Möglichkeit die Punkte in Niederalteich behalten. 
Tobias Jakob
Markus Rainer
Wie zur Vorwoche fehlt uns wieder eine Vielzahl von Spielern. Wir wollen aber an unsere gute Leistung aus dem Spiel gegen Regen anknüpfen und den Punkt der letzten Woche mit einem dreifachen Punktgewinn vergolden. Ich freue mich persönlich auf Niederalteich, denn es wird sicherlich ein Spiel auf Augenhöhe sein.
Markus Rainer

Verletzungen / Sperren

Groß, Simon (Dauer offen )
Derby in der Gäubodenstadt
Foto: Stefan Ritzinger

Derby in der Gäubodenstadt

Top Fakten zum Spiel

1:0 für Steinach endete das Hinspiel zwischen beiden Mannschaften.
Der aktuelle Top-Torjäger der DJK Straubing ist Benjamin Gürster mit 9 Toren.
Mit 9 Vorlagen ist Maximilian Bachmann derzeit bester Vorbereiter der DJK Straubing.
Personalien:
Während der Kader bei den Hausherren gegenüber dem 3:1-Erfolg gegen Viechtach unverändert bleibt, hat der ASV Steinach einen weiteren Langzeitausfall zu beklagen. Manuel Götz hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und erweitert damit das ohnehin schon große Lazarett.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Andreas Bauer
Mit dem wichtigen und verdienten Sieg gegen Viechtach haben wir uns Luft nach unten verschafft, sind aber trotzdem noch nicht durch. Mit der gezeigten Einstellung und Laufbereitschaft müssen wir auch das schwere Spiel gegen Steinach angehen, dann bin ich optimistisch, dass die Punkte in Straubing bleiben.
Andreas Bauer
Daniel Färber
Nach dem Auftaktsieg gegen Prackenbach wollen wir bei der DJK nachlegen und weiter punkten. Beide Seiten haben das Hinspiel noch im Kopf und werden entsprechend motiviert und engagiert zur Sache gehen. Wir freuen uns auf ein intensives und spannendes Derby.
Daniel Färber

Verletzungen / Sperren

Klee, Robin (Dauer offen )
Pöhn, Sebastian (Dauer offen )
Viechtach will anderes Gesicht zeigen
Foto: F: Rindler

Viechtach will anderes Gesicht zeigen

Top Fakten zum Spiel

Neuhausen konnte die vergangenen 5 Spieltage keinen Dreier mehr einfahren.
9 Punkte in 7 Partien hat Neuhausen gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel eingefahren.
4:0 für Neuhausen endete das Hinspiel zwischen beiden Mannschaften.
Personalien:
Die Gäste bangen nach der 3:5-Pleite in Zwiesel in der Vorwoche um die Einsätze der beiden Spielertrainer Andreas Kölbl und Johann Lauerer. Definitiv fehlen werden Simon Godec, Marco Karg, Nico Karl, Sebastian Niedermeier, Nico Reumann und Mario Vaith.
Gastgeber-Coach Tobias Gschwendtner muss weiterhin auf Tobias Köppl, Fabian Preuß und Manuel Maurer verzichten.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Mario Vogl
In Straubing haben wir eine verdiente Niederlage kassiert. Jetzt gilt es das Ruder schnellstmöglich rumzureißen und zu punkten. Die Aufgabe am Wochenende gegen Neuhausen wird nicht leichter, trotzdem wollen wir zuhause ein anderes Gesicht zeigen.
Mario Vogl
Andreas Kölbl
Gegen Zwiesel haben wir leider zwei völlig verschiedene Halbzeiten abgeliefert und letztlich verdient verloren. Gegen Viechtach müssen wir an die erste Halbzeit anknüpfen und endlich mal über 90 Minuten konstant unsere Leistung abrufen. Nur so können wir mal wieder punkten.
Andreas Kölbl
Frauenau hofft auf Erfolgserlebnis
Foto: Helmut Weiderer

Frauenau hofft auf Erfolgserlebnis

Top Fakten zum Spiel

In den letzten 11 Spielen konnte Frauenau keinen Sieg mehr holen.
4 Spiele nacheinander konnte Geiersthal zuletzt nicht bezwungen werden.
Aktuell steht Frauenau bei 13 Niederlagen, ligaweit der Höchstwert.
Personalien:
Bei den Gastgebern sind gegenüber dem hart erkämpften 2:1-Sieg in Auerbach keine personellen Änderungen zu erwarten.
Beim TSV kehrt Kapitän Thomas Kisslinger nach seiner Rotsperre wieder ins Team zurück. Patrick Rietzler ist dagegen noch ein Spiel gesperrt. Zudem kommt ein Spieler nicht rechtzeitig aus der häuslichen Quarantäne zurück, obwohl er bereits negativ getestet wurde. Ein weiterer Spieler befindet sich erst auf dem Weg der Besserung, hier wird sich erst im Abschlusstraining zeigen, ob er spielfit wird.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Reinhard Hack
Durch den schwer erkämpften, aber verdienten Sieg in Auerbach haben wir die Distanz zum Tabellenende gehalten. Gegen das Schlusslicht Frauenau wollen wir die starke Vorstellung von Auerbach bestätigen und mit Kampfkraft und Siegeswillen in die Begegnung gehen. Wir dürfen den Gegner aber auf keinen Fall unterschätzen, denn Frauenau hat viele enge Spiele abgeliefert. Trotzdem wäre alles andere als ein Sieg eine herbe Enttäuschung für uns.
Reinhard Hack
Johann Stadler
Nach der unfreiwilligen Pause steht nun das schwere Auswärtsspiel in Geiersthal an. Der SV ist sicherlich in der Pflicht, gegen uns drei Punkte zu holen. Wir hingegen haben nichts mehr zu verlieren und können ohne Druck spielen. Trotz der großen Personalsorgen möchten wir endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis einfahren.
Johann Stadler

Verletzungen / Sperren

Heemeier, Daniel (Kreuzbandriss)

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Helmut Weigerstorfer - vor
Bezirksliga Ost
Mit dem Aufstieg in die fünftklassige Bayernliga sorgte die Spvgg Ruhmannsfelden 2015 für eine Sensation.
Der Landkreis Regen in der Spielklassen-Krise

Bis auf Ruhmannsfelden spielt kein Verein aus dem Landkreis Regen mehr auf der Bezirks- oder Verbandsebene - ganz im Gegenteil zu früher. Ursachenforschung...

War früher alles besser? Die Suche nach der Antwort auf diese Frage ist ein Dauerthema im B ...

Tobias Wittenzellner - vor
Kreisliga Straubing
Der TSV Regen und der SC Kirchroth dürften sich gleich zum Start einen heißen Fight liefern.
Vor Auftaktkracher: Enorme Personalprobleme in Kirchroth

17. Spieltag: Souveräner Spitzenreiter muss im Topspiel gegen den Zweiten Regen fast eine komplette Elf ersetzen +++ Drei direkte Duelle im Abstiegskampf

Endlich geht es wieder los und gleich zum Re-Start kommt es in der Kreisliga Straubing zum a ...

Helmut Weigerstorfer - vor
Landesliga Bayern Mitte
Wie ist es um die Zukunft des Fußballs bestellt? Um diese Frage beantworten zu können, hat die DFL eine Taskforce ins Leben gerufen, derer auch Max Eberl angehört.
»Sprechen wir von Solidarität, würde ich sie mir von allen wünschen«

Zweiter Teil des Exportschlager-Interviews mit Max Eberl: Der Gladbach-Manager ist bekannt dafür, über den Tellerrand hinaus zu blicken - und das macht er auch im FuPa-interview.

Max Eberl weiß, wie das Geschäft läuft. Nicht umsonst hat der "Niederb ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Ministerpräsident Markus Söder erklärte am Donnerstagnachmittag die neuen Beschlüsse.
Inzidenzwert über 35: Zuschauer nur noch mit Maske erlaubt

Bayerische Staatsregierung verschärft im Kampf gegen das Coronavirus wieder die Maßnahmen

Mit Sorge blicken nicht nur die bayerischen Vereine auf die wieder deutlich steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie. Am heutigen Donnerstagnachmitta ...

Mathias Willmerdinger - vor
Kreisliga Straubing
Markus Rainer (li.) und Reinhard Schreder standen sich am Sonntagnachmittag im Spitzenspiel der Kreisliga Straubing gegenüber. Die Partie zwischen Kirchroth und Regen endete torlos.
»Durchwursteln«, »Wettbewerbsverzerrung«: Zwei Teams, viele Probleme

Der Nachdreh zum absoluten Spitzenspiel der Kreisliga Straubing zwischen dem SC Kirchroth und dem TSV Regen

Es war das mit Spannung erwartete Spitzenspiel nach dem Re-Start in der Kreisliga Straubing: Gipfeltreffen, Erster gegen Zweiter - der SC Kirc ...

Michael Eder - vor
Regionalliga Bayern
Die Hertha-Stars Dedryck Boyata (li.) und Matheus Cunha (re.) freuen sich mit Coach Bruno Labbadia (mi.) auf die 22 FuPa-Spieler zum Traumspiel in Berlin.
Hyundai und FuPa schicken euch zum Traumspiel gegen Hertha BSC

NEU: Elf des Monats mit attraktiven Preisen für die elf Sieger +++ Das Beste zum Saisonende: Traumspiel gegen Hertha BSC für die Elf des Jahres

Hyundai präsentiert Euch ab diesem Monat nicht nur die Elf der Woche, sondern legt noch einen drauf. Ab O ...

PM / ts - vor
Landesliga Bayern Mitte
Odilon Faria da Cruz soll die Hintermannschaft des VfB Straubing stabilisieren
VfB reagiert: Verteidiger mit Regionalliga-Erfahrung nachverpflichtet

Der vom Verletzungspech gebeutelte Landesligist holt einen Innenverteidiger, der schon in der Regionalliga Bayern gekickt hat

Der VfB Straubing hat kurzfristig auf die anhaltende Verletzungsmisere reagiert und eine vielversprechende Nachverpflichtung ...

Tobias Wittenzellner/Mathias Willmerdinger - vor
Bayernliga Süd
Abgang: Gerry Huber (stehend) ist nicht mehr für die Kicker der SpVgg Hankofen verantwortlich.
Paukenschlag in Hankofen: Gerry Huber nicht mehr Trainer

Chefcoach des Bayernligisten und der Verein gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege +++ Heribert Ketterl und Tobias Beck übernehmen bis Jahresende

Damit war nicht zu rechnen: Gerry Huber (54) ist nach knapp dreieinhalb Jahren nicht mehr Trainer b ...

PM / red - vor
Bayernliga Nord
Der Ball wird in Bayern diesen Winter nicht unterm Hallendach rollen.
Absage: BFV streicht alle Hallenmeisterschaften in diesem Winter

Alle offiziellen Turniere auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene werden aufgrund der Pandemie nicht stattfinden +++ Herren, Damen und Jugend betroffen

Es kommt wahrlich nicht überraschend und die Fußballfans mussten damit rechnen, jetzt ist es trauri ...

Alois Sprenger - vor
Kreisliga Straubing
Frust pur bei Hachings Felix Schröter - in Hintergrund bejubelt der 1. FC Saarbrücken das Siegtor in der Nachspielzeit.
KSC mit engagierter Leistung zum Remis

17. Spieltag - Sonntag: SC Kirchroth - TSV Regen 0:0

Der KSC war trotz zahlreicher Ausfälle überraschenderweise zumindest in der 1. Halbzeit im Spitzenspiel die bessere Elf und hatte dabei drei Großchancen, die man jedoch nicht zur Führung nutzen konnte. In der zweiten Hälfte dann noch ein Pfostenschu ...

Tabelle
1. Kirchroth 1747 44
2. Regen 1724 38
3. Niederalteic 1621 34
4. Steinach 174 28
5. SC Zwiesel 175 27
6. DJK Straubin (Auf) 175 24
7. Neuhausen (Auf) 170 23
8. Prackenbach 17-4 23
9. Auerbach 17-4 22
10. Geiersthal 18-8 21
11. Viechtach (Auf) 17-6 16
12. Motzing 17-14 16
13. Niederwinkli (Auf) 17-34 11
14. Frauenau (Auf) 17-36 8
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich