FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 18.05.17 21:08 Uhr|Autor: Walter Brugger
2.319
1

Nicht nur sechs Punkte sind weg

Sportgericht wandelt Burgaus 4:1-Sieg beim SVHolzheim in ein 0:2 um, zieht dem TSV noch drei Punkte ab und sperrt den Abteilungsleiter

Zu großen Teilen fiel das Urteil des Kreis-Sportgerichts Donau gegen den TSV Burgau erwartungsgemäß aus. Wegen unzulässigem Spielereinsatz verliert das Team aus der Kreisliga West gleich sechs Punkte, doch das ist nicht die einzige Strafe.



Eigentlich hatten die Burgauer die Partie beim SV Holzheim mit 4:1 gewonnen, doch in der Schlussphase kam ein A-Junior zum Einsatz, der zuvor schon in der „Zweiten“ gespielt hatte. Doch Jugendspieler dürfen nur an einem Spiel pro Kalendertag teilnehmen. Deshalb hat der SV Holzheim am „grünen Tisch“ mit 2:0 gewonnen, kann vor dem Saisonfinale den Klassenerhalt feiern und Burgau werden zusätzlich noch drei Punkte abgezogen.

Doch der Verlust von insgesamt sechs Zählern ist nicht die einzige Strafe für den TSV Burgau. Obendrein wird Abteilungsleiter Dominik Brenner mit einer Funktionssperre bis 17. August belegt und der Verein erhält eine Geldstrafe in Höhe von 200 Euro.

Wie es zu dem Fehler kam, hatte TSV-Trainer Konrad Nöbauer im FuPa-Interview erklärt.

 
1 Kommentare2 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.05.2017 - 4.941

Superman und Spiderman sind die Helden

Der FC Horgau darf nach dem 5:4 im Elfmeterschießen weiter vom Aufstieg träumen +++ Affing hat im Elfmeterschießen gegen Wertingen die besseren Nerven +++ Lauingen erhält sich in der allerletzten Minute der Verlängerung die Bezirksliga-Chance +++ Türksport Kempten eliminiert Germaringen

18.06.2017 - 2.730

Keine Überraschungen

Die Einteilung für den Kreis Donau steht

20.06.2017 - 1.114

Merkle und Berisha mit den meisten Nominierungen

Die FuPa-Elf des Jahres in der Kreisliga West

04.06.2017 - 521

Ein Leben für die TSG

Über 50 Jahre lang war Michael Wassermann Herz und Seele der Thannhauser +++ Jetzt geht er in die Fußball-Rente

18.06.2017 - 474

Für sie geht Vereinstreue über alles

Wolfgang Rösch ist seit einem Vierteljahrhundert ununterbrochen für Wiesenbach am Ball +++ Christian Sturm spielt schon ewig für den SC Mönstetten +++ Was die beiden Kicker immer noch antreibt