FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 18.09.17 09:41 Uhr|Autor: Südwestpresse / Christian Köger54
Der TSV Sulzbach-Laufen kam gestern im Heimspiel gegen den TSV Oberbrüden mit einem 2:1 zum zweiten Saisonsieg der aktuellen Bezirksliga-Runde. Damit klettert die Elf aus dem Kochertal auf Platz sieben der Tabelle. jur

Kochertäler knacken eine harte Nuss

Bezirksliga: TSV Sulzbach-Laufen gegen TSV Oberbrüden 2:1
Der TSV Sulzbach-Laufen schlägt den TSV Oberbrüden nach einem verbissenen Kampfspiel verdient mit 2:1. Philipp Ruf und Daniel Köger treffen für Sulzbach.

Schon nach drei Minuten hatten die Gastgeber eine gute Möglichkeit als Da- niel Köger den Torwart ausspielte. Danach scheiterte aber Andreas Stein, weil ein Feldspieler per Kopf noch klären konnte. Die Gäste hatten in der achten Minute eine Möglichkeit, als ein Gästestürmer nach einem fatalen Abspielfehler eines Sulzbacher Abwehrspielers allein auf Torwart Johannes Haas zulief, dieser aber mit einer vollen Fußabwehr für seine Farben rettete.

Nach 19 Minuten hatte Daniel Köger mit einem Heber von der rechten Seite, der knapp über das Tor ging, kein Glück. Danach kamen die Oberbrüdener besser ins Spiel. In der 23. Minute erlief ein Angreifer der Gäste eine kurze Kopfballrückgabe im rechten Strafraum auf Torwart Johannes Haas, scheiterte aber am spitzen Winkel. Die Partie wurde auf beiden Seiten hart geführt, und um jeden Ball gekämpft, wobei die Gäste von der 30. bis 40. Minute ihre stärkste Phase hatten. Letztlich leistungsgerecht wurden beim Stand von 0:0 die Seiten gewechselt.

In der 55. Minute erarbeitete sich Philipp Ruf nach einem Einwurf von der linken Seite eine gute Chance, aber der Oberbrüdener Schlussmann blieb Sieger. Genau nach einer Stunde leitete Daniel Köger den Ball per Kopf in der Strafraumgrenze in den freien Raum weiter und Philipp Ruf erkannte die Chance, umspielte den Keeper und erzielte eiskalt den 1:0-Führungstreffer. Für Philipp Ruf war dies sein letztes Spiel für den TSV Sulzbach-Laufen, denn er wechselt beruflich nach Hamburg.

Nach einem Foulspiel an Da- niel Köger wurde in der 65. Minute der Spielführer von Oberbrüden mit der gelbroten Karte des Feldes verwiesen. Den fälligen Freistoß von der linken Seite verwandelte Daniel Köger direkt ins lange Eck zum 2:0 (67.). In der 81. Minute verhinderte das Lattenkreuz bei einem Schuss von Philipp Ruf einen weiteren Sulzbacher Treffer. Eine Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit zwang Daniel Köger mit einem knallharten Schuss den Torwart der Gäste zu einer Glanzparade.

Sälzle überrascht den Keeper

In der Nachspielzeit überraschte Felix Sälzle mit einem Schuss aus 35 Metern Torwart Johannes Haas und sorgte nochmals für Spannung. Die Kochertäler ließen aber nichts mehr anbrennen und landeten in der Fußball-Bezirksliga Rems-Murr einen verdienten 2:1-Heimsieg.

Recht geschmacklos enthüllten die Oberbrüdener Fans zu Spiel- ende ein Transparent mit der Aufschrift „lieber nie mehr saufen, als kicken für Sulzbach-Laufen“. Die Kochertäler beantworteten diese Provokation sportlich mit drei Punkten.

Der TSV Sulzbach-Laufen bestreitet sein nächstes Spiel beim SV Kaisersbach und hofft dabei seine Auswärtsschwäche ablegen zu können. Die Unterstützung ihrer Fans wird die Elf dabei auf jeden Fall haben.

TSV Sulzbach-Laufen: Johannes Haas, Simon Hagel, Markus Haas, Marcel Hägele, Friedrich Rühle, Marcel Retter, Simon Jäger, Andreas Stein (78. Alexander Seitz), Daniel Köger, Philipp Ruf (82. Patrick Epple), Jochen König (68. Sebastian Haas).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.11.2017 - 257

Gute Leistung des SV Neresheim nicht belohnt

Die Mannschaft muss eine unglückliche Niederlage beim SV Lauchheim in Kauf nehmen.

21.11.2017 - 129

Vier Tore macht vier Spieler in der EdW

Bezirksliga: Nach dem 4:1-Sieg über Aalen stellt der SV Waldhausen vier Spieler - Statistiken zu allen Nominierten

21.11.2017 - 107

Schnaitheim startet Aufholjagd zu spät

Die TSG unterliegt dem Tabellenzweiten Ellwangen mit 2:3.

21.11.2017 - 106

Kein leichtes Spiel für Nattheim

Gegen die in der Tabelle tief stehenden Igginger reichte es für die TSG nur zu einem 0:0.


Hast du Feedback?