Lieberknecht erwartet ausgeglichene Liga
Samstag 19.09.20 08:30 Uhr|Autor: Marcel Eichholz 168
Foto: Marcel Eichholz

Lieberknecht erwartet ausgeglichene Liga

MSV Duisburg: Ligastart ohne Kapitän Moritz Stoppelkamp.

Für den MSV Duisburg startet die Saison am Samstag (14 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim FC Hansa Rostock. Der Duisburger Chef-Trainer Torsten Lieberknecht erwartet eine schwierige Aufgabe für seine Mannschaft und sieht in Hansa einen Konkurrenten um die Aufstiegsränge.




„Der FC Hansa hat mit seiner Mannschaft den gleichen Anspruch wie wir auch. Sie wollen oben mitspielen und am Ende aufsteigen. Vom Potenzial der Rostocker Mannschaft her erwarte ich ein schwieriges Spiel, gerade mit den Fans im Rücken“, erklärte das Leit-Zebra.

„Wir wollen eine bessere Saison spielen als die Vergangene“, betonte Lieberknecht bei der virtuellen Medienrunde vor dem Auswärtsspiel in Rostock. „Gerade die dritte Liga hat gezeigt, dass sie zum Ende hin extrem lang werden kann. Das ist es worauf ich schaue, aber natürlich wollen wir auch gut in die Liga kommen“, schilderte der Trainer die Herausforderungen im Spielbetrieb.

MSV muss oben angreifen

Das Ziel der Saison lautet zwar nur oben mitzuspielen, dass es für den MSV Duisburg aber womöglich existenziell ist aufzusteigen, ist kein großes Geheimnis. Vor einigen Tagen erst ließ Geschäftsführer Peter Monhaupt wissen, dass die Spielzeit lediglich bis zum Winter durchfinanziert sei. Die Teilzulassung von Zuschauern dürfte bei den Verantwortlichen für erste Entspannung sorgen, als feste Einnahme kann sie aber nicht kalkuliert werden.

Aus sportlicher Sicht erwartet der Duisburger Coach erneut eine ausgeglichene Liga mit mehreren Clubs, die um den Aufstieg spielen werden. Neben seiner Mannschaft nennt Lieberknecht hier insbesondere den 1. FC Kaiserslautern, den KFC Uerdingen und den TSV 1860 München. Auch die Zweitvertretung des FC Bayern München ist als amtierender Meister nicht zu unterschätzen.

Stoppelkamp fällt weiterhin aus

Bei der Aufstellung kann der MSV-Übungsleiter fast auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Lediglich die Langzeitverletzten Cem Sabanci (wartet auf eine weitere OP) und Joshua Bitter (steigt in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining ein) fehlen weiterhin. Schwer wiegt zudem der Ausfall von Kapitän Moritz Stoppelkamp, der noch immer an den Folgen einer Virusinfektion laboriert.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Arne Steinberg und Wigbert Löer - vor
Regionalliga Bayern
Große Umfrage: Wie viel verdienen Amateurfußballer?

Sie sind Amateure, das heißt: Liebhaber. Doch im deutschen Fußball fließt auch ab der vierten Liga abwärts regelmäßig Geld +++ Mitmachen bei anonymer Umfrage

Wie viel ist es Vereinen zwischen Kreis- und Regionalliga wert, dass Spielerinnen und S ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Benjamin Kindsvater (vorne, im Test gegen Plattling) musste nach drei Jahren an der Grünwalder Straße gehen.
Bauchgefühl sagt nein: Warum Kindsvater immer noch einen Verein sucht

Löwen-Aufstiegsheld will »irgendwann« wieder für den SV Wacker auflaufen

Es ist still geworden in den letzten Monaten um Benjamin Kindsvater. Der Aufstiegsheld der Münchner Löwen, der 2018 gegen Saarbrücken im Rückspiel den Elfmeter rausgeholt hat ...

FuPa Thüringen - vor
NOFV Oberliga Süd
Meine Top11: Christoph Göbel // SG DJK Struth/Diedorf

Wenn du die Wahl hättest, wer würde in deiner persönlichen Top11 stehen, Christoph Göbel?

Christoph Göbel lässt seine Fußballer Laufbahn bei der SG Struth/Diedorf in der Landesklasse ausklingen. Er blickt auf tolle Jahre beim FC Rot-Weiß Erfurt, F ...

Pressemitteilung FSA - vor
Verbandsliga Sachsen-Anhalt
FSA geht vorzeitig in die Winterpause

Der Fußballverband Sachsen-Anhalt weitet die Spielpause vorzeitig bis zum Jahresende aus

Der Vorstand des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt e.V. (FSA) hat auf der heutigen Vorstandssitzung beschlossen, den Spielbetrieb bis Jahresende auszusetzen und in ...

Jonas Weber - vor
3. Liga
Marktwerte von Türkgücü München: Sararer und Fischer legen kräftig zu

Zwei Spieler verlieren leicht

Fast der komplette Kader von Türkgücü München hat einen Gewinn im Marktwert erzielt.  Die größten Gewinner sind Sercan Sararer und Kilian Fischer.

Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Wo wird 2020 noch gespielt?

Unsere Deutschlandkarte zeigt euch den aktuellen Trend

21 Landesverbände müssen die durchaus schwierige Entscheidung treffen, ob sie vorzeitig die Winterpause einläuten sollen. Im November ist der Spielbetrieb unterhalb der Regionalligen ohnehin ausge ...

Helmut Weigerstorfer - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ein niederbayernweit bekannter Spielgestalter: Giuseppe Cafariello lenkte in seiner Glanzzeit das Bayernliga-Spiel der Spvgg Landshut.
Der klassische Spielmacher - eine aussterbende Gattung?!

Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer sagenumwobenen Position +++ Bernhard Robl und Giuseppe Cafariello erzählen von früher +++ Und wie spielen Niederbayern Topteams heute?

Spieler auf dieser Position waren oft das Eintrittsgeld alleine Wer ...

FuPa/FIFA - vor
Regionalliga Bayern
VAR light im Anmarsch: Bekommt der Amateurfußball den Video-Beweis?

Der Fußball-Weltverband FIFA will das Video-Schiedsrichter-Konzept weltweit einführen.

Schwerpunkt einer Arbeitsgruppen-Sitzung dazu war nach Angaben des Verbandes die Entwicklung eines "VAR light". Dieses Konzept soll "erschwinglichere VAR-Systeme ...

Mathias Willmerdinger - vor
3. Liga
Andreas Pummer nimmt in der jüngeren Vergangenheit von Türkgücü München eine ganz besondere Rolle ein.
4 Aufstiege in Folge: »Ich wurde für verrückt erklärt«

Türkgücüs Co-Trainer Andreas Pummer nimmt eine ganz besondere Position beim aufstrebenden Drittligisten ein

Ohne ihn wäre wohl Türkgücü München nicht in der 3. Liga: Als Co-Trainer steht Andreas Pummer zwar zumeist im Hintergrund, doch der 38-Jähr ...

Münchner Merkur / tz / Christoph Seidl - vor
Süper Lig - Türkei
Efkan Bekiroglu lebt in Alanya seinen Traum: „Die Leute bieten dir sogar einen Tee an, wenn du deinen Pass verlängerst“, erzählt der 25-Jährige. Das Foto mit Kumpel Arif Ekin entstand nach seiner Unterschrift bei Alanyaspor.
Bekiroglu: „Mein Trainer nennt mich Aslanim - mein Löwe“

Interview: Ex-Löwe über sein neues Leben in der Türkei

In der A-Jugend verbannte ein Trainer Efkan Bekiroglu in die zweite Mannschaft. „Effe“ musste „Gruppe“ spielen, die Liga unter der Kreisklasse. Heute ist er Profi in der Türkei. ...

Tabelle
1. Saarbrücken (Auf) 1210 24
2. Ingolstadt 113 20
3. TSV 1860 129 19
4. SV Wehen Wie (Ab) 124 19
5. SG Dynamo (Ab) 113 19
6. SC Verl (Auf) 108 17
7. Türkgücü Mün (Auf) 104 17
8. Viktor. Köln 11-2 17
9. F.C. Hansa 104 16
10. SV Waldhof 114 15
11. KFC Uerding. 12-3 15
12. HallescherFC 11-6 15
13. VfB Lübeck (Auf) 110 14
14. FC Bayern II 10-1 12
15. Zwickau 10-2 11
16. FC K´lautern 11-4 10
17. Haching 9-4 10
18. MSV Duisburg 12-9 10
19. Magdeburg 11-9 8
20. SV Meppen 9-9 6
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich