Es ging noch nie ohne Investor
Mittwoch 13.01.21 14:00 Uhr|Autor: RP / Thomas Schulze545
Foto: gelöscht gelöscht

Es ging noch nie ohne Investor

Ein Blick auf die Entwicklung des KFC Uerdingen.
Uerdingen hat im deutschen Fußball eine Vorreiterrolle eingenommen. Als erster Bundesligist hing der Verein am Tropf eines Investors. Der Aufstieg in die höchste Klasse 1975 war nur dank Bayer möglich.


Selbst Trikotsponsoren waren noch nicht die Regel. Borussia Mönchengladbach wurde in der Saison mit blanker Brust Deutscher Meister, der Hamburger SV mit Campari auf dem Leibchen Vizemeister und Eintracht Braunschweig, mit Jägermeister quasi der Erfinder des Trikotsponsorings Fünfter. Bayer Leverkusen stieg erst 1979 in die Bundesliga auf, 1995 stieg Bayer in Uerdingen aus, um sich im Sponsoring ganz auf das Team am Hauptsitz in Leverkusen zu konzentrieren.

Seitdem sind die Uerdinger zu einem Fahrstuhlverein geworden, der noch immer unter mangelnder Akzeptanz in der Stadt leidet, weil das alte Motto „die Stadt unterstützt das Eishockey, Bayer den Fußball“ noch immer extrem nachwirkt und verkrustete Strukturen den Veränderungen als Bollwerk entgegen stehen.

Die Uerdinger sind auf einen Investor angewiesen, so wie alle anderen Vereine auch, die, wenn sie ohne Investor auskommen wollen, zumindest einen großen Pool mit sehr starken Sponsoren oder Konzernen benötigen. Letzteres haben die Blau-Roten nicht mehr und werden sie auch nicht mehr haben. Deshalb müssen sie weiter eine Vorreiterrolle im deutschen Fußball einnehmen – mit einem Investor. Das birgt natürlich Gefahren, ist aber die einzige Chance, um im Profifußball mit zu mischen.

Die Alternative ist die Abkehr davon und die freiwillige Beschränkung auf die Oberliga.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Der starke Mann bei Türkgücü war seit 2016 der millionenschwere Hasan Kivran (li.) – jetzt zieht er sich zurück.
Nach Kivran-Hammer: Kothny will Türkgücü „so gut es geht retten“

Das Ende von Türkgücüs rasantem Aufstieg?

Präsident und Investor Hasan Kivran zieht sich bei Türkgücü München überraschend zurück. Wie geht es nun mit dem Drittligaaufsteiger weiter?

Brian Schmidt - vor
Regionalliga Nordost
Lucas Brumme (mittig) verlässt den BFC Dynamo in Richtung dritte Liga.
Fix: Torjäger des BFC Dynamo wechselt in die dritte Liga

Der 21-Jährige wechselt zum SV Wehen Wiesbaden.

Es ist offiziell. Mit sofortiger Wirkung verlässt Lucas Brumme nach viereinhalb Jahren den BFC Dynamo. Seit der U19 war der Flügelspieler für die Hohenschönhausener aktiv. Nun hat er eine neue Herausfor ...

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Sie sind bei Türkgücü München nun besonders gefragt: Der Sportliche Leiter Roman Plesche (li.) und Geschäftsführer Max Kothny.
Türkgücü: Nachweis der Zahlungsfähigkeit bis 21.Januar - sonst?

Kader muss ausgedünnt werden

Türkgücü München startet in die Vorbereitung für die Restrunde der 3. Liga. Sportlich hängen nach dem Aus von Hasan Kivran weiter große Fragezeichen über dem Verein.

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
War im Stadion, Investor Hasan Kivran. 
Heimsieg überschattet - Stadt widerspricht Türkgücü und Hasan Kivran

„Keine Zusage“ für NLZ an Türkgücü

Sportlich und finanziell scheint alles wieder gut zu sein. Doch die Stadt bereitet Kothny gewisse Schwierigkeiten. Demnach gibt es noch kein Einverständnis über die Forderungen des Vereins.

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Meldete sich nach dem Aus von Hasan Kivran bei Türkgücü auf Facebook zu Wort: BFV-Präsident Dr. Rainer Koch.
BFV-Präsident Koch warnt nach Türkgücü-Beben vor Investorenfußball

Koch und Türkgücü haben eine Vorgeschichte

Hasan Kivran schweigt nach wie vor zu seinem Aus bei Türkgücü München. Dafür äußert sich nun BFV-Präsident Dr. Rainer Koch via Social Media.

RP / Thomas Schulze - vor
Regionalliga West
KFC Uerdingen steigt ohne neuen Geldgeber in die Regionalliga West ab

Die Mitglieder sollen mit ihrem Votum den Einsteig eines neuen Geldgebers frei machen. Wird der nicht gefunden, wird der KFC Uerdingen künftig in der Regionalliga spielen. Profifußball sei von der Stadt Krefeld nicht gewünscht.

Die Uhr tickt. Die T ...

Jonas Weber/ Fussball Vorort FuPa Oberbayern - vor
3. Liga
Türkgücü München ist unter Fußballfans seit jeher umstritten.
"Negative Resonanz" bei Dynamo - Türkgücü bricht Gästeticket-Aktion ab

Fans riefen auf, keine Auswärtstickets zu erwerben

Die Ticket-Aktion TGMUgruna ist bei den Dynamo Dresden Fans auf Abweisung gestoßen. Die Anhänger rufen zur Boykottierung der Aktion auf.

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Beben bei Türkgücü: Hasan Kivran verlässt den Verein.
Investorenbeben bei Türkgücü und Uerdingen: Warnung für Profifußball

Kommentar zum Rückzug der Investoren

Die Investoren der Drittligisten Türkgücü München und KFC Uerdingen ziehen sich zurück. Ein Kommentar zum Investorenkonzept im deutschen Profifußball.

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Hasan Kivrans Ausstieg bei Türkgücü stellt Trainer Alexander Schmidt (li.) und Geschäftsführer Max Kothny vor große Fragezeichen.
Türkgücü: Vier Millionen Euro Verlust - Grund für Kivrans Ausstieg?

Selbst Kivrans Umfeld überrascht

Türkgücü München rechnet für die Spielzeit 2020/21 mit einem deutlichen Verlust. Die Zukunft scheint nach dem Ausstieg von Hasan Kivran ungewiss.

RP / Thomas Schulze - vor
3. Liga
Nikolas Weinhart (l.) und Mikhail Ponomarev (r.) sind beim KFC Uerdingen zurückgetreten.
Mikhail Ponomarev tritt als Präsident des KFC Uerdingen zurück

KFC Uerdinden sucht nicht nur einen Investor, um auch künftig in der 3. Liga spielen zu können, sondern der Traditionsverein muss sich auch einen neuen Präsidenten suchen. Mikhail Ponomarev tritt zurück.

Am Dienstag hatte Mikhail Ponomarev die Hof ...

Tabelle
1. SG Dynamo (Ab) 1814 35
2. Ingolstadt 187 34
3. TSV 1860 1818 30
4. Türkgücü Mün (Auf) 185 30
5. F.C. Hansa 187 29
6. Saarbrücken (Auf) 186 29
7. SC Verl (Auf) 178 28
8. SV Wehen Wie (Ab) 183 27
9. HallescherFC 17-3 25
10. KFC Uerding. 18-3 23
11. Viktor. Köln 19-9 23
12. SV Waldhof 17-2 22
13. SV Meppen 18-6 22
14. FC Bayern II 17-4 20
15. Haching 17-4 20
16. FC K´lautern 18-6 19
17. Zwickau 16-5 18
18. VfB Lübeck (Auf) 18-7 16
19. Magdeburg 17-9 15
20. MSV Duisburg 17-10 15
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich