Boris offiziell vorgestellt - Ziel: Aufstieg
Freitag 26.06.15 16:43 Uhr|Autor: KFC / red678
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt.  Foto: Sven Hoppe / dpa

Boris offiziell vorgestellt - Ziel: Aufstieg

Tim Knetsch verlängert Vertrag
Mit etwas Verspätung eröffnete KFC-Präsident Lakis die Runde und betonte nochmals, dass Michael Boris der absolute Wunschtrainer der Vereinsführung ist: "Er war von Beginn an unser Favorit aus fast 20 Trainergesprächen." Boris hat einen Vertrag für ein Jahr plus Verlängerung im Aufstiegsfall unterschrieben.


Damit wurde auch gleich das Saisonziel ausgegeben. "Der Aufstieg ist unser Ziel. Der Wuppertaler SV, 1. FC Bocholt plus die Amateurmannschaften werden die Mitstreiter um den ersten Platz sein", formuliert Boris klar die Marschrichtung für die Oberliga, " Als Fußball-Lehrer ist mein Ziel nicht die Oberliga, sondern auf Dauer höherklassig zu arbeiten."

Um diese Vorgabe zu erreichen, versucht Boris eine gute Mannschaft sowie einen breiteren Trainerstab zu bilden. Als Co-Trainer steht eine Einigung mit seinem bisherigen Begleiter Frank Döpper kurz bevor, mit Boris Waßong steht ein Athletiktraine bereit und ein Torwarttrainer soll noch gefunden werden. Dazu sollen in Zukunft die kommenden Gegner schon im Vorfeld zugunsten einer Videoanalyse gefilmt werden.

Auch die anfängliche Verspätung wurde später noch aufgeklärt. Mittelfeldspieler Tim Knetsch hat kurz vor dem Pressetermin seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert. Bereits in den nächsten Tagen sollen weitere Neuzugänge und Vertragsverlängerungen folgen. "Wir wollen eine Mannschaft zusammenstellen, mit der ohne große Veränderung zweimal in Folge aufgestiegen werden kann.", formuliert Lakis die Anforderung in der Kaderplanung. "Dafür brauchen wir junge, gierige Spieler, die noch etwas erreichen wollen", ergänzt Boris das Spielerprofil.

Wenn der neue Übungsleiter am 1. Juli zum ersten Training bittet, können die Spieler sich auf eine intensive Vorbereitung freuen: " Am Anfang werden uns die Spaziergänger sicher öfter im Park antreffen. Die Athletik ist ein großer Faktor in meiner Vorbereitung."

Auch der zweite Vorsitzende Mikhail Ponomarev, der sich heute zum ersten Mal der Presse stellte, stimmt in die Saisonziele ein: "Für einen Club wie den KFC, ist die Oberliga nicht attraktiv genug. Zwei Aufstiege werden nicht einfach, gerade mit dem derzeitigen Regionalligamodell. Jetzt wollen wir erstmal den ersten Schritt in die Regionalliga schaffen und dann später die Aufstiegsrunde zur dritten Liga erreichen."

Auch in Punkto Trikotsponsor könnte seit vielen Jahren zum ersten Mal nicht Lakis Group auf dem Outfit der Spieler stehen. "Zu 95% werden wir einen neuen Trikotsponsor bekommen", zeigt Lakis sich sehr optimistisch, weitere finanzielle Unterstützung zu finden.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich