FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 13:36 Uhr|Autor: Stefan Holzhauser, Foto: Mischa176

Der hungrige Wolf

SG Medelsheim. Marco Wolf beißt sechsmal zu für

Marco Wolf von der SG Parr Medelsheim unterstrich am Ostermontag wieder einmal, dass er locker weiterhin in der Karlsberg-Liga Saarland spielen könnte. Der frühere Akteur des SV Auersmacher schlug sechsmal zu.



SC Union Homburg – SG Parr Medelsheim 1:9 (0:7). Medelsheims Spielertrainer Marco Wolf hatte unter der Woche beim 9:2-Heimsieg gegen den FC Viktoria St. Ingbert II beim Stand von 1:1 einen aus seiner Sicht unberechtigten Elfmeter mit Ansage weit am Tor vorbeigeschossen. Dieses faire Geste sorgte auch im Lager der Viktoria für mächtig Respekt! Auch am gestrigen Ostermontag stand Wolf im Mittelpunkt des Geschehens – dieses Mal aber wie gewohnt als eifriger Torjäger. Dieses Mal versenkte der Spielertrainer den Ball gleich sechsmal im Netz des SC Union Homburg. Die Union durfte nach der Renovierung der Umkleidekabinen endlich wieder auf dem heimischen Hartplatz antreten. Zuvor waren die Homburger auf den Kunstrasen der Spvgg. Einöd-Ingweiler ausgewichen. „Für die Medelsheimer war es in der ersten Halbzeit eine bessere Trainingseinheit. In der zweiten Hälfte haben sie dann drei Gänge runter geschaltet. Auch die Auswechslungen von drei guten Spielern bei den Gästen war für uns mit Sicherheit kein Nachteil. Das war eine faire und sicherlich nicht zufällige Geste. So konnten wir in der zweiten Halbzeit etwas besser mithalten und eine zweistellige Niederlage verhindern“, erklärte der Homburger Spielertrainer Claus Ködel. Er musste zur Pause aufgrund einer Zerrung das Spielfeld verlassen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.05.2017 - 3.354

19 Meister stehen fest

Karlsberg-Meisterfeier am 27. Mai 2017 +++ Kufa Saarbrücken +++ Im Anschluss Public Viewing des DFB-Pokalendspiels

07.06.2017 - 192

Der TuS rockte die Liga

Meister der Kreisliga A Bliestal +++ TuS Ormesheim