Hohenpeißenberg will Klassenerhalt so frühwie möglich schaffen
Freitag 10.08.18 17:19 Uhr|Autor: Schongauer Nachrichten / Stefan Schnürer120
Im Toto-Pokal unterlagen die Hohenpeißenberger dem SV Raisting mit 1:4.

Hohenpeißenberg will Klassenerhalt so frühwie möglich schaffen

Nach Aufstieg in die Kreisklasse
Die Bilanz der vergangenen Saison ist beeindruckend: 18 von 24 Spielen beendete der TSV Hohenpeißenberg siegreich, nur eine einzige Partie ging verloren.


Es war nur der Hartnäckigkeit des schärfsten Verfolgers, der SpVgg Schwabbruck, zuzuschreiben, dass die Rigi-Elf erst am letzten Spieltag den Titel in der A-Klasse 8 unter Dach und Fach brachte. In anderen Jahren hätte der TSV mit einer derartigen Ausbeute (59 Punkte) wohl schon einige Spieltage vorher den Aufstieg feiern dürfen. „Ich bin froh, dass wir es gepackt haben“, so Hohenpeißenbergs Trainer Alex Sanktjohanser.

Er weiß aber, dass die erworbenen Lorbeeren mittlerweile verwelkt sind. In der Kreisklasse 4 geht es jetzt wieder bei Null los. Wie bei fast allen Aufsteigern gilt auch für die Hohenpeißenberger: Hauptsache, drinbleiben. „Dafür wollen wie die Punkte so schnell wie möglich sammeln“, sagt Sanktjohanser. Er kann auf ein eingespieltes Team zurückgreifen, Veränderungen im Kader hat es kaum gegeben. Hannes Dünzl hat, wie schon lange zuvor angekündigt, seine Karriere beendet. Von den A-Junioren rückt Johannes Schuldes in den Kreisklassen-Kader auf.

Im Kampf um den Verbleib in der Liga setzt der TSV-Coach vor allem wieder auf seine Abwehr, die sich vergangene Saison als kompakte Einheit erwies und nur 21 Treffer in 24 Partien kassierte. Verbesserungsbedarf sieht er hingegen in der Offensive: „Wir müssen den Ball schneller nach vorn bringen“, so Sanktjohanser. Mit dem Saisonstart muss sich seine Mannschaft noch ein wenig gedulden. Die Partie beim FC Wildsteig/Rottenbuch wurde auf 18. Oktober verlegt. Los geht’s für den Aufsteiger am Samstag, 18. August, mit dem Heimspiel gegen den SV Igling. Das ist schon mal ein richtiger Gradmesser, denn neben dem FSV Eching zählt Sanktjohanser auch die Iglinger zu den Titelkandidaten.

von Stefan Schnürer


Tabelle
1. FC Weil 2634 59
2. SV Igling 2627 56
3. Eching a.A. 2622 50
4. SV Kinsau 2622 48
5. TSV Utting 2613 39
6. TSV Peiting II 26-11 35
7. Herrsching 264 34
8. Hohenpeißenb 26-8 31
9. Schwabbr./S. 26-15 31
10. Unterdießen 26-9 30
11. SV Fuchstal 26-21 29
12. SV Raisting II 26-13 25
13. SG SV Wildsteig 26-12 24
14. FC Scheuring 26-33 16
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich