Sensationeller Sieg bei Indoor Cup
Montag 11.02.19 13:04 Uhr|Autor: Redaktion731

Sensationeller Sieg bei Indoor Cup

HALLENFUSSBALL: +++ HBRS-Hessenauswahl gewinnt FMC-Turnier bei Eintracht Frankfurt +++ Auch Ex-Profis hatten schwer gegen inklusive Auswahl zu kämpfen +++
Der Jubel kannte keine Grenzen nach dem Schlusspfiff in Frankfurt. Die HBRS Hessenauswahl Fußball-ID mit ihrem Trainerstab bestehend aus Bruno Pasqualotto und Marcel Hanisch spielte ein überragendes Turnier und holte sich den Titel beim FMC Indoor Cup 2019.


Im ersten Spiel gab es die einzige Niederlage des Tages  für das HBRS-Team. Bei diesem Spiel standen einige Ex-Profis auf dem Feld. Unter anderem  waren Mimoun Azaouagh (VFL Bochum, Schalke 04, 1.FC Kaiserslautern und Mainz 05), Slobodan Komljenovic (1860 München, Eintracht Frankfurt) und Faton Toski (FSV Frankfurt, VFL Bochum) für das gegnerische Team im Einsatz. 

Trotz dieser wirklich prominenten Besetzung konnte sich das HBRS Team stark präsentieren und verlor nur knapp mit 2:3. Die restlichen Gruppenspiele gewann unsere Hessenauswahl souverän und zeigte dabei durchweg sehr starke Leistungen.

Das HBRS-Team spielte Inklusiv und hatte mit Jan Kaufmann, Sascha Fricke (beide SV 07 Eschwege), Robin Zimny und Marten Kalmbach (beide TSV Lengfeld) vier Spieler in seinen Reihen, die sich  dabei nahtlos ins Team eingefügt haben. Als souveräner Tabellenerster zog die Hessenauswahl ins Halbfinale ein. Dort  wartete bereits das Team von Decathlon. In einem spannenden und intensiven Spiel gewann unsere Hessenauswahl mit 3:1 und zog überraschend ins große Finale ein. Hier kam es zum Duell mit dem FMC-Indoor Cup Rekordsieger der  Fraport AG. Gegen das Team der Fraport AG, gespickt mit einigen Ex-Hessenligaspielern und aktuellen Verbandsligaspielern, entwickelte sich ein super spannendes Finale.  Es gab viele hochkarätige Chancen auf beiden Seiten und HBRS-Keeper Sven Pascal Michel entschärfte mit einigen Glanzparaden die Angriffe des Teams von Fraport.  Das Team von Fraport war es zwar, welches mit 1:0 in Führung ging, aber unsere Hessenauswahl zeigte enorm starken Teamgeist und erzielte in den letzten 5 Minuten insgesamt 3 Tore. Mit dem Schlusspfiff gelang Fraport zwar noch der Anschlusstreffer zum 3:2 aber das Spiel war aus und der Jubel kannte keine Grenzen mehr.

Bei der großen Siegerehrung erhielt das Team aus Hessen einen super Preis. Die komplette Mannschaft bekam von Eintracht Frankfurt eine eigene VIP-Loge mit Catering für das Europapokalspiel gegen Shakhtar Donezk. Außerdem gab es einen sehr schönen Pokal und zusätzlich noch einen 300,00€ Gutschein für das Eintracht Restaurant DIVA am Riederwald.

Michael Trippel (HBRS Sportkoordinator/ Abteilungsleiter Fußball) war nach Abschluss des Turniers sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft:

„Sensationell, was unsere Jungs heute hier geleistet haben. Vielen Dank auch an die inklusiven Spieler Jan, Sascha, Marten und Robin die sich super ins Team eingefügt haben. Jeder einzelne hat hier heute gezeigt, was er kann und erwähnenswert ist es auch, dass sich ausnahmslos alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Ein herzliches Dankeschön auch an unseren Kooperationspartner Eintracht Frankfurt und an das Organisationsteam des FMC Indoor Cups für die Einladung und die perfekte Organisation. Wir alle sind so stolz auf diesen Sieg und freuen uns schon auf den nächsten Indoor Cup im Jahr 2020. Dann gehen wir als Titelverteidiger ins Turnier.“

Auch Landestrainer Bruno Pasqualotto zeigte sich stolz über den ersten Titelgewinn mit seinen HBRS-Auswahlspielern: „Die Mannschaft hat sich den Turniersieg absolut verdient, ohne wenn und aber! In der ersten Partie hat es noch an der ein oder anderen Stelle gehakt, da man sich erst finden musste, aber es wurde im Verlauf des Tages immer besser und am Ende hat es spielerisch und kämpferisch bei allen gepasst. Es war einfach eine großartige Leistung des Teams gegen richtig gute Gegner, die sich auch darin widerspiegelt, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Ich bin total happy mit dem Cup-Gewinn, der für uns ein toller Einstand ins Jahr 2019 ist.“

Für die HBRS-Hessenauswahl spielten:

Sven Pascal Michel, Ertugrul Sahin, Dominik König, Lucio Pungente, Sofiane Ganouf, Nick Pfeil, Jan Kaufmann, Sascha Fricke, Marten Kalmbach und Robin Zimny


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. VFB Offenb. 1446 36
2. 1. FCA 1424 34
3. Büblingsh. 1415 29
4. SoccerRhinos 1417 24
5. Groß-Gerau 141 21
6. TSV Neustadt 14-15 10
7. Klein-Linden 14-21 9
8. RW Frankfurt 14-67 3
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich