FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 24.09.17 19:30 Uhr|Autor: Stefan Lühn
854
F: Guido Brennecke

Der 8. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Uelsen dank Dreierpack von Gülker weiter ungeschlagen

Zwar konnte der SV Olympia Uelsen seine 3:1- Führung nicht über die Zeit bringen heute, bleibt aber dennoch weiterhin ungeschagen in der Kreisliga. Spitzenreiter ist aber weiter der Heseper SV.

Alle Infos zum 8. Spieltag hier:



SV Bad Bentheim II - Heseper SV 0:2

„Wir haben schon wieder gewonnen“, brachte es Hesepes Kapitän Marcel Hilllen auf den Punkt am Freitag nach dem Spitzenspiel gegen die Reserve des SV Bad Bentheim. Damit bleibt seine Mannschaft weiterhin der Tabellenführer der Kreisliga.

Der erste Durchgang war geprägt von zwei taktisch gut spielenden Teams, die sich weitestgehend neutralisierten. Chancen waren Mangelware. Folgerichtig ging es torlos in die Pause.

Im zweiten Durchgang hatten die Hausherren leichte Vorteile zu verbuchen, meist fehlte jedoch der letzte Pass. Bentheims Trainer Dennis Fischer haderte speziell mit einer Szene in der zweiten Hälfte: „Lars Brüning wurde in einer Situation gelegt, als er alleine auf das Tor zugeht. Das ist bitter. Hier hätte es auch die rote Karte geben können.“ Gab es aber nicht und der Freistoß brachte auch nichts ein. So kam es, dass in der 79. Minute plötzlich der Heseper SV mit 1:0 in Führung ging. Daniel Jungfer war der Torschütze. Zuvor rettete bereits Fabian Wilmsmeyer gegen Hesepes Stürmer Dennis Kuite. Nun machte Bentheim auf und Timo Olthoff konnte dies zwei Minuten nach der Führung zum vorentscheidenden 2:0 nutzen (81.).

„Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir hatten zwar etwas Glück, wurden aber in der Offensive mit zwei schönen Treffern belohnt. Das war eine super Mannschaftsleistung. Wir haben zum Schluss nichts mehr zugelassen und nehmen so drei Punkte bei einem starken Gegner mit“, freute sich Hesepes Trainer Michael Glöckner über den Sieg. „Wir nehmen alles was gerade passiert gerne mit“, meinte Christian Hilderink vom Heseper SV. Bentheims Trainer Dennis Fischer zog folgendes Fazit: „Es war eigentlich ein typisches Unentschiedenspiel. Wir sind vielleicht für solche Spiele noch zu unerfahren, werden aber daraus lernen, wenn wir dran bleiben.“


Schiedsrichter: Jan Wolf (Brandlecht) 
Tore: 0:1 Daniel Jungfer (79.), 0:2 Timo Olthoff (81.)


SV Union Lohne II - FSV Füchtenfeld 1:0

Der Aufsteiger aus Füchtenfeld bleibt weiter im Tabellenkeller der Kreisliga stecken. Auch im Ortsderby gegen die Lohner Reserve gab es keine Punkte.

Trotz des Sieges war Lohnes Trainer  Andreas Hüsken nicht ganz einverstanden mit der Art und Weise des Zustandekommens: „Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, nicht mit der Leistung in der zweiten Halbzeit.“ Das Tor des Tages erzielte Lohnes Kapitän Michael Over direkt nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit (47.). In der Folge spielten die Hausherren nach Hüskens Ansicht die Partie nicht konsequent zu Ende. Keeper Marius Rakers musste in der Schlussminute noch einmal sein ganzes Können aufbieten und rettete somit den Heimsieg. „Es war das erwartet schwere Spiel“, meinte Hüsken noch abschließend. Marcel Lewald vom FSV sagte: „Wir haben von der Einstellung her ein wesentlich besseres Spiel gezeigt als in der letzten Woche. Leider haben wir es nicht geschafft, uns für einen großen Aufwand zu belohnen.“

Während Lohne II auf den 6. Tabellenplatz klettert, bleibt der FSV Füchtenfeld Vorletzter.


Schiedsrichter: Marcus Haverland (Bad Bentheim) 
Tore: 1:0 Michael Over (47.)


SV Olympia Uelsen - SV Veldhausen 07 3:3

Olympia Uelsen bleibt auch nach dem 8. Spieltag weiter ungeschlagen.

Es hätte aber aufgrund einer 3:1- Führung durchaus mehr als ein Punkt sein können gegen den SVV. Sah auch Uelsens Coach Lucas Beniermann so, merkt aber auch an: „Wenn wir zu Hause 3:1 führen und dann noch zwei Punkte abgeben, sind wir natürlich enttäuscht. Trotzdem spreche ich der Mannschaft ein Kompliment aus. Speziell die Jungs, die aus der A- Jugend kommen, werden aufgrund der personellen Situation Woche für Woche gefordert und machen das großartig. Heute mussten wir zur Pause schon zweimal wechseln. Das nahm uns für den zweiten Durchgang ein wenig die Möglichkeiten. Es war ein offenes Spiel mit vielen Abschlüssen auf beiden Seiten. Wir bleiben weiterhin ungeschlagen und fahren am Freitag mit breiter Brust nach Brandlecht.“

Malte Gülker brachte Olympia in der 11. Minute in Führung. Diese konnte Sebastian Tüchter in der 26. Minute für die Gäste ausgleichen. Mit dem 1:1 ging es zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit war es wieder Gülker, der Olympia  mit einem Doppelschlag in der 59.- und 61. Minute zu einer eigentlich beruhigenden 3:1-Führung schoss. Maik Rudert (65.) und Henk Legdenborg (78.) sorgten aber noch dafür, dass der SV Veldhausen am Ende doch noch einen Zähler mit nach Hause nehmen konnte.

Veldhausens Trainer Sebastian Wolf meinte: "Ein tolles und spannendes Spiel über 90 Minuten. Uelsen hatte in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile. Das 1:1 war da etwas göücklich. In der zweiten Halbzeit war das Spiel im positiven Sinne eine wahre Schlacht. Beide Mannschaften haben ihre Offensivpower gezeigt. Wir sind nach dem 1:3 sehr stark zurückgekommen. Damit muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Mit etwas Glück hätten wir den Siegtreffer erzielen können. Letztlich geht das Unentschieden in Ordnung und ist ein gerechts Ergebnis."

Veldhausen ist nun wieder Zweiter in der Tabelle, Uelsen ist auf Platz fünf und hat einen Zähler weniger auf dem Konto.


Schiedsrichter: Sandra Höllmann (SV Vorwärts) 
Tore: 1:0 Malte Gülker (11.), 1:1 Sebastian Tüchter (26.), 2:1 Malte Gülker (59.), 3:1 Malte Gülker (61.), 3:2 Maik Rudert (65.), 3:3 Henk Legtenborg (78.)

GALERIE SV Olympia Uelsen - SV Veldhausen 07


SC Union Emlichheim - NS Sparta 09 Nordhorn 1:0

Nach einer recht ausgeglichenen Partie waren die Gastgeber am Ende die glücklichere Mannschaft und gewinnen mit 1:0 gegen Sparta Nordhorn.

Die Gäste begannen druckvoll und zwangen den SCU früh zu Fehlern. Daraus resultierten zwei gute Chancen durch Jannis Dove, die jeweils von Union-Keeper Meyerink vereitelt wurde. Auf der Gegenseite konnte Gäste-Keeper Voet einen Schuss aus Distanz abwehren. Sparta kam durch Florian Kribber noch zu einer guten Möglichkeit, jedoch ohne Erfolg. In der Folge fand das Spiel viel im Mittelfeld statt und wurde immer wieder durch kleine Foulspiele unterbrochen. Weitere klare Chancen gab es bis zur Pause nicht.

Auch nach dem Seitenwechsel waren es die Nordhorner, die besser ins Spiel fanden. Einen Schuss vom Marius Rikhof konnte wieder vom Emlichheimer Keeper Meyerink über die Latte gelenkt werden. Mitte der zweiten Halbzeit häuften sich auf beiden Seiten die Abspielfehler. Durch einen solchen fiel auch das goldene Tor. Nachdem der SCU sich den Ball an der Mittellinie eroberte, wurde Christian Schonhoff auf die Reise geschickt. Seinen versuchten Querpass lenkte Nordhorns Innenverteidiger Lars Borzek so unglücklich ab, das Schonhoff auf einmal vor dem leeren Tor stand und nur noch zum 1:0 einschieben musste. Die Gäste versuchten zum Schluss viel, konnten sich jedoch keinen klaren Möglichkeiten erarbeiten. Emlichheim blieb nach Kontern gefährlich, doch Tore gab es keine weiteren.

Emlichheims Benjamin Heilemann war am Ende froh über die drei Punkte: "Wir haben uns nie aufgegeben und uns das Tor erarbeitet. Ein Sieg muss nicht immer schön aussehen." Gäste-Trainer Thorsten Veldboer war dagegen enttäuscht: "Es passt zur derzeitigen Situation, dass wir dieses Spiel verlieren. Wir haben vor allem vor der Pause ein richtig gutes Spiel gemacht und müssen mindestens 2:0 führen. Es ist richtig bitter, ohne Punkte nach Hause zu fahren. Nichts desto trotz bin ich mit der Leistung der Mannschaft nicht unzufrieden."

Autor: Oliver Voet


Schiedsrichter: Matthias Wagenfeld (Weiße Elf) 
Tore: 1:0 Christian Schonhoff (73.)


ASC Grün Weiß 49 Wielen - SV Grenzland Laarwald 3:1

Einen deutlichen Sieg konnte der ASC GW 49 Wielen im Heimspiel gegen den SV Granzland Laarwald einfahren.

Schon in der 6. Minute erzielte Christian Ekelhoff das 1:0 für den ASC. Kurz vor dem Wechsel erhöhte Kevin Jansen dann noch auf 2:0 (43.).

In der zweiten Halbzeit kam bei den Gästen zwar noch einmal Hoffnung auf, als Hanjo Platje in der 64. Minute auf 1:2 verkürzte für den SVG. Doch mit dem 3:1 durch Rene Möllermann in der 76. Minute war das Ding aber durch und der Sieg für Wielen endgültig in trockenen Tüchern.

Laarwalds Coach Albert Lichtendonk war enttäuscht über den Auftritt seiner Elf: „Es war ein verdienter Sieg für den ASC. Ein kollektives Versagen von unserer Seite. Der Endstand war schmeichelhaft für uns.“ Wielens Trainer Andre Dieker meinte: „Aufgrund der Anzahl der Torchancen ein hochverdienter Sieg für uns in einer richtungsweisenden Partie.“

Wielen klettert auf den 10. Tabellenplatz, Laarwald liegt einen Platz dahinter.


Schiedsrichter: Jürgen Ehses (Sparta NOH)  
Tore: 1:0 Christian Ekelhoff (6.), 2:0 Kevin Jansen (43.), 2:1 Hanjo Platje (64.), 3:1 Rene Möllerman (76.)


SV Wietmarschen - SV Borussia 08 Neuenhaus (Mi 19:30)




GSV Ringe-Neugnadenfeld 2015 - SV Vorwärts Nordhorn II (Fr 19:30)



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.10.2017 - 1.269

Brelage wird neuer Surwold-Coach

Bezirksliga: Nachfolge von Hermann-Josef Bruns geklärt

17.09.2017 - 1.054

Der 7. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Brandlecht II mit dem ersten Sieg und Hesepe führt die Tabelle an

01.10.2017 - 800

Der 9. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Spielausfall in Bentheim.

15.10.2017 - 702

Der 11. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Hesepe gewinnt Spitzenspiel

13.10.2017 - 554

Vorschau auf den 11. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Alle Spiele des 11. Spieltags in der Übersicht

17.10.2017 - 417

Elf der Woche: Der 10. Spieltag in der Landesliga

Cook und Heise vom VfL Oythe erneut dabei - Niemeyer und Steinkraus als Dauerbrenner

Tabelle
1. Heseper SV 116 23
2. Union Lohne II 108 22
3. Wietmarschen (Ab) 105 18
4.
SV Vorwärts II 11-3 18
5.
Uelsen 98 17
6.
Veldhausen 105 17
7.
Neuenhaus 102 16
8.
ASC Wielen 99 14
9. Bad Bentheim II 812 13
10.
Ringe- Ngnf. 11-2 12
11.
Emlichheim 10-2 11
12.
Sparta NOH 9-4 9
13.
Laarwald 9-6 6
14. Füchtenfeld (Auf) 9-15 4
15. Brandlecht II (Auf) 10-23 3
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Kreisliga Bentheim
Der 11. Spieltag der Kreisliga Bentheim
Vorschau auf den 11. Spieltag der Kreisliga Bentheim
Der 9. Spieltag der Kreisliga Bentheim
GSV Ringe-Neugnadenfeld 2015 GSV Ringe-Neugnadenfeld 2015Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Union Emlichheim SC Union EmlichheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Veldhausen 07 SV Veldhausen 07Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Brandlecht-Hestrup SpVgg Brandlecht-HestrupAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
NS Sparta 09 Nordhorn NS Sparta 09 NordhornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Heseper SV Heseper SVAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Füchtenfeld FSV FüchtenfeldAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Grenzland Laarwald SV Grenzland LaarwaldAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Olympia Uelsen SV Olympia UelsenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Wietmarschen SV WietmarschenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Borussia 08 Neuenhaus SV Borussia 08 NeuenhausAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Bad Bentheim SV Bad BentheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Vorwärts Nordhorn SV Vorwärts NordhornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Union Lohne SV Union LohneAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
ASC Grün Weiß 49 Wielen ASC Grün Weiß 49 WielenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen