FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 17.09.17 21:00 Uhr|Autor: Stefan Lühn
1.054
F: Florian Weiden

Der 7. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Brandlecht II mit dem ersten Sieg und Hesepe führt die Tabelle an

Die Reserve der SpVgg Brandlecht- Hestrup konnte heute den ersten Kreisligasieg überhaupt einfahren. Und da der Heseper SV im Spitzenspiel gegen Borussia Neuenhaus siegte, sind sie der neue Tabellenführer.

Hier alle Infos zum 7. Spieltag:



FSV Füchtenfeld - ASC Grün Weiß 49 Wielen 2:6

Der ASC feierte am Freitag seinen ersten Saisonsieg. Und das deutlich.

Schon in der 2. Spielminute traf Christian Ekelhoff zum 1:0 für Wielen. In der 13. Minute legte Colin Raafkes den zweiten Treffer nach. Der ASC dominierte das Spiel und erhöhte durch Kevin Jansen auf 3:0 (23.), ehe Tobias Engels in der 25. Minute vom Elfmeterpunkt den 1:3- Anschlusstreffer für die Gastgeber erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Mit einem Doppelschlag in der 61.- und 64. Minute machte Christian Ekelhoff alles klar für die Wielener. Füchtenfeld kam zwar noch zum 2:5 in der 75. Minute durch ein Eigentor von Markus Arends, doch mehr war nicht drin für den FSV. Den Schlusspunkt setzte erneut Markus Arends, der diesmal in das richtige Tor traf und den 6:2- Endstand für den ASC erzielte (86.).

„Wir haben unsere erste Chance im Spiel genutzt. Offensiv hat mir das sehr gut gefallen. Wir wollen nun gegen Laarwald nachlegen“, meinte ASC- Trainer Andre Dieker. Marcel Lewald vom FSV war enttäuscht über den Auftritt des Gastgebers: „Ich weiß gar nicht was ich zu solch einer desaströsen Leistung sagen soll. Mir fehlen ein wenig die Worte. Wir werden im Training einiges aufzuarbeiten haben.“

Der ASC konnte in der Tabelle an Füchtenfeld vorbeiziehen, die nun auf dem vorletzten Platz stehen.


Schiedsrichter: Jasper Geesen (SV Vorwärts)  
Tore: 0:1 Christian Ekelhoff (2.), 0:2 Colin Raafkes (13.), 0:3 Kevin Jansen (23.), 1:3 Tobias Engels (25. Foulelfmeter), 1:4 Christian Ekelhoff (61.), 1:5 Christian Ekelhoff (65.), 2:5 Marcus Arends (75. Eigentor), 2:6 Marcus Arends (86.)


NS Sparta 09 Nordhorn - SV Wietmarschen 1:1

Beide Mannschaften gingen stark ersatzgeschwächt in die Partie.

Den besseren Start erwischte der SVW. Daniel Kathorst erzielte in der 22. Minute die 1:0- Führung für die Gäste. Sparta gab sich das ganze Spiel über jedoch nicht geschlagen und traf in der Nachspielzeit doch noch zum 1:1. Janis Broekmann, Leihgabe aus der A- Jugend, traf zum umjubelten Ausgleich (90.).

„Das war ein ganz wichtiger Punkt, weil die Jungs bis zum Schluss alles gegeben haben und sich mit dem Schlusspfiff noch belohnen konnten. Der Ausgleich war hochverdient. Aufgrund des Zeitpunkts aber natürlich ein wenig glücklich“, freute sich Spartas Trainer Thorsten Veldboer über den Punkt.


Schiedsrichter: Steve Schwalm 
Tore: 0:1 Daniel Kathorst (22.), 1:1 Janis Broekmann (90.)


SpVgg Brandlecht-Hestrup II - SC Union Emlichheim 2:0

Im siebten Anlauf klappte es für die Zweite der SpVgg Brandlecht- Hestrup mit dem ersten Sieg in der Kreisliga.

Karsten Ennen traf beim 2:0- Heimsieg gegen den SCU dabei doppelt (22. und 38.). Der SCU konnte sich dabei glücklich schätzen, dass es nur bei den zwei Gegentreffern blieb. „Das Spiel haben wir in der ersten Hälfte schon verloren“, so Benjamin Heinemann vom SCU. Brandlecht hatte gerade im ersten Durchgang gute Chancen, weitere Treffer zu erzielen.

Die zweite Hälfte der Gäste war zwar besser, für einen Treffer kamen sie aber nicht in Frage heute. Heinemann dazu: „Wir hätten noch 30 Minuten länger spielen können, wir hätten kein Tor geschossen. Brandlechts Trainer Jens Mensmann freute sich über den ersten Sieg: „Es war ein hochverdienter Sieg. Taktische Vorgaben wurden umgesetzt. Einziger Makel bleibt bei uns die Chancenverwertung.“

 


Schiedsrichter: Klaus Humbert (SV Vorwärts) 
Tore: 1:0 Karsten Ennen (22.), 2:0 Karsten Ennen (38.)


SV Bad Bentheim II - SV Vorwärts Nordhorn II 6:1

Mit 6:1 schickte der SV Bad Bentheim den SV Vorwärts Nordhorn im Duell der Reserveteams nach Hause.

Ganz so deutlich wie es das Ergebnis ausdrückt, war es über weite Strecken jedoch nicht. Das meinte auch Bentheims Co- Trainer Dirk Küpers: „Es war ein verdienter Sieg, der vielleicht zwei Tore zu hoch ausfällt.“ Zunächst ging Vorwärts mit 1:0 in Führung. Jonas Benen hieß der Torschütze in der 23. Minute. Die Freude darüber hielt aber nur drei Minuten. Nico Neumann erzielte den Ausgleich für Bentheim II. Beide Teams boten ein munteres Spiel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Malte kleine- Vennekate nach einem schön vorgetragenen Angriff das 2:1 (44.).

Bentheim kam besser aus der Pause und erhöhte in der 61. Minute auf 3:1. Simon Henning legte den Ball dabei genau in den Knick. Mit dem 4:1 in der 68. Minute durch Hakan Diken war das Spiel dann endgültig entschieden. Nilas Modic belohnte seinen läuferischen Aufwand noch mit einem Doppelpack zum 6:1- Endstand (89. und 90.).

„Nach der Halbzeit hatten wir eine Fülle an Möglichkeiten und sind dafür belohnt worden. Ein großes Kompliment an die Mannschaft, dass sie nach einem Freitagsspiel, welches ungünstig für uns lief, so eine Leistung abspult. Das zeigt den tollen Charakter des Teams“, so Küpers abschließend.


Schiedsrichter: Marius Fernandes da Cunha (Portugues) 
Tore: 0:1 Jonas Benen (23.), 1:1 Nico Neumann (26.), 2:1 Malte Kleine Vennekate (44.), 3:1 Simon Henning (61.), 4:1 Hakan Diken (68.), 5:1 Nilas Modic (89.), 6:1 Nilas Modic (90.)


SV Union Lohne II - GSV Ringe-Neugnadenfeld 2015 4:2

Die Zuschauer, die etwas zu spät zum Spiel kamen, hatten schon zwei Tore verpasst nach einer turbulenten Anfangsviertelstunde.

Zunächst brachte Felix Eling in der 1. Spielminute die Gastgeber in Führung. Im direkten Gegenzug erzielte Florian Klemp den Ausgleich (2.). Bis zum nächsten Treffer dauerte es wieder nicht lange. Durch ein Eigentor von Jens van Münster, ging Lohne II in der 11. Minute erneut in Führung. Wieder ließ die Antwort der Gäste nicht lange auf sich warten. Sebastian Kühn machte in der 14. Minute das 2:2. Dabei blieb es bis zum Pausenpfiff.

In der zweiten Halbzeit war Lohne das bessere Team. Nico Frese traf in der 60. und 65. Minute per Doppelpack zum Sieg. Fünf Minuten vor dem Ende musste Frese noch den Platz aufgrund einer gelb- roten Karte verlassen, der GSV konnte aber kein Kapital mehr draus schlagen.

„Wir waren nach dem 2:2 fußballerisch das bessere Team und haben es insbesondere in der zweiten Halbzeit auch gut mit der nötigen Ruhe zu Ende gespielt“, meinte Lohnes Trainer Andreas Hüsken.


Schiedsrichter: Marco Lühn (Wietmarschen) 
Tore: 1:0 Felix Eling (1.), 1:1 Florian Klemp (2.), 2:1 Jens van Münster (11. Eigentor), 2:2 Sebastian Kühn (14.), 3:2 Nico Frese (60.), 4:2 Nico Frese (65.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Nico Frese (85./SV Union Lohne II)


SV Borussia 08 Neuenhaus - Heseper SV 2:3

Der neue Tabellenführer der Kreisliga kommt vom Heseper SV.

„Das war eine völlig unnötige und ärgerliche Niederlage. Gerade in der ersten Halbzeit müssen wir zwei oder drei Tore machen“, klagte Neuenhaus Teammanager Jens Wolts. Seine Mannschaft erzielte jedoch nur eins. Pascal Plescher machte das 1:0 in der 30. Minute.

Nach dem Wechsel drehte Hesepe das Spiel. Erst erzielte Maurice Tiehen den Ausgleich in der 54. Minute. Nur drei Minuten später erzielte Timo Jungfer die 2:1 Führung. In der 67. Minute erhöhte Timo Olthoff sogar auf 3:1. Durch war das Spiel da aber noch nicht. Für Neuenhaus gab es noch einmal Hoffnung als Julian Weelink in der 72. Minute den Anschlusstreffer zum 3:2 markierte. Hesepe ließ jedoch nichts mehr anbrennen und brachte den Sieg und die Tabellenführung nach Hause.

„Wir haben Hesepe in der zweiten Halbzeit stark gemacht und haben sie zum Tore schießen eingeladen“, so Wolts verärgert. Hesepes Christian Hilderink jubelte hingegen: „Wir genießen natürlich den Blick auf die Tabelle, können das ganze aber sehr gut einschätzen. Am Freitag wollen wir aber die Tabellenführung verteidigen.“

 


Schiedsrichter: Robert Hüsken (Hoogstede) 
Tore: 1:0 Pascal Plescher (30.), 1:1 Maurice Tiehen (54.), 1:2 Timo Jungfer (57.), 1:3 Timo Olthoff (67.), 2:3 Julian Weelink (72.)


SV Grenzland Laarwald - SV Olympia Uelsen 2:3

Auch im siebten Spiel der Saison bleibt Olympia Uelsen weiterhin ungeschlagen.

Die Entscheidung in diesem Spiel gab es aber erst in der Schlussphase. Bis zur 80. Minute führte Uelsen durch einen Treffer von Karsten Smoes aus der 41. Minute mit 1:0. Dann traf Pascal Doldesum zum Ausgleich. Zuvor hatte der SVG schon die Gelegenheit gehabt, doch Janik Wolbert scheiterte in der 70. Minute vom Elfmeterpunkt. Aber auch Uelsen hätte weitere Treffer erzielen müssen, ließ die Chancen aber teilweise fahrlässig liegen. Karsten Smoes traf z. B. nur den Innenpfosten. In der 83. Minute brachte Hauke- Felix Maathuis Olympia mit der erneuten Führung wieder auf die Siegerstraße. Nur vier Minuten später die endgültige Entscheidung. Karsten Smoes trat zum Elfmeter an und verwandelte zum vorentscheidenden 3:1. Das 2:3 durch Timon Lichtendonk- ebenfalls durch einen Elfmeter- kam zu spät und Uelsen ging als Sieger vom Platz.

„Uelsen gewinnt verdient. Wir waren zwar kämpferisch gut und haben leidenschaftlich gespielt, trotzdem reichte unsere eigene Leistung nicht aus, um als Sieger vom Platz zu gehen“, meinte SVG- Trainer Albert Lichtendonk. Uelsens Trainer Lucas Beniermann sagte: „Insgesamt ist es ein verdienter Auswärtssieg für uns aufgrund der Spielanteile und der klareren Torchancen. Die Stimmung in der Truppe ist super. Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben.“


Schiedsrichter: Jan Wolf (Brandlecht)  
Tore: 0:1 Karsten Smoes (41.), 1:1 Pascal Doldersum (80.), 1:2 Hauke-Felix Maathuis (83.), 1:3 Karsten Smoes (87. Foulelfmeter), 2:3 Timon Lichtendonk (91. Foulelfmeter)
Besondere Vorkommnisse: Janik Wolbert (SV Grenzland Laarwald) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Christoph Voet (70.)

GALERIE SV Grenzland Laarwald - SV Olympia Uelsen

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.10.2017 - 1.269

Brelage wird neuer Surwold-Coach

Bezirksliga: Nachfolge von Hermann-Josef Bruns geklärt

24.09.2017 - 854

Der 8. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Uelsen dank Dreierpack von Gülker weiter ungeschlagen

01.10.2017 - 800

Der 9. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Spielausfall in Bentheim.

15.10.2017 - 702

Der 11. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Hesepe gewinnt Spitzenspiel

13.10.2017 - 554

Vorschau auf den 11. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Alle Spiele des 11. Spieltags in der Übersicht

17.10.2017 - 417

Elf der Woche: Der 10. Spieltag in der Landesliga

Cook und Heise vom VfL Oythe erneut dabei - Niemeyer und Steinkraus als Dauerbrenner

Tabelle
1. Heseper SV 116 23
2. Union Lohne II 108 22
3. Wietmarschen (Ab) 105 18
4.
SV Vorwärts II 11-3 18
5.
Uelsen 98 17
6.
Veldhausen 105 17
7.
Neuenhaus 102 16
8.
ASC Wielen 99 14
9. Bad Bentheim II 812 13
10.
Ringe- Ngnf. 11-2 12
11.
Emlichheim 10-2 11
12.
Sparta NOH 9-4 9
13.
Laarwald 9-6 6
14. Füchtenfeld (Auf) 9-15 4
15. Brandlecht II (Auf) 10-23 3
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Kreisliga Bentheim
Der 11. Spieltag der Kreisliga Bentheim
Vorschau auf den 11. Spieltag der Kreisliga Bentheim
Der 9. Spieltag der Kreisliga Bentheim
GSV Ringe-Neugnadenfeld 2015 GSV Ringe-Neugnadenfeld 2015Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Union Emlichheim SC Union EmlichheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Veldhausen 07 SV Veldhausen 07Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Brandlecht-Hestrup SpVgg Brandlecht-HestrupAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
NS Sparta 09 Nordhorn NS Sparta 09 NordhornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Heseper SV Heseper SVAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Füchtenfeld FSV FüchtenfeldAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Grenzland Laarwald SV Grenzland LaarwaldAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Olympia Uelsen SV Olympia UelsenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Wietmarschen SV WietmarschenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Borussia 08 Neuenhaus SV Borussia 08 NeuenhausAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Bad Bentheim SV Bad BentheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Vorwärts Nordhorn SV Vorwärts NordhornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Union Lohne SV Union LohneAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
ASC Grün Weiß 49 Wielen ASC Grün Weiß 49 WielenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen