FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 23.09.17 12:00 Uhr|Autor: SHZ / tp138
Während der Einsatz von Finn Lühr (li.) fraglich ist, kehrt Tim Marten Wick seit dem 1. Spieltag wieder in den Kader des GSC zurück.

Gettorfer SC empfängt Kellerkind Blau-Weiß Löwenstedt

Gettorfer SC will kein Déjà-vu

Nicht wieder eine böse Überraschung gegen ein Tabellenschlusslicht will der Gettorfer SC in der Fußball-Landesliga Schleswig erleben. Die Mannschaft von Trainer Christian Schössler ist nach der überraschenden 0:2-Niederlage Anfang September gegen das damalige Schlusslicht FC Kilia Kiel also gewarnt, wenn ins Heimspiel gegen BW Löwenstedt geht.



Schössler hat seine Spieler im Training entsprechend auf den kommenden Gegner eingeschworen und ist sich sicher, dass seine Mannschaft die auswärts noch punktlosen Nordfriesen auf dem Rasenplatz im Sportpark nicht auf die leichte Schulter nehmen wird: „So groß ist die Kluft zu den anderen Mannschaften der Liga ja auch nicht.“

Die Löwenstedter haben offensichtlich die Abgänge von Torwart Jan-Eric Lorenzen und „Tormaschine“ Sven Nielsen (49! Saisontore in der Vorsaison) nicht kompensieren können. Dies zeigt sich auch an den bisher erst sieben erzielten Treffern in sechs Spielen.Personell sieht es im Vergleich zur Vorwoche wieder etwas besser aus beim GSC.

Defensivspezialist Tim Marten Wick steht nach dem 1. Spieltag wieder zur Verfügung. Torschützenkönig Yannick Wolf hat zudem seine Ausbildung bei der Bundeswehr in Bremen abgeschlossen und kehrt nun wieder in den Norden zurück. Er kann deshalb auch wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen. Dafür ist allerdings der Einsatz von Finn Lühr (Leiste) noch fraglich.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
14.10.2017 - 573

TSV Kropp nur mit Remis gegen TSG Concordia Schönkirchen

Köpke-Elf erkämpft sich einen Punkt beim Tabellenführer / TSV Klausdorf gewinnt gegen TSV Altenholz / SG Geest 05 bleibt Schlusslicht

15.10.2017 - 364

Büdelsdorfer TSV unterliegt Osterrönfelder TSV

OTSV dreht die Partie

16.10.2017 - 331

SV Fleckeby holt wichtigen Dreier

Kreisklasse A: 3:0-Heimsieg über das Team Förde / SG Schwansen siegt 4:1 in Flensburg / Alle andere Altkreisteams verlieren

15.10.2017 - 262

SG Nordau wieder vorn - Team Sylt zieht zurück

TSV Hattstedt rehabilitiert sich

15.10.2017 - 251

SV Frisia 03 Risum-Lindholm erkämpft Remis gegen Heider SV

Frisia verdient sich in Unterzahl einen Punkt

15.10.2017 - 230

SV Blau-Weiß Löwenstedt unterliegt FC Kilia Kiel

Löwen noch zu grün