FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 12.10.17 11:00 Uhr|Autor: Niklas Grönitz57
Erlebten einen aufregenden Tag in Dortmund: GVO

G-Mädchen schaffen es ins Deutsche Fußballmuseum

Sie bringen bei ihren Fußballspielen die Jungs öfter zur Verzweiflung. Mädchen-Teams sind in den unteren Jahrgangsstufen selten. Und da es ...

in ihrer Altersstufe noch keinen reinen Juniorinnen-Spielbetrieb gibt, messen sich die G-Mädchen von GVO Oldenburg mit gleichaltrigen Junioren-Mannschaften. Dort tritt das Team als vierte G-Jugend in der Kreisklasse an. Nach einem erfolgreichen Platz drei in der dritten Staffel (Gruppe C) qualifizierten sich die Mädchen sogar für die nächsthöhere Gruppe B. "Hier waren die Ergebnisse ausgeglichener", berichtet Jela Schnabel, eine von vier Trainerinnen. Die vier- bis siebenjährigen Spielerinnen konnten die Partien gegen die nun stärkeren Gegner immer spannend gestalten.

Ungewöhnlich ist auch das Trainergespann: Kara Schnabel, Thea Wegener und Fenna Simon spielen selbst bei den C-Juniorinnen von GVO. Dort werden sie von Jela Schnabel trainiert. Die 19-Jährige steht den drei Fußballbegeisterten bei den Mini-Kickerinnen zur Seite und komplettiert das Trainerinnen-Quartett. "Das Training wird aber immer von einer anderen Trainerin von uns geleitet", erklärt Jela Schnabel, die jede Einheit immer mit ihrer jüngeren Schwester Kara nacharbeitet.

Kürzlich wurde der Mannschaft eine große Ehre zuteil: Die Osternburgerinnen sind im Oktober die "Jugendmannschaft des Monats" im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Jela Schnabel hatte ihre Schützlinge bei der Aktion von "fussball.de" ins Rennen geschickt: "Ich hatte es zufällig gesehen und uns beworben." Allerdings habe sie nicht damit gerechnet, dass die G-Juniorinnen kurze Zeit später eine Einladung ins Ruhrgebiet bekommen würden. "Wir waren völlig überrascht."

So reiste der Nachwuchs mit Mannschaftsfoto, Maskottchen und einem vom gesamten Team unterschriebenen Fußball im Gepäck nach Dortmund. Die Mitbringsel zieren einen Monat lang eine eigene Vitrine im Museum. Außerdem gab es noch eine Führung. "Der Tag war für uns alle total aufregend", waren sich Spielerinnen und Trainerinnen einig.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.10.2017 - 210

Bezirksliga-Stadtduell bereits am Freitag

20.10.2017 - 178

Nullnummer im Sportpark Osternburg

Der GVO Oldenburg und VfB Oldenburg II trennten sich am Freitagabend im Stadtderby mit einem torlosen Unentschieden.

17.10.2017 - 110

U19 des GVO gelingt Befreiungsschlag

Dem Nachwuchs des GVO ist es im gestrigen Spiel beim TSV Abbehausen gelungen, eine entsprechende Reaktion auf die zuvor deftigen Pleiten gegen Stenum und vor allem Brake zu zeigen.


Hast du Feedback?