Ex-Laupheimer schießt FVB zum Derbysieg
Montag 02.03.20 08:37 Uhr|Autor: Michael Mader6.724
Raphael Geiger (hinten, hier im Zweikampf mit Laupheims Philipp Nadig) traf für den FV Biberach zum entscheidenden 1:0 gegen die Olympia. (Foto: Volker Strohmaier)

Ex-Laupheimer schießt FVB zum Derbysieg

Landesliga: FV Biberach gewinnt 1:0 gegen Laupheim – Geiger trifft und sieht GelbRot
Biberach - Der FV Biberach hat das Derby in der Fußball-Landesliga gegen den FV Olympia Laupheim mit 1:0 (0:0) gewonnen und springt damit auf Platz drei der Tabelle. Mehr als 300 Zuschauer sahen auf dem Kunstrasenplatz am Biberacher Erlenweg ein ausgeglichenes Spiel, das durch den Treffer von Raphael Geiger nach 57 Minuten für den FV Biberach entschieden wurde.


„Das war schon ein besonderes Spiel heute für mich gegen den Verein, für den ich sieben Jahre gespielt habe“, sagte Geiger. „Und dann noch das entscheidende Tor zu schießen, ist eine besondere Freude.“ Leicht getrübt wurde dieses Gefühl allerdings durch die Gelb-Rote Karte, die sich der Biberacher Mittelfeldspieler kurz vor dem Spielende noch abholte. „Ich muss mich bei der Mannschaft für diesen Aussetzer entschuldigen, aber ich bin froh, dass wir gewonnen haben.“

Das war auch sein Trainer. Florian Treske musste einräumen, dass der Gast aus Laupheim vor der Pause die bessere Mannschaft war und auch in Führung hätte gehen können. Vor allem beim Lattenschuss von Patrick Hanisch in der Anfangsphase der Partie habe man viel Glück gehabt. Aber auch Lukas Engel hätte nach einer knappen halben Stunde bei mehr Konsequenz schon einen Treffer für die Olympia erzielen können. Die beste Chance der Gastgeber hatte Treske selbst mit einem Freistoß aus 25 Metern, den Laupheims Keeper Alexander Aumann mit Mühe über die Latte bugsieren konnte. „Nach der Pause haben wir etwas umgestellt und auch mehr Zug zum Tor gehabt“, war Treske mit dem Auftritt seines Teams in Durchgang zwei zufrieden. „Ich war mir sicher, dass das Spiel entweder durch einen Standard oder durch ein solches Billardtor entschieden wird. Dass wir es geschossen haben, umso besser.“

Nach mehreren Querschlägern war der Ball nach einer Stunde Spielzeit Timo Heimpel vor die Füße gefallen, der zu Geiger durchstecken konnte und der keine Mühe hatte, an Aumann vorbei zum 1:0 zu treffen. Biberach hatte sich belohnt und verteidigte den Vorsprung bis zum Abpfiff der guten Schiedsrichterin Hannelore Pink aus Nürtingen, die zwar viele Gelbe Karten verteilen musste, das Spiel aber jederzeit im Griff hatte.

Auch als Laupheim mit der Einwechslung des 38-jährigen Co-Trainers Udo „Katsche“ Schrötter als Mittelstürmer alles auf eine Karte setzte und mit der Brechstange den Ausgleich erzielen wollte, hielt der Biberacher Abwehrriegel, der von Treske souverän organisiert wurde.

Schon zuvor hatte Laupheims Trainer Hubertus Fundel mit David Stellmacher und Matthias Brinsa zwei Stürmer gebracht, um doch noch den verdienten Punkt mitzunehmen. „Es sollte heute nicht sein“, sagte Fundel. „Wir hatten heute nicht das nötige Glück und haben durch eine Unachtsamkeit in der Defensive das Spiel verloren.“ Fundel haderte mit dem Ergebnis, aber nicht mit der Leistung seines Teams. „Was die Jungs angesichts der Verletztenmisere heute auf den Platz gebracht haben – taktisch wie läuferisch – macht mich stolz.“ Laupheim musste auf Alexander Schrode, Julian Haug, Narciso Filho, Lukas Mangold, Serdar Özkaya und kurzfristig auch noch auf den grippekranken Stefan Steinle verzichten. „So gesehen war das trotz der ärgerlichen Niederlage heute eine gute Leistung“, meinte Dominik Ludwig. Auch der Routinier war lange verletzt und hat erst seit ein paar Wochen wieder einen Platz im Kader zur Zufriedenheit seines Trainers: „Der spielt da super, wo ich ihn hinstelle, heute halt mal auf der Doppelsechs“, so Fundel. Auch wohl deshalb hat Dominik Ludwig ebenso wie David Stellmacher sein Engagement in Laupheim um ein weiteres Jahr verlängert.

FV Biberach – FV Olympia Laupheim 1:0 (0:0). FVB: Beck - Keller (58. Grimm), Treske, Biesinger - Heimpel, Fuchs (82. Altinsoy), Scheffold, R. Diamant (46. Grundei), Geiger - Wonschick, Hummler. FVO: Aumann - Seemann (82. Schrötter), Fischer, Nadig, S. Oliveira (54. Stellmacher) - J. Oliveira (81. Milanovic), Ludwig, Engel (54. Brinsa), Dress - Neuwirth, Hanisch. Tor: 1:0 Raphael Geiger (57.). SR: Pink (Nürtingen). Z.: 350.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Schwäbische Zeitung - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Der SV Mietingen hat in der Fußball-Landesliga eine empfindliche Heimniederlage hinnehmen müssen.
Spitzenreiter erteilt Lehrstunde

Mietingen verliert in der Fußball-Landesliga 0:6 gegen Albstadt.

Mietingen / sz - Der SV Mietingen hat in der Fußball-Landesliga eine empfindliche Heimniederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Rafael Mayer unterlag dem Tabellenführer FC ...

Christian Metz - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Viel Kampf, wenig Ertrag: Der FV Ravensburg II (re. Max Biewer) musste gegen den TSV Nusplingen (Christoph Mengis) mit einem Punkt leben. (Foto: Metz)
Ein 3:0 aus der Hand gegeben

Der FV Ravensburg II lässt in der Fußball-Landesliga einen Heimsieg fahrlässig liegen

Ravensburg - Die U23 des FV Ravensburg hat gegen den TSV Nusplingen trotz 3:0-Führung einen Heimsieg verpasst. Die Ravensburger spielten den Gegner am Sonntag in ...

mac - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Albstadt erhält Sieg am grünen Tisch

Landesliga Staffel 4

Albstadt/Stuttgart - Der FC Albstadt ist zurück an der Tabellenspitze der Fußball-Landesliga, Staffel 4. Das Sportgericht des Württembergischen Fußball-Verbandes (WFV) wertete das am vorvergangenen Wochenende ausgefallene Spiel zw ...

CHRISTIAN METZ - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Endlich einmal wieder Grund zum Jubeln: Die Spieler des SV Weingarten freuen sich mit Torschütze Saikou Drammeh (2. von rechts). (Foto: Rolf Schultes)
Mit Pressing zum Unentschieden: Weingarten punktet gegen Balingen

Landesliga Staffel 4

Der SV Weingarten hat gegen die TSG Balingen II einen Punkt geholt. Das Weingartener 1:0 war erst das zweite Saisongegentor für die defensivstarken Balinger.

Gregor Westerbarkei - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Dominik Burry (links), hier im Zweikampf mit Marcel Liebhardt, leistete einen wesentlichen Beitrag zur Stabilität der Mietinger Defensive. (Foto: Volker Strohmaier)
Stabile Mietinger holen sich den Derby-Sieg

Landesliga: Ersatzgeschwächte Schussenrieder geben sich erst spät geschlagen

Mietingen - Der SV Mietingen hat nach den zwei empfindlichen Niederlagen gegen Laupheim und Eschach wieder zu seiner defensiven Stabilität gefunden und das Derby gegen den ...

pm wfv - vor
Verbandsliga Württemberg
Trotz Pandemiestufe 3: Der Fußball darf weiter rollen

Die „Corona-Verordnung Sport“ (CoronaVO Sport) gilt in der Fassung vom 8. Oktober 2020 und bleibt aktuell unverändert.

Am Montag, 19. Oktober hat die Landesregierung Baden-Württemberg vor dem Hintergrund stark steigender Covid-19-Infektionen im L ...

Schwäbische Zeitung - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Dettingens Spieletrainer Oliver Wild traf gegen den FC Mengen zum 2:4, konnte die Niederlage damit aber nicht mehr abwenden.
Dettingen rutscht ans Tabellenende

der Aufsteiger verliert in der Fußball-Landesliga das Kellerduell gegen den FC Mengen.

Dettingen / gw - Der SV Dettingen hat in der Fußball-Landesliga das Duell Vorletzter gegen Letzter verloren und übernimmt nach der 2:4 (0:2)-Niederlage gegen den F ...

Schwäbische Zeitung - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Christian Luib ist nicht mehr Trainer des FC Ostrach. Das Spiel gegen den TSV Riedlingen am vergangenen Samstag war für den 33-Jährigen das letzte.
Luib muss gehen - Küchler kommt

Nach nur einem Sieg in neun Spielen und insgesamt vier Punkten trennt sich Fußball-Landesligist FC Ostrach von Trainer Christian Luib. Wer ihn ersetzt.

Bad Saulgau / sz - Der FC Ostrach hat sich von Trainer Christian Luib getrennt. Das gab der Sportl ...

Schwäbische Zeitung / chm und Christian Metz - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
In Weingarten ruht der Ball am Wochenende notgedrungen.
Keine Spieler: Weingarten sagt Heimspiel ab

Das gibt es in der Fußball-Landesliga auch äußerst selten: Der SV Weingarten hat nicht genügend Spieler für die Partie gegen den FC Albstadt. Notgedrungen musste der SVW am Freitag die Partie absagen.

Weingarten / chm - Der SV Weingarten hätte am ...

aw - vor
Verbandsliga Württemberg
Hannes Pöschl (r.), früher für Ehingen-Süd auf Torejagd, traf für Olympia Laupheim dreimal im Landesliga-Spiel gegen Bad Schussenried. (Foto: VS)
Aus Verbands- und Landesliga

Süd: Weitere Tests bisher negativ - Pöschls Dreierpack

In der Regel nimmt im Herbst das Wetter Einfluss auf den Spielplan im Fußball, ein vorzeitiger Wintereinbruch, Herbststürme oder anhaltender Regen sorgen in dieser Jahreszeit immer wieder mal fü ...

Tabelle
1. VfB FN 1837 44
2. FC Albstadt (Ab) 1833 44
3. FV Biberach 1826 34
4. FV Weiler 187 33
5. Mengen 1918 32
6. Oly.Laupheim (Ab) 1911 27
7. Nusplingen (Auf) 16-8 22
8. Ravensburg II 1911 26
9. Schussenried (Auf) 18-2 24
10. Mietingen (Auf) 18-4 24
11. TSV Straßbe. 15-8 19
12. SV Kehlen 19-9 24
13. FC Ostrach 17-11 20
14. Balingen II 18-7 19
15. Ochsenhausen 20-21 19
16. Weingarten (Auf) 19-35 9
17. Trillfingen (Auf) 17-38 8
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich