Lucas Häusler: Erst Pechvogel, dann umjubelter Held
Samstag 17.10.20 08:10 Uhr|Autor: Starnberger Merkur / Tobias Huber152
Seine ersten Erfahrungen in der Landesliga machte Lucas Häusler als junger Spieler (l.) beim SV Raisting, ehe es ihn zum TuS Geretsried verschlug. Dort war er aber nie glücklich, weshalb er zum TSV Gilching zurückkehrte.  Foto: Ralf Ruder

Lucas Häusler: Erst Pechvogel, dann umjubelter Held

TSV Gilching-Argelsried zu Gast beim FV Illertissen II
Sammelt der TSV Gilching am Sonntag weitere Punkte für den Klassenerhalt in der Landesliga Südwest? Ab 14 Uhr sind die Fußballer zu Gast beim FV Illertissen II.


Gilching Wie schnell sich im Fußball Freud und Leid abwechseln, zeigten die vergangenen zwei Wochen des Lucas Häusler. Im Spiel beim VfB Durach war der Abwehrspieler des TSV Gilching-Argelsried der große Pechvogel, indem er das 1:2 kurz vor dem Ende verschuldete. „Ich war so ein bisschen der Depp“, sagt er. Acht Tage später avancierte der 22-Jährige mit seinem Kopfballtor in letzter Sekunde zum viel umjubelten Helden beim 1:0 über Ichenhausen. „Ich habe noch von draußen gehört, wie einige gerufen haben: Lucas, den machst du jetzt“, erinnert er sich. Der Innenverteidiger gilt als kopfballstark und hat in seiner Karriere bereits das eine oder andere Tor erzielt. „Das am Sonntag war aber definitiv mein bisher wichtigstes“, stellt der seit frühester Kindheit in Seefeld lebende Häusler klar.

Mit seinem Treffer hievte er den TSV nach langer Durststrecke vor dem Duell am Sonntag (14 Uhr) beim FV Illertissen II wieder auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz. Dabei hatte Trainer Peter Schmidt ihn zum ersten Mal seit dem Restart nicht in die Startelf beordert. „Er hat mir gesagt, dass es keine sportlichen Gründe waren, sondern er mehr Erfahrung auf dem Platz haben wollte. Das habe ich verstanden und akzeptiert“, sagt Häusler. Groß Grund zum Meckern hat der BWL-Student bislang auch nicht, denn Schmidt setzt seit Häuslers Rückkehr nach Gilching im Sommer 2019 auf den groß gewachsenen Verteidiger. Er kam bereits 15-mal von Beginn an zum Einsatz. „Er zeigt bislang solide Leistungen und ist auf dem Weg zu einem souveränen Landesliga-Spieler“, lobt Schmidt.

Häusler war als D-Jugendlicher vom TSV Oberalting-Seefeld nach Gilching gekommen. Im letzten A-Jugend-Jahr entschloss er sich zu einem Wechsel zum SV Raisting. „Ich durfte dort sofort bei den Herren in der Landesliga spielen. Das war natürlich reizvoll“, erzählt Häusler, dessen Vater Inhaber einer Heizungs- und Sanitärfirma in Seefeld ist. Nach dem Abstieg des SVR entschied sich der Abwehrakteur, zum TuS Geretsried zu gehen. „Dort bin ich aber nie richtig glücklich geworden, auch weil die Anfahrt so lange war“, sagt Häusler. Als sich Schmidt vor gut einem Jahr bei ihm meldete, musste er nicht lange überlegen. „In Gilching spielen ja auch einige Spieler wie Marco Brand und Eric Buckl, mit denen ich in der Jugend schon zusammengespielt habe“, sagt er. „Es war ein bisschen so, wie nach Hause zurückzukehren.“

Der 22-Jährige gehört nun zu den großen Hoffnungsträgern der TSV. Erstes Ziel ist es natürlich, die Landesliga mit dem TSV zu halten. Da täte es gut, nach dem wichtigen Sieg gegen Ichenhausen am Sonntag bei der Illertissener Regionalliga-Reserve nachzulegen. „Das wird aber verdammt schwer. Was ich so von meinen Trainerkollegen gehört habe, haben sich die jungen Spieler bei denen sehr stark entwickelt“, berichtet Schmidt, der in Illertissen wohl ohne den angeschlagenen Maximilian Ruml in der Startelf auskommen muss. „Wir werden kompakt stehen müssen, um dort etwas mitzunehmen“, sagt Schmidt vor der Partie bei einem Team aus dem gesicherten Tabellenmittelfeld.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Christoph Seidl - Münchner Merkur - vor
Landesliga Bayern Südwest
Das erste gemeinsame Foto sorgte in Olching für Gesprächsstoff: „Ich wusste nicht, dass die Bilder jeder sehen kann“, sagt Dario (li.) zum Strandfoto mit Emiliano.
Trainer Dario Casola liebt einen Mann: „Ich wollte mich niemals outen“

Seine Angst war, dass ein Spieler sagt: „Was willst du noch hier, du Schwuchtel“

Dario Casola hatte Angst, dass er alles verliert. Seine Freunde, seine Familie und das Wichtigste in seinem Leben: Fußball. Ein Trainer, der einen Mann liebt? Undenk ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Für die Fußball-Zuschauer gelten ohnehin schon in vielen Landkreisen verschärfte Maßnahmen
BFV plant keine Spielpause - ABER: Söder beschließt Verschärfungen

UPDATE: Nur mehr 50 Zuschauer ab Inzidenzwert 100 erlaubt +++ Beim Bayerischen Fußball-Verband sind keine aktiven Schritt zu einer Unterbrechung angedacht

Die Corona-Infektionszahlen steigen und steigen. Mittlerweile haben auch bereits die ersten de ...

Bernhard Meitner - vor
Landesliga Bayern Südwest
Eine Halbzeit lang war Jan-Luca Fink (Mitte) nur schwer zu stoppen, der Außenverteidiger bereitete auch einen Treffer des FC Gundelfingen vor. Dann aber riss der Faden und Geretsried (rechts Robin Renger) startete eine erfolgreiche Aufholjagd.
Enttäuschung beim FC Gundelfingen

Der Tabellenführer muss sich nach einer 3:0-Führung noch mit einem 3:3 begnügen

Natürlich war beim FC Gundelfingen Enttäuschung spürbar, als das 3:3 im Heimspiel gegen den TuS Geretsried feststand. Nach einer frühen 3:0-Führung der Grün-Weißen. „An ...

PM / red - vor
Bayernliga Nord
Der Ball wird in Bayern diesen Winter nicht unterm Hallendach rollen.
Absage: BFV streicht alle Hallenmeisterschaften in diesem Winter

Alle offiziellen Turniere auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene werden aufgrund der Pandemie nicht stattfinden +++ Herren, Damen und Jugend betroffen

Es kommt wahrlich nicht überraschend und die Fußballfans mussten damit rechnen, jetzt ist es trauri ...

Walter Brugger - vor
Landesliga Bayern Südwest
Joachim Dewein hat den Trainerstuhl beim Landesligisten SpVgg Kaufbeuren geräumt.
Fehlende Motivation

Joachim Dewein ist mit der Entwicklung beim Landesliga-Schlusslicht unzufrieden und legt das Traineramt nieder

Dass die aktuelle Saison für die SpVgg Kaufbeuren eine äußerst anspruchsvolle werden würde, war von vornherein klar. Der Landesligist hatte ...

Garmisch-Partenkirchner Tagblatt / Marco Blanco-Uc - vor
Regionalliga Bayern
Maxi Berwein trainiert momentan beim österreichischen Zweitligisten SK Austria Klagenfurt.
In Österreich zum Profi? Berwein trainiert bei Austria Klagenfurt mit

Einsatz im Testspiel gegen NK Domzale

Maximilian Berwein trainiert seit Kurzem beim Tabellenführer der österreichischen 2. Liga SK Austria Klagenfurt mit.

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Ab Inzidenzwert 50: Verlegungen problemlos möglich

BFV ermöglicht Vereinen, die in den betroffenen Gebieten beheimatet sind oder dorthin reisen müsse, ohne Zustimmung des Gegners die Partie verlegen zu können

Aufgrund der weiterhin hohen Corona-Infektionen hat der Bayerische Fußball-Verband (BFV) ...

Walter Brugger - vor
Landesliga Bayern Südwest
Marius Brugger (rechts) und Kapitän Fabio Kühn hatten mit dem kirgisischen Nationalstürmer Vitalij Lux (links) lange Zeit keine Probleme, mit dem FC Gundelfingen führten sie nach 25 Minuten bereits mit 3:0. Am Ende aber nahm Lux mit dem TuS Geretsried einen Punkt mit auf die Heimreise.
Verlustangst beim Spitzenreiter

Gundelfingen verspielt 3:0-Vorsprung gegen Geretsried +++ Jozinovic bewahrt Neuburg vor einem Punktverlust +++ Memmingens U21 gewinnt das Derby gegen den FC Kempten

Zehn Gegentore hatte der FC Gundelfingen in 24 Spielen kassiert. Gegen den TuS Gerets ...

Münchner Merkur / Johanna Grimm - vor
Regionalliga Bayern
Bremen und Saarland sperren die Plätze - kein Ball rollt in den nächsten zwei Wochen. 
Corona-Inzidenzwert fast wie in Bayern: Saarland stoppt Spielbetrieb 

BFV will weiterspielen

In Bremen und im Saarland rollt ab sofort für die nächsten zwei Wochen kein Ball mehr im Amateurfußball. Zu hohe Corona-Fallzahlen sind der Grund. Zieht Bayern nach?

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Ministerpräsident Markus Söder erklärte am Donnerstagnachmittag die neuen Beschlüsse.
Inzidenzwert über 35: Zuschauer nur noch mit Maske erlaubt

Bayerische Staatsregierung verschärft im Kampf gegen das Coronavirus wieder die Maßnahmen

Mit Sorge blicken nicht nur die bayerischen Vereine auf die wieder deutlich steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie. Am heutigen Donnerstagnachmitta ...


FuPa Hilfebereich