Namhafte Verstärkungen – Treske bleibt Spielertrainer
Mittwoch 22.04.20 05:00 Uhr|Autor: Schwäbische Zeitung6.883
Hat sich mit dem FV Biberach auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit für ein weiteres Jahr geeinigt: Spielertrainer Florian Treske (links, hier im WFV-Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart II). <em>Archivfoto: Volker Strohmaier</em>

Namhafte Verstärkungen – Treske bleibt Spielertrainer

Der Fußball-Landesligist FV Biberach ist gewappnet.

Biberach / sz - Der FV Biberach will in der kommenden Saison bei der Titelvergabe in der Fußball-Landesliga ein Wörtchen mitsprechen. Der Verein geht gleichermaßen davon aus, dass der Württembergische Fußballverband (WFV) demnächst den Abbruch der laufenden Saison beschließen wird, und hält dies auch für richtig.




"Ich kann mir eigentlich auch nichts anderes vorstellen", stellt FVB-Vorstandsmitglied Michael Münch klar. Eine Weiterführung der Saison hält Münch nicht für zielführend, egal wie lang sie gehen könnte. "Unsere Spieler sind alle berufstätig und keine Profis. Zudem müsste der Verband genaue Vorgaben machen, wie der Spiel- und Trainingsbetrieb auszusehen hätte." Münch, der beim FV Biberach im Vorstand künftig mehr für die sportlichen Belange zuständig sein soll, erwartet vom WFV jetzt, dass Tacheles geredet wird. "Die Hinhaltetaktik muss ein Ende haben, die Vereine müssen jetzt wissen, woran sie sind."

"Wir sehen in Treske den richtigen Mann"

Trotz dieser durch die Pandemie bedingten Probleme hat sich Michael Münch in den vergangenen Wochen mit der Zukunftsplanung des Vereins befasst. Schließlich müsse man ja einen Plan in der Schublade haben, der ad hoc umgesetzt werden könne. So hat sich Münch mit dem bisherigen Spielertrainer Florian Treske auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit für ein weiteres Jahr geeinigt. "Wir sehen in Treske den richtigen Mann, gemeinsam unsere Ziele kurz- und mittelfristig umzusetzen", betont Münch. Will heißen, dass der FV Biberach in absehbarer Zeit den Aufstieg in die Verbandsliga anpeilt. Wann genau dieses Ziel konkret verfolgt wird, ließ Münch offen.

Auch Florian Treske, der einen Verbleib in Biberach in den vergangenen Wochen immer an die Bedingung geknüpft hatte, dass der Kader sich nicht verschlechtern dürfe, freut sich auf das weitere Jahr an der Riß. "Nachdem es dem Verein gelungen ist, weitere Abgänge von Stammspielern neben Andreas Wonschick zu verhindern, sind wir in der kommenden Saison sehr gut aufgestellt." Wichtig war dem Coach vor allem, dass tragende Säulen wie Fabian Schefffold, Timo Heimpel oder auch Jonathan Hummler dem Verein die Treue halten und als Team ganz oben mitspielen wollen.

Zwei Schmankerl

Zudem hatte Michael Münch noch zwei Schmankerl dabei, als er sich mit Treske über einen neuen Vertrag einigte. Mit Mathias Wesolowski vom SV Ochsenhausen und Philipp Nadig von Olympia Laupheim kommen zwei gestandene Spieler nach Biberach. Dazu soll es noch weitere namhafte Zugänge geben, aus der A-Jugend stoßen Chris Witt und David Popp in den Kader des Landesligisten. "Der Kader ist jetzt zahlenmäßig und auch von der Qualität her eine sehr gute Mischung, zumal vielleicht doch noch der eine oder andere in der kommenden Saison in Gelb-Blau auflaufen wird", ist Treske sehr zufrieden mit der jüngsten Entwicklung beim FV Biberach.

Ein wenig Wehmut hatte Münch dann doch noch, als er den Abgang von Torwart Alexander Beck zum SV Ringschnait verkünden musste. "Das tut uns schon weh, denn Beck hat bewiesen, dass er ein sehr guter Keeper ist, aber er wollte den Aufwand nicht mehr betreiben", erklärt Michael Münch. "So müssen wir jetzt auch noch einen adäquaten zweiten Torhüter neben Florian Fritzenschaf suchen und finden". Weitere Abgänge soll es laut Münch nicht mehr geben.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Schwäbische Zeitung - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Dettingens Spieletrainer Oliver Wild traf gegen den FC Mengen zum 2:4, konnte die Niederlage damit aber nicht mehr abwenden.
Dettingen rutscht ans Tabellenende

der Aufsteiger verliert in der Fußball-Landesliga das Kellerduell gegen den FC Mengen.

Dettingen / gw - Der SV Dettingen hat in der Fußball-Landesliga das Duell Vorletzter gegen Letzter verloren und übernimmt nach der 2:4 (0:2)-Niederlage gegen den F ...

Christian Metz - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Viel Kampf, wenig Ertrag: Der FV Ravensburg II (re. Max Biewer) musste gegen den TSV Nusplingen (Christoph Mengis) mit einem Punkt leben. (Foto: Metz)
Ein 3:0 aus der Hand gegeben

Der FV Ravensburg II lässt in der Fußball-Landesliga einen Heimsieg fahrlässig liegen

Ravensburg - Die U23 des FV Ravensburg hat gegen den TSV Nusplingen trotz 3:0-Führung einen Heimsieg verpasst. Die Ravensburger spielten den Gegner am Sonntag in ...

Schwäbische Zeitung - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Biberach schlägt Laupheim 1:0.
Umstrittener Treffer entscheidet Derby zwischen Biberach und Laupheim

Fußball, Landesliga: Biberach schlägt Laupheim 1:0

Biberach / sz - Der FV Olympia Laupheim hat beim dritten Derby die erste Saisonniederlage in der Fußball-Landesliga einstecken müssen. Die Blau-Weißen verloren am Freitagabend vor 423 Zuschauern bei ...

Michael Mader - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
FOTO: Michael Mader
FV ist für die Zukunft gut aufgestellt

Steigende Mitglieder- und Zuschauerzahlen stärken den Biberacher Verein im Jubliäumsjahr

Biberach - Der Fußballverein Biberach setzt den Weg der Konsolidierung fort. Bei der Jahreshauptversammlung des Landesligisten in der Biberacher Gigelberghalle ...

Christian Metz - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Weingartens Lukas Margreiter (links) gegen Marc Krau&szlig;. (Foto: Christian Metz)
Magerer Punkt gegen Schlusslicht

SV Weingarten kommt gegen den SV Heinstetten nicht über ein 1:1 hinaus

Weingarten - Fußball-Landesligist SV Weingarten ist gegen Schlusslicht SV Heinstetten am Mittwochabend nicht über ein 1:1 (1:0) hinausgekommen. Nach dem Platzverweis gegen Torwart ...

Nico Brunetti - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Kehlens Maximilian Rieber (links) hindert den Eschacher Max Br&ouml;hm an der Offensivaktion. (Foto: Christian Metz)
Enttäuschung auf beiden Seiten

Das 1:1 zwischen dem SV Kehlen und dem TSV Eschach stellt niemanden zufrieden

Kehlen - „Auf gehts Männer! Das lassen wir uns nicht mehr nehmen“, schrie David Sprenger über den Platz. Bis dahin sah es für sein Team auch nach dem Sieg aus: Die Landeslig ...

Schwäbische Zeitung / chm und Christian Metz - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
In Weingarten ruht der Ball am Wochenende notgedrungen.
Keine Spieler: Weingarten sagt Heimspiel ab

Das gibt es in der Fußball-Landesliga auch äußerst selten: Der SV Weingarten hat nicht genügend Spieler für die Partie gegen den FC Albstadt. Notgedrungen musste der SVW am Freitag die Partie absagen.

Weingarten / chm - Der SV Weingarten hätte am ...

pm wfv - vor
Verbandsliga Württemberg
Trotz Pandemiestufe 3: Der Fußball darf weiter rollen

Die „Corona-Verordnung Sport“ (CoronaVO Sport) gilt in der Fassung vom 8. Oktober 2020 und bleibt aktuell unverändert.

Am Montag, 19. Oktober hat die Landesregierung Baden-Württemberg vor dem Hintergrund stark steigender Covid-19-Infektionen im L ...

Michael Mader - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Ochsenhausens Christian Wiest (r., hier mit Schussenrieds Patrick Baur) traf doppelt. (Foto: Volker Strohmaier)
Doppelschlag von Christian Wiest retten den SVO

Landesliga: Schussenried und Ochsenhausen trennen sich 2:2

Bad Schussenried - Durch zwei Tore von Christian Wiest in der Schlussphase hat der SV Ochsenhausen beim FV Bad Schussenried noch 2:2 (0:1) unentschieden gespielt. Bis zur 84. Minute führte der ...

Gregor Westerbarkei - vor
Landesliga Württemberg - Staffel 4
Dominik Burry (links), hier im Zweikampf mit Marcel Liebhardt, leistete einen wesentlichen Beitrag zur Stabilit&auml;t der Mietinger Defensive. (Foto: Volker Strohmaier)
Stabile Mietinger holen sich den Derby-Sieg

Landesliga: Ersatzgeschwächte Schussenrieder geben sich erst spät geschlagen

Mietingen - Der SV Mietingen hat nach den zwei empfindlichen Niederlagen gegen Laupheim und Eschach wieder zu seiner defensiven Stabilität gefunden und das Derby gegen den ...

Tabelle
1. VfB FN 1837 44
2. FC Albstadt (Ab) 1833 44
3. FV Biberach 1826 34
4. FV Weiler 187 33
5. Mengen 1918 32
6. Oly.Laupheim (Ab) 1911 27
7. Nusplingen (Auf) 16-8 22
8. Ravensburg II 1911 26
9. Schussenried (Auf) 18-2 24
10. Mietingen (Auf) 18-4 24
11. TSV Straßbe. 15-8 19
12. SV Kehlen 19-9 24
13. FC Ostrach 17-11 20
14. Balingen II 18-7 19
15. Ochsenhausen 20-21 19
16. Weingarten (Auf) 19-35 9
17. Trillfingen (Auf) 17-38 8
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich