Geplante Vereinsgründung im Elztal
Freitag 27.11.15 12:00 Uhr|Autor: Danny Galm 948

Geplante Vereinsgründung im Elztal

Der SV Dallau und der SV Muckental wollen am Samstag einen neuen Verein gründen+++Dorthin soll der Spielbetrieb der Senioren ausgelagert werden

Immer mehr Vereine in Deutschland, haben mit schwindenden Mitgliederzahlen und speziell im Amateurfußball mit fehlendem Spielermaterial, zu kämpfen. Die einzige Alternative für Vereine ist da oft nur die Gründung einer Spielgemeinschaft mit einem Nachbarverein. Der SV Dallau und der SV Muckental mussten genau diesen Weg einschlagen, hatten allerdings bei Gründung ihrer Spielgemeinschaft schon ein ganz anderes Ziel vor Augen, nämlich die Gründung eines neuen Vereins. Jetzt am Samstag soll dieses Vorhaben endlich in die Tat umgesetzt werden.




Die SG keine dauerhafte Lösung

Zur Saison 2013/14 gingen die Fußballer des SV Dallau und des SV Muckental in der A-Klasse Mosbach eine Spielgemeinschaft (SG) ein. Fehlendes Spielermaterial veranlasste die beiden Elztalvereine dazu, im Seniorenbereich eine fußballerische Kooperation zu starten. Doch schon am Gründungstag der SG war beiden Seiten klar, dass die SG keine dauerhafte Lösung sein kann. Die Mitgliederversammlung beider Vereine beschloss noch am Gründungstag der SG, dass in ein bis zwei Jahren, in enger Absprache mit dem Badischen Fußballverband (bfv) und dem Badischen Sportbund (BSB), ein neuer Verein gegründet werden soll.

bfv, BSB und Finanzamt

In diesen Verein soll der Spielbetrieb der Senioren auslagern werden. Jetzt am Samstag ist es endlich soweit und die Vorstandschaft beider Vereine lädt am Samstag um 18.30 Uhr im Landgasthof „Zur Pfalz“ in Elztal-Dallau zur offiziellen Gründungsversammlung für „den neu zu gründenden Fußballvereine fürs Elztal“ ein. „Wir haben uns bei Herrn Wiedemann, dem Rechtsanwalt des bfv abgesichert und mehrmals mit Herrn Eitel, dem Geschäftsführer des badischen Sportbundes getroffen. Dann haben wir vom Finanzamt die neue Satzung prüfen lassen. Deswegen hat sich das jetzt alles ein alles bisschen hingezogen“, so Michael Steck, 1. Vorsitzender des SV Muckental.


Der SV Muckental und der SV Dallau bleiben in ihrer ursprünglichen Architektur bestehen

„Es wurden alle Mitglieder beider Vereine schriftlich eingeladen, aber es ist eine öffentliche Veranstaltung und so darf/kann jeder daran teilnehmen“. Die Gründerversammlung des FV 2015 Elztal wird dann über die Satzung abstimmen und wenn das geschehen ist, wird die Versammlung weitergeführt und direkt eine Vorstandschaft gewählt“, erläutert Steck auf Nachfrage von FuPa Mosbach. Für die „alten“ Vereine, den SV Muckental und den SV Dallau, wird sich grundsätzlich nichts ändern. Rein organisatorisch und in ihrer Struktur bleiben beide Vereine in ihrer ursprünglichen Architektur bestehen. Der Fußballverein 2015 Elztal betrifft nur den Spielbetrieb der Fußballer. Die anderen Abteilungen der Vereine bleiben bestehen und auch die Jugendmannschaften bleiben bei ihrem jeweiligen Heimatverein.

"Der neugegründete  Verein ist da der goldene Mittelweg“

Die Idee dahinter erläutert Steck mit dem Blick in die Zukunft: „In den FV 2015 Elztal wollen wir den Spielbetrieb der Senioren auslagern. Das ist Sinn und Zweck des Ganzen. Im Hinblick darauf, dass in X-Jahren auch andere Elztalvereine dorthin ihren Fußballspielbetrieb auslagern können. Vielleicht geht es irgendwann auch mal einem der anderen Elztalvereine so wie uns, dass du einfach kein Spielermaterial mehr hast um eine eigene Mannschaft zu stellen. So hat man dann einfach gleiches Recht für alle. Da ist dann eine klare Struktur vorhanden“. Das Spielrecht der SG Muckental/Dallau wird dann in der Spielzeit 2016/17 auf den FV 2015 Elztal übertragen. Auch vor dem Hintergrund, dass eine SG laut Satzung des bfv, aktuell nicht in der Kreisliga spielen darf. „Sollten wir aufsteigen, was in den nächsten zwei bis drei Jahren unser Ziel ist, dürften wir also mit unserer SG gar nicht in der Kreisliga spielen. Dann müssten wir entweder auf den SV Muckental oder auf den SV Dallau spielen. Der neugegründete Verein ist da der goldene Mittelweg“, so Steck weiter.  

 

 

 

 

 

 



FuPa Hilfebereich