Pokalduell alter Rivalen
Donnerstag 21.11.19 12:30 Uhr|Autor: Dennis Specht/Florian Wittmann642
Foto: Stefan Diehl

Pokalduell alter Rivalen

FC Forst erwartet FV Wiesental +++ Kevin Drexler (FVW) und Philipp Wiesenfeldt (FCF) im Gespräch
Über Jahrzehnte war das Duell zwischen dem FC Forst und dem FV Wiesental ein klangvolles Duell auf höherklassiger Ebene. Nach dem FCF-Abstieg aus der Kreisliga treffen sich die alten Rivalen nun im Halbfinale des Kreispokals. Über das anstehende Spiel haben wir mit Kevin Drexler (FVW) und Philipp Wiesenfeldt (FCF) gesprochen.


Kevin, als Titelverteidiger steht ihr wieder im Halbfinale und auch in der Liga seid ihr als Vierter auf Kurs. Bist du mit dem bisherigen Saisonverlauf also zufrieden?

Kevin Drexler: Mit dem Pokalverlauf bin ich sehr zufrieden, mit der Vorrunde bin ich nicht ganz zufrieden. Platz vier hört sich zwar nicht schlecht an, aber ich weiß, welche Qualität in der Mannschaft steckt. Deswegen bin ich nicht ganz zufrieden.

Philipp, nach dem verpassten Wiederaufstieg steht ihr in der A-Liga bisher hervorragend da und habt euch auch im Kreispokal gut geschlagen. Wie blickst du auf euer bisheriges Abschneiden zurück?

Philipp Wiesenfeldt: Ich denke, wir können mit dem bisherigen Saisonverlauf in der Liga und dem Erreichen des Pokalhalbfinales absolut zufrieden sein. Auch wenn es natürlich bitter ist, dass wir am vergangenen Wochenende unsere erste Saisonniederlage hinnehmen mussten und somit nur auf Platz drei und damit nicht auf einem Aufstiegsplatz überwintern. Dennoch haben wir bisher in der Runde nur fünf Punkte abgegeben und nach der Winterpause noch ein Nachholspiel gegen den aktuellen Tabellenführer Rheinhausen und damit alles selbst in der Hand. Zusätzlich haben wir jetzt am Sonntag die Möglichkeit, eine sehr gute Vorrunde mit dem Einzug ins Pokalfinale zu krönen.

Das Pokalspiel ist das richtige Stichwort. Formal empfängt ein A-Ligist einen Kreisligisten. Wie sehen für euch die Positionen aus?

Kevin Drexler: Die Favoritenrolle nehmen wir gerne an. Wir werden Forst aber nicht unterschätzen.

Philipp Wiesenfeldt: Für mich geht Wiesental alleine schon aufgrund der Ligaangehörigkeit und des dortigen Tabellenplatzes als Favorit ins Spiel. Dass es sich dabei noch um den Titelverteidiger handelt, verdeutlicht die hohe Qualität, die diese Mannschaft hat, nur noch zusätzlich. Dennoch wollen wir natürlich zeigen, was wir draufhaben. Wir werden uns nicht verstecken, sondern selbstbewusst auftreten. Wir werden wie sonst auch gut vorbereitet sein und mit einem Plan ins Spiel gehen. Dass wir gegen einen Kreisligisten mithalten können, haben wir in dieser Pokalrunde bereits gegen Neudorf gezeigt und wollen das auch am Sonntag unter Beweis stellen.

FC Forst gegen FV Wiesental, das klang viele Jahrzehnte nach einem packenden Derby auf Verbandsebene. Nun spielen beide seit geraumer Zeit auf Kreisebene, aber noch immer ist es ein Derby. Wie groß ist die Vorfreude und mit welchen Erwartungen gehst du die Partie an?

Philipp Wiesenfeldt: Die Vorfreude bei uns ist natürlich riesengroß! Ich denke, jeder in der Mannschaft und im gesamten Verein hat richtig Lust auf dieses Spiel. Ich gehe davon aus, dass es ein rassiges, aber faires Spiel wird, in dem beide Mannschaften das Spiel aktiv gestalten wollen und voll auf Sieg spielen werden. Es wäre natürlich für beide Mannschaften schön, wenn der ein oder andere Zuschauer am Sonntag den Weg ins Waldseestadion findet.

Kevin Drexler: Die Vorfreude ist riesengroß. Ich erwarte ein faires und gutes Fußballspiel auf einem guten Niveau. Mit dem Sieger FV Wiesental.

Wie seht ihr euren Konkurrenten aktuell?

Kevin Drexler: Der FC Forst ist auf einem guten Weg, in die Kreisliga zurückzukehren. Meiner Meinung nach haben die Germanen eine gute Mannschaft und gehören in die Kreisliga.

Philipp Wiesenfeldt: Wiesental gehört für mich zu den Top-Mannschaften der Kreisliga und befindet sich daher wenig überraschend in der Spitzengruppe der Liga. Auch im Verbands- und Kreispokal hat die Mannschaft gute Ergebnisse gegen starke Gegner erzielt. Ich denke, da kommt am Sonntag ein richtig harter Brocken mit sehr guten Einzelspielern und hoher spielerischer Qualität auf uns zu. Die Tatsache, dass die Mannschaft nach dem Titelgewinn letztes Jahr jetzt erneut ins Finale einziehen kann, wird sicher zusätzliche Motivation sein.

Welche persönlichen Erinnerungen verbindest du mit dem Kreispokal?

Kevin Drexler: Mein persönliches Highlight, wenn ich an den Kreispokal denke, war im vergangenen Jahr, als wir den Pokal nach Wiesental geholt haben.

Philipp Wiesenfeldt: Mein persönliches Highlight ist natürlich der Pokalgewinn 2016 mit der zweiten Mannschaft des FC Forst. Damals haben wir als C-Ligist den Kreisligisten VfR Rheinsheim  nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 geschlagen. So ein Spiel mit diesem Spielverlauf und vor so einer Kulisse, das vergisst man nicht so schnell. Ich denke, jeder, der mal in einem Pokalfinale stand und den Pokal gewonnen hat, hat automatisch Lust auf mehr und will da immer wieder hinkommen.

Nun möchten wir, dass ihr noch drei Sätze komplettiert. Das Erreichen des Finals wäre für mich…

Kevin Drexler:  … nichts Neues (lacht). Ich möchte das Finale aber unbedingt wieder erreichen.

Philipp Wiesenfeldt: … das i-Tüpfelchen einer sehr guten Vorrunde und die Belohnung für viel Aufwand jedes Einzelnen im letzten Halbjahr.

Unsere Mannschaft zeichnet aus, dass....

Kevin Drexler: … wir neben einem guten Teamgeist ebenfalls eine sehr gute fußballerische Qualität im Kader haben.

Philipp Wiesenfeldt: … wir eine tolle Moral in der Truppe haben, zusammen eine Einheit sind, in der jeder dazu bereit ist, in jedem Spiel alles rauzuhauen und alles für den anderen zu geben. Wir haben alle richtig Bock zu kicken.

Wir können den Gegner schlagen, wenn...

Philipp Wiesenfeldt: … wir an uns glauben und unsere Stärken einbringen, einfache Fehler vermeiden und den Fußball spielen, der uns die ganze Hinrunde ausgezeichnet hat. Und das gewisse Spielglück in dem einen oder anderen Moment wäre sicher auch ganz hilfreich (schmunzelt).

Kevin Drexler: … wir von unserem Potenzial alles abrufen.

Zum Schluss noch ein Ergebnistipp! Wie geht die Partie aus?

Philipp Wiesenfeldt: Ich tippe auf ein spannendes Spiel mit einem knappen 2:1 für uns.

Kevin Drexler: 3:1 für Wiesental.


GALERIE FC Germania Forst - FV 1912 Wiesental


Finale
Noch keine Spiele angelegt
Halbfinale
FC Germania Forst
FV 1912 Wiesental
2:0
TSV Wiesental
SV Philippsburg
2:0
Viertelfinale
FC Germania Forst
FC 07 Heidelsheim II
3:0
TSV Wiesental
FC Flehingen II
4:3
FC Weiher
SV Philippsburg
0:3
FV 1912 Wiesental
VfR Rheinsheim
4:2
Achtelfinale
FC Neibsheim
SV Philippsburg
1:2
TSV Dürrenbüchig
FV 1912 Wiesental
0:2
FC Weiher
FC Odenheim
2:1
FC Östringen II
FC Flehingen II
1:4
FC 07 Heidelsheim II
FC Obergrombach
4:2
TSV Wiesental
FC Karlsdorf
4:2
VfR Rheinsheim
SV Kickers Büchig
3:2
FC Germania Forst
FVgg Neudorf
2:1
2. Runde
FC Flehingen II
SV Gölshausen
4:2
FzG Münzesheim II
TSV Dürrenbüchig
0:3
FC Untergrombach
FV 1912 Wiesental
1:3
TSV Langenbrücken
FC Germania Forst
0:4
SV 62 Bruchsal
FC Karlsdorf
0:4
SV Philippsburg
SpVgg Oberhausen
1:0
VfR Kronau II
VfR Rheinsheim
2:4
FC Huttenheim
TSV Wiesental
1:4
FC Olympia Kirrlach II
FVgg Neudorf
2:3
FC Östringen II
SV Zeutern
5:4
SV Menzingen II
FC Odenheim
0:7
FzG Münzesheim
SV Kickers Büchig
3:4
FC 07 Heidelsheim II
SV Oberderdingen II
1:0
FC Obergrombach
TuS Mingolsheim
2:0
FC Neibsheim
FC Flehingen
1:0
FC Weiher
FV 1912 Wiesental II
8:0
1. Runde
SpVgg Oberhausen II
VfR Rheinsheim
0:3
TSV Rinklingen
FC Neibsheim
0:4
SV Gölshausen
SV Menzingen
3:2
TSV Rheinhausen II
SV Philippsburg
2:6
SV Menzingen II
TSV Oberöwisheim
1:0
FV Bauerbach
SV Oberderdingen II
3:5
FV Neuthard II
FC Untergrombach
0:3
VfB Bretten II
TSV Dürrenbüchig
0:2
SG Odenheim / Zeutern II
SV Kickers Büchig
0:10
FzG Münzesheim II
SV Oberderdingen
2:1
TSV Langenbrücken
FC Karlsdorf II
2:1
TSV Stettfeld II
FC Germania Forst
1:8
TSV Wiesental II
SpVgg Oberhausen
1:3
VfR Kronau II
FVgg Neudorf II
5:2
FSV Büchenau
FC Weiher
0:3
SV Philippsburg II
FV 1912 Wiesental II
1:5
FC Germania Forst II
FC Huttenheim
1:4
FC Olympia Kirrlach II
TSV Rheinhausen
4:0
FV Neuthard
FVgg Neudorf
2:4
FC Flehingen II
SV Gochsheim
9:0
SV Kickers Büchig II
TuS Mingolsheim
1:3
FC Untergrombach II
FC Obergrombach
0:3
FzG Münzesheim
SG Weiher / Langenbrücken II II
10:1
FC 07 Heidelsheim II
TSV Stettfeld
8:7
FV Hambrücken II
TSV Wiesental
1:2
FC Karlsdorf
VfR Kronau
3:1
SV Zeutern
FV Ubstadt
2:1
SV 62 Bruchsal
TuS Mingolsheim II
5:2
FC Östringen II
FC Obergrombach II
2:0

FuPa Hilfebereich