ATSV Mutschelbach schafft Big-Point im Meisterschaftsrennen!
Sonntag 06.05.18 18:00 Uhr|Autor: Steffen Heim 1.123
F: Sauter

ATSV Mutschelbach schafft Big-Point im Meisterschaftsrennen!

Niefen gegen Flehingen Remis +++ Irres Spiel am Tannweg +++ SVL gewinnt
Der ATSV Mutschelbach schafft einen ganz wichtigen Sieg im Rennen um die Meisterschaft...


SC Wettersbach - FC Östringen 4:5

Einen ganz wichtigen Sieg feierte der FC Östringen am Tannweg beim SC Wettersbach. Der gute Start der Martin-Elf schaffte schnell Sicherheit. Bereits nach einer Viertelstunde drückte Suworow die Murmel mit dem Kopf über die Linie. Wadi traf dann nach einer halben Stunde mit seiner ganzen Klasse zum 0:2. Der SCW um Trainer Kolsch gab sich jedoch nicht geschlagen und kam kurz vor der Pause durch Daniel Dreyer zum Anschluss. Nach dem 1:2-Pausenstand war es dann wieder Wadi, welcher den Torreigen im zweiten Abschnitt eröffnete. Nach gut einer Stunde traf er aus zehn Metern unten rechts zum 1:3. Nachdem der eingewechselte Schneider zum 1:4 treffen konnte schien die Messe gelesen. Doch der SCW kam fulminant zurück! Binnen vier Minute gelang Spielertrainer Kolsch und Manuel Fody der Ausgleich für die Tannweg-Kicker. Doch der FCÖ hatte den längeren Atem und kam durch Einwechelspieler Santangelo zum 4:5-Sieg.


Schiedsrichter: Philipp Hofheinz (FV Niefern) - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Dimitri Suworow (10.), 0:2 Mohammed R.S. Wadi (29.), 1:2 Daniel Dreyer (44.), 1:3 Mohammed R.S. Wadi (60.), 1:4 Pascal Schneider (78.), 2:4 Matthias Kolsch (81. Foulelfmeter), 3:4 Matthias Kolsch (83.), 4:4 Manuel Fody (85.), 4:5 Alfredo Santangelo (90.)


1. FC Ersingen - SV Langensteinbach 0:2

Der SV Langensteinbach kann doch noch gewinnen! Mit 0:2 schaffte man die Befreiung am Kirchberg gegen Ersingen. Osman Köktas und Thorsten Kraski sorgten für große Erleichterung an der Wagenburg. Die schlechteste Offensive der Liga hat nun wieder drei Punkte Vorsprung auf den FV Niefern.


Schiedsrichter: Christopher Funk (DJK/FC Z./P.) - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Osman Köktas (28.), 0:2 Thorsten Kraski (57.)


FC 07 Heidelsheim - ATSV Mutschelbach 0:2

Im absoluten Spitzenspiel hat der ATSV Mutschelbach einen riesen großen Schritt Richtung Meisterschaft und damit direkten Aufstieg in die Verbandsliga geschafft. Im gut besuchten Kraichgaustadion gelang Tobias Stoll per Elfmeter die 0:1-Führung. Trocken jagte Stoll den Foulelfmeter in die Mitte und ließ dem FCH-Torhüter somit keine Chance. Bis zum Pausentee hatten vor allem die Waldenser zahlreiche Chancen, um den Vorsprung auszubauen. „Im zweiten Abschnitt haben wir es leider nicht geschafft unsere spielerische Überlegenheit zu nutze. Die bessere Mannschaft hat leider verloren“ so das Fazit vom sportlichen Leiter des FC Heidelsheim, Jens Maier. Seine Elf hatte es in der zweiten Halbzeit verpasst den 1:1-Ausgleich zu erzielen. Zu allem Überfluss gelang dem ehemaligen Heidelsheimer, Erich „Hornisse“ Strobel mit dem Schlusspfiff noch der Treffer zur Entscheidung. Somit wird aller Vorraussicht nach die Erceg-Elf die Relegation zur Verbandsliga bestreiten und der ATSV Mutschelbach sich die Krone am Ende der Runde sichern können.


Schiedsrichter: Daniel Friedlein (Wettersd./G.) - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Tobias Stoll (22. Foulelfmeter), 0:2 Erich Strobel (90.)




1. FC 08 Birkenfeld - TSV 05 Reichenbach 2:1

Der Erlach bekam am Sonntag ein Treffer der Marke Tor des Jahres zu sehen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit traf der junge Roman Hajeck per Fallrückzieher zur 1:0-Pausenführung der Birkenfelder. Sei dies nicht schon genug, traf Hajeck nach fünfzig Minuten zum 2:0. Die Gäste aus Reichenbach spielten jedoch selbst gut mit und kamen durch Kappler zeitnah zum 2:1-Anschlusstreffer. Die große Chance auf den Ausgleich hatte dann Rabysten per Elfmeter. Doch der Zehner verschoss und somit gewann der 1.FC Birkenfeld mit 2:1.


Schiedsrichter: Alexander Edinger - Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 Roman Hajeck (38.), 2:0 Roman Hajeck (49.), 2:1 Tim Kappler (58.)


FV 09 Niefern - FC Flehingen 0:0
Keine Tore sahen die Zuschauer im Abstiegskrimi zwischen Niefern und Flehingen. Somit hat der FCF nun alle Trümpfe im Kampf um den Klassenerhalt in der Hand.


Schiedsrichter: Rouven Ettner (FCA Walldorf) - Zuschauer: k.A.
Tore: -


FV Fortuna Kirchfeld - FV Ettlingenweier 1:3

Der FV Kirchfeld muss weiterhin mit einem Blick nach unten schielen. Auch gegen den FV Ettlingenweier verpasste man den erhofften Befreiungsschlag. Die Gäste kamen durch Sebastian Kantz zur frühen Führung im ersten Abschnitt. Als Marcel Eifert kurz nach dem Pausentee zum 0:2 traf, schien die Entscheidung bereits gefallen. Der junge Guiliano  Krahl gelang eine Viertelstunde vor dem Ende jedoch der 1:2-Anschlusstreffer. Als die Fortuna alle Bemühungen in die Offensive steckte konnte Moritz Blatter für den Gästesieg sorgen.


Schiedsrichter: Philipp Hofheinz (FV Niefern) - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Sebastian Kantz (12.), 0:2 Marcel Eifert (53.), 1:2 Guiliano Krahl (77.), 1:3 Moritz Blatter (86.)


FV Neuthard - FC Nöttingen II 1:5

Einen ganz bitteren Start erwischte der FV Neuthard im Heimspiel gegen den FC Nöttingen II. Jonathan Walch und ein Eigentor von Konstantin Zeth stellten die Weichen nach zehn Minuten bereits auf Niederlage. Doch die Heneka-Elf zeigte Moral und kam durch Nils Kaiser nach zwanzig Minuten zum Anschluss. Der Nackenschlag gab es kurz vor der Pause. Kevin Sollorz traf mit dem Pausenpfiff zum 1:3. Spätestens nach dem 1:4 durch Trainersohn Fuchs war die Messe beim Schlusslicht gelesen. Der aktuell in der ersten Mannschaft stark spielende Podolsky machte das 1:5-Ergebnis dann perfekt.


Schiedsrichter: Niklas Hetzel (SV Dallau) - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Jonathan Walch (7.), 0:2 (10. Eigentor), 1:2 Nils Kaiser (19.), 1:3 Kevin Sollorz (45.), 1:4 Yannik Fuchs (52.), 1:5 Valentyn Podolsky (75.)





FuPa Hilfebereich