Trotz vieler Abgänge weiter in der Spur
Mittwoch 18.11.20 10:00 Uhr|Autor: Redaktion Regensburg1.219
Claus Pirkenseer soll den FSV Steinsberg zum Liga-Verbleib führen. Foto: Verein

Trotz vieler Abgänge weiter in der Spur

Der neue Trainer Claus Pirkenseer fühlt sich wohl in Steinsberg und glaubt fest an den Liga-Verbleib

Der FSV Steinsberg steht in der Kreisklasse 2 aktuell mit 21 Punkten aus 22 Spielen auf Rang elf. Der neue Trainer Claus Pirkenseer, der in der Corona-Pause verpflichtet wurde, holte in vier Punktspielen sieben Zähler. Gerne stand er unseren Fragen Rede und Antwort.




Wie blickst du auf das Fußball-Jahr 2020 zurück?

Das Fußballjahr 2020 hat für mich im Juli begonnen. Durch einen guten Freund, der in Steinsberg Fußball spielt, erfuhr ich, dass sie auf Trainersuche sind. Eine Woche später übernahm ich das Team und bereue seitdem keine Minute. Es war zwar ein absoluter Kaltstart für mich, aber die Abteilungsleitung hatte schon einen Vorbereitungsplan erstellt und genügend Freundschaftsspiele organisiert. Ich traf auf ein sehr junges und motiviertes Team und auf ein Umfeld, das meiner Meinung nach seines Gleichen sucht! Ich wurde super aufgenommen und bekam mit Mark Hein einen „einheimischen“ Co-Trainer an die Seite gestellt, der absolut die gleichen Ideen und Vorstellungen hat wie ich.

 

Seid ihr zufrieden mit der Ausbeute nach dem Re-Start?

Wir haben sieben von zwölf möglichen Punkten geholt und überwintern über dem Strich! Damit sind Marc und ich zufrieden. Natürlich ist unser Ziel der Klassenerhalt, aber wir denken von Spiel zu Spiel und wollen keinen großen Druck aufkommen lassen. Im Moment haben wir alles noch selbst in der Hand und in der Winterpause kommen Spieler, welche länger verletzt waren, zurück und bringen uns wieder mehr Alternativen und Möglichkeiten. Erwähnenswert ist auf jeden Fall, dass auch die Spieler der zweiten Mannschaft super mitziehen und einige davon gar nicht mehr wegzudenken sind aus dem Kader der Ersten.

 

Wie bewertest du die Entscheidung, dass in Bayern die Saison nicht abgebrochen wurde?

Die Art und Weise und auch die Gedankengänge des Verbandes kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber natürlich ist es immer gut, wenn es eine sportliche Lösung gibt. Ob aber ein Ligapokal als Lückenfüller das Wahre ist, lass ich mal dahin gestellt.

Wie haltet ihr euch in der langen Winterpause fit?

Eigentlich würden wir ab Dezember in der Halle trainieren, was ich natürlich immer noch hoffe. Ab Januar will ich mit den Jungs Laufeinheiten absolvieren und sie ab Ende Februar dann hoffentlich auf unsere restlichen vier Spiele vorbereiten.

 

Wie haltet ihr während des Lockdowns Kontakt?

Wir haben genau einen Spieler bei den Aktiven, der kein Einheimischer ist. Der Rest ist auch beruflich oder privat immer in Kontakt und ich glaube die Jungs verlieren sich nicht so schnell aus den Augen. Ich melde mich über die WhatsApp-Gruppe und telefoniere hin und wieder mit Marc und dem ein oder anderem Spieler.

 

Habt ihr Sorgen, dass der ein oder andere Spieler die Pause nutzt um aufzuhören?

Nach Weggang von acht Leistungsträgern währen der Corona-Pause im Juni hatten uns einige nicht mehr auf der Rechnung. Aber die Jungs, die ich im Juli übernommen habe, halten zusammen, so wie eigentlich der ganze Verein und wir machen uns über Weggänge überhaupt keine Gedanken! Wir haben ja noch Ziele und alle sind heiß darauf dabei zu sein! Das Feedback der Jungs ist auch, dass jeder natürlich wieder dabei ist und bleibt.

 

Wie geht es eurem Verein aufgrund der langen Pausen finanziell?

Natürlich fehlen dem Verein Einnahmen von Heimspielen, Festen oder den Wochenenden. Aber so wie ich die Vorstandschaft und die Verantwortlichen kennengelernt habe, ist der Verein in guten Händen und kann die schwierige Zeit meistern.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Thomas Mühlbauer - vor
Kreisklasse Ost
Der TSV Pemfling (in schwarz) – hier im Spiel gegen den 1. FC Raindorf - bringt den Kreisklassen-Platz in die Ehe mit dem FC Katzbach ein Foto: Simon Tschannerl
Zwei Chamer Teams vereinen sich

Spieltechnisch trennen die Mannschaften eine Liga. Ab der kommenden Saison werden die Traditionen zur Seite gelegt. (M-Plus)

Zwei Teams aus dem Landkreis Cham, eines aus der A-Klasse Ost und eines aus der Kreisklasse Ost, schließen sich zusammen. Geog ...

Redaktion Regensburg - vor
Kreisklasse 2
Hermann Bruckbauer und der SC Lorenzen wollen in die Kreisliga.
Der Aufstieg ist nah!

Herrmann Bruckbauer und der SC Lorenzen haben im Frühjahr wichtige Spiele auf dem Weg in die Kreisliga zu bestreiten

Hermann Bruckbauer gehört zu den bekanntesten Trainern im Fußballkreis Regensburg. Aktuell führt er mit dem SC Lorenzen die Tabelle d ...

Markus Schmautz - vor
Kreisklasse 2
Den Liga-Verbleib fest im Blick: Zeitlarns Trainer Bastian Wimmer.
Bastian Wimmer will Liga-Verbleib eintüten

Der SV Zeitlarn steht im Frühjahr vor entscheidenden Partien im Abstiegskampf der Kreisklasse 2

Mit 18 Punkten ist der SV Zeitlarn nach 22 Spieltagen auf dem vorletzten Tabellenrang in der Kreisklasse 2 zu finden. Der Rückstand auf das rettende Ufer ...

Uwe Selch - vor
A-Klasse Ost
Turan Bafra (rechts stehend im Bild) freut sich auf die kommenden Spiele im neuen Sportpark in Pirk.
„Leute, haltet mal den Ball flach!“

FuPa möchte im Rahmen einer Befragung Einblicke geben, wie die Vereine das wegen Corona mehr als verrückte Fußballjahr 2020 erlebt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben. Heute reden wir mit Turan Bafra, Trainer der SpVgg Pirk.

Der Trainer ...

Markus Schmautz - vor
Kreisklasse 2
Stadtamhof-Coach Alexander Hofmann (r.)
In Stadtamhof herrscht Zuversicht

Trainer Alexander Hofmann blickt vor und zurück +++ Lob für die Verantwortlichen des BFV

Die SpVgg Stadtamhof steckt in der Kreisklasse 2 mitten im Abstiegskampf. Nur 14 Zähler konnte der Aufsteiger aus 21 Partien holen. Trainer Alexander Hofmann na ...

Florian Würthele - vor
Landesliga Bayern Mitte
Nicht zu stoppen waren die Youngsters der Regensburger Fortuna nach dem Re-Start.
Die Jungen rocken die Landesliga

Regensburgs junge Landesligatruppen sind voll im Soll. Die Fortuna schielt sogar noch auf Platz zwei.

Wirft man einen Blick auf das Durchschnittsalter der Kader in der Landesliga Mitte, stechen vor allem die Regensburger Vertreter hervor. Stichwort: J ...

Achim Hoffmann - vor
Landesliga Bayern Mitte
Mario Albert formte den SC Ettmannsdorf zu einem Spitzenteam der Landesliga.
SCE stellt Weichen für die Zukunft

Ettmannsdorf verlängert mit Coach Mario Albert und holt Christian Most als Co-Trainer. Auch Armin Rank bleibt im Amt.

Auch bei den Landesligafußballern des SC Ettmannsdorf ruht seit einiger Zeit der Spielbetrieb. Hinter den Kulissen wird allerdings f ...

Redaktion Regensburg - vor
Kreisklasse 2
Selahattin Aslan ist guter Dinge.
Die Kreisliga ist das Ziel

Selahattin Aslan und sein Team sind zufrieden +++ Im Frühjahr ist alles möglich +++ Auf der Suche nach Sponsoren

Nach 22 Spieltagen steht der SV Türk Genclik Regensburg in der Kreisklasse 2 mit 40 Punkten auf dem zweiten Tabellenrang. Natürlich möch ...

Werner Schaupert - vor
Kreisliga Süd
Der Schlichter Spielertrainer Benny Scheidler (rechts, in grün) lobt im Interview den Zusammenhalt im Verein während schwieriger Coronazeiten.
In Schlicht stellen alle persönliche Bedürfnisse zurück

FuPa möchte im Rahmen einer Befragung Einblicke geben, wie die Vereine das wegen Corona mehr als verrückte Fußballjahr 2020 erlebt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben.

Nächste Runde unserer Interviewreihe über Erfahrungen und Erlebnisse ...

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Andreas Lengsfeld hat den ASV Cham nach insgesamt sechs Jahren als Spieler, Trainer und sportlicher Leiter verlassen.
Keine gemeinsame Wellenlänge mit Fuhrmann: Lengsfeld hört auf

Chams Ex-Trainer übt Posten als sportlicher Leiter nicht weiter aus und verlässt den Nord-Bayernligisten

Beim Bayernligisten ASV Cham gibt es eine Personalentscheidung zu vermelden: Andreas Lengsfeld wird als sportlicher Leiter nicht weitermachen un ...

Tabelle
1. SC Lorenzen 2232 45
2. Türk Genclik (Ab) 2212 40
3. SV Harting (Auf) 2222 39
4. VfR Regensbg 219 36
5. FC Laub 2210 34
6. Kallmünz (Auf) 215 33
7. SV Sallern (Auf) 209 31
8. ASV Holzheim 221 29
9. SC Regensb. II 22-4 29
10. ESV 1927 Rgb 22-16 26
11. Steinsberg 22-9 21
12. Wolfsegg 21-21 19
13. SV Zeitlarn 22-33 18
14. Stadtamhof (Auf) 21-17 14
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich