FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 07.05.17 18:30 Uhr|Autor: Torben Schröder122
Ganz starke Vorstellung: Der Mainzer Kennet Hanner Lopez (Mitte) behauptet sich gegen zwei Stuttgarter und steuerte zwei Treffer zum Sieg der 05er Bei Foto: hbz/Harry Braun

Zum Abschluss ein Kantersieg

A-Junioren des FSV Mainz 05 schlagen die Stuttgarter Kickers 6:1 und beenden die Saison auf Rang drei

Mainz. Als Tabellendritter beenden die U 19-Fußballer des FSV Mainz 05 die Bundesliga-Saison – ein starkes Resultat in einer ausgeglichenen Klasse, in der hochrangige Nachwuchsleistungszentren bis zuletzt zittern (VfB Stuttgart) oder sogar absteigen mussten (1860 München). Bemerkenswert, wie gut sich Saison für Saison die Mainzer im Konzert der finanziell oft üppiger bestückten Kaderschmieden behaupten. Zum krönenden Abschluss setzte es gegen Schlusslicht Stuttgarter Kickers einen 6:1 (2:1)-Sieg, bei dessen Analyse Trainer Thomas Krücken schmunzeln muss: „Wir waren wieder fahrlässig bei der Verwertung unserer Torchancen. Und das bei so einem Ergebnis.“



Wären die A-Junioren vom Bruchweg öfter so effizient zu Werke gegangen, wie Jung-Jahrgang Kennet Hanner Lopez gegen die Schwaben, wäre sogar der Griff nach der Meisterschale möglich gewesen. Lopez’ Arbeitsnachweis: Balleroberung vor dem 1:0, das Joel Richter nach Justin Petermanns finalem Zuspiel erzielte (8.), Schnittstellenpass auf Rudi Baku zum 2:0 (19.) sowie zwei eigene Treffer, einer davon kunstvoll per Lupfer nach Leandro Barreiro Martins Pass (66.), einer nach Christian Kinsombis Vorlage (85.). Petermann nach Richters Pass (62.) und Ridle Baku, der nach Foul an Martins einen Elfmeter verwandelte (71.), machten das halbe Dutzend voll.

„Die Tore sind alle nach schönen Balleroberungen oder guten Verlagerungen entstanden“, freute sich Krücken, „vom Gegentor abgesehen, haben wir nichts zugelassen und sind dominant aufgetreten.“ Dass die Mainzer im 3-4-3 zu Beginn bis zum 4-2-3-1 am Spielende zudem sehr systemsicher agierten, „erfüllt mich als Trainer mit Stolz“, betont Krücken. Zum Saisonabschluss geht es zum Turnier nach Zürich, wo die Gruppengegner Benfica Lissabon, RSC Anderlecht und Grashoppers Zürich warten. Im Konzert der Großen mitzuspielen, hat sich diese Mannschaft auch verdient.

FSV Mainz 05: Dahmen – Breitenbach, Grau (71. Mouhaman), Kölle – Richter, Barreiro Martins, Ridle Baku, Siegert (63. Rosenbaum) – Rudi Baku (63. Scheithauer) – Hanner Lopez, Petermann (71. Kinsombi).



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.07.2017 - 897

Mit neuem Keeper gewinnt die TSG Backnang

Oberliga-Aufsteiger verpflichtet Pascal Bertram und bezwingt die A-Jugend des VfB Stuttgart mit 2:1

26.06.2017 - 741

U19-EM: Götze und Isherwood mit dabei

EM in Georgien

14.07.2017 - 651

Unser Mann am Ball

Splitter von den Plätzen in der Region

13.07.2017 - 500

Härtetest für die TSG Backnang

Oberliga-Aufsteiger empfängt die A-Jugend des VfB Stuttgart

14.07.2017 - 324

TSG Backnang empfängt die U19 des VfB Stuttgart

Fußball-Oberligist feiert heute seine Saisoneröffnung


Hast du Feedback?