FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 04.03.17 09:58 Uhr|Autor: Rundschau / Hans Buchhofer23
Am dritten Spieltag der aktuellen Runde trennten sich Fichtenberg und Oberbrüden torlos. Ein weiteres Remis zu erzielen, wäre für die SKF am Sonntag das Optimum. So sieht’s auch Fußball-Abteilungsleiter Michael Busse. Foto: Wolfgang Jurthe

Fichtenberg beim Ligaprimus

In der Kreisliga A2 Rems-Murr hat die SKF in Oberbrüden nur geringe Chancen
Unterrot will bei Schlusslicht Allmersbach II einen Dreier landen.

Auch in der Kreisliga A2 hat sich mit dem TSV Oberbrüden ein Meisterschaftsfavorit herauskristallisiert, der sich vorzeitig den Titel sichern wird. Interessant bleibt wohl nur die Frage nach dem Tabellenzweiten und den Abstiegskandidaten. Zu den Letzteren müssen derzeit auch die Spvgg Unterrot und die SK Fichtenberg gezählt werden.

Um den zweiten Tabellenplatz kämpfen derzeit der FV Sulzbach/Murr, der TSV Rudersberg, der TSV Schwaikheim II sowie der TSC Murrhardt. Der FV Sulzbach/Murr erlaubte sich gegen Althütte eine Heimpleite und muss nun um seinen zweiten Platz bangen. Beim Mitkonkurrenten TSV Rudersberg wird entschieden, wer am Sonntagabend auf Rang zwei stehen wird.

Die Rudersberger sind schon seit Mitte der Hinrunde gut in Form und holten aus den zwei Spielen in diesem Jahr vier Punkte. Die Gäste aus Sulzbach/Murr verloren ihre beiden Auftaktspiele.

Der TSV Schwaikheim II tritt bei der Spvgg Kirchberg/Murr an und könnte dort straucheln, da die Kirchberger zuletzt sechs Punkte einfuhren. Keine Probleme dürfte der TSC Murrhardt im Heimspiel gegen den FC Viktoria Backnang II bekommen. Die Gäste kämpfen zwar gegen den Abstieg, doch der TSC kämpft um seine letzte Chance auf den zweiten Platz. Der TSV Althütte ließ mit dem Sieg in Sulzbach/Murr aufhorchen und könnte seine Lage im Heimspiel mit einem Sieg gegen den FSV Weiler wesentlich verbessern. Auch der TSV Lippoldsweiler will den Heimvorteil gegen den FC Welzheim nutzen und hätte im Falle eines Sieges den Kontakt zu den anderen gefährdeten Teams geschafft.

Oberbrüden - SK Fichtenberg

Die Rollen in diesem Spiel sind klar verteilt: Der TSV Oberbrüden ist auf dem besten Weg, Meister zu werden, und der Gast aus dem Rottal kämpft gegen den Abstieg. Betrachtet man noch die Bilanz der beiden, so sinken die Chancen der Fichtenberger auf ein Minimum.

Mit spielerischen Mitteln wird die SKF beim Spitzenreiter wohl wenig ausrichten können. Das Ganze wird in eine kämpferische Angelegenheit münden, sofern die Gäste den starken Angriff des Gastgebers in Schach halten können. (Siehe dazu auch das nebenstehende Interview mit dem Abteilungsleiter Fußball der Sportkameradschaft Fichtenberg, Michael Busse.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.07.2017 - 393

Transferticker für den Bezirk Rems-Murr

Aktuelle Übersicht der Wechsel der Region

19.07.2017 - 384

Transferticker für den Bezirk Rems-Murr

Aktuelle Übersicht der Wechsel der Region

23.07.2017 - 378

Transferticker für den Bezirk Rems-Murr

Aktuelle Übersicht der Wechsel der Region

24.07.2017 - 372

Transferticker für den Bezirk Rems-Murr

Aktuelle Übersicht der Wechsel der Region

18.07.2017 - 361

Transferticker für den Bezirk Rems-Murr

Aktuelle Übersicht der Wechsel der Region

19.07.2017 - 212

Sechs Neue beim FV Sulzbach

Mannschaft aus der Kreisliga A2 hat mit der Vorbereitung begonnen