FC Witikon: Bolli ist bereits wieder weg
Donnerstag 07.01.21 08:48 Uhr|Autor: Redaktion regional-fussball.ch 1.503
Marco Bolli beim ersten Training mit dem FC Witikon.

FC Witikon: Bolli ist bereits wieder weg

Nächster Wechsel bei Stadtzürcher Zweitligist
Der FC Witikon braucht erneut einen neuen Trainer. Marco Bolli verlässt den Zweitliga-Verein und wechselt in die Juniorenabteilung des FCZ.


Nach nur drei Partien hat die Ära von Marco Bolli beim FC Witikon bereits wieder ein Ende genommen. Der Coach bat den Verein darum, seinen Vertrag aus beruflichen Gründen aufzulösen.

Bolli wechselt auf Anfang Jahr in die Nachwuchsabteilung des FC Zürich und fungiert dort inskünftig als sogenannter Bereichsleiter T3. Der 38-Jährige ist in dieser Rolle für die U15 und U16 des Partnervereins Red Star verantwortlich.

Bolli war erst Anfang Oktober als neuer Trainer des Zweitligisten Witikon vorgestellt worden. Zuvor war es nach einem durchwachsenen Start in die Meisterschaft zur Trennung mit Victor Dioniso gekommen.

Weitere Stationen des scheidenden Bolli waren Thalwil (1. Liga), Regensdorf (2.) und Zürich-Affoltern (3.).

Wer die Nachfolge in Witikon antritt ist noch nicht bekannt. Man sei sich aber sicher eine ideale Lösung zu finden, gab der Verein bekannt.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Redaktion regional-fussball.ch - vor
2. Liga interregional, Gruppe 6
Jonuzi soll Bassersdorf verstärken

Interregio-Klub mit vier Neuen von YF Juventus II

Red Star verpflichtet Routinier aus Chur +++ Trainerlegende Svab verstorben +++ Erstliga-Aufstiegkandidat verliert zwei Akteure +++ Erstliga-Präsident tritt ab

Redaktion regional-fussball.ch - vor
Women’s Super League
FCZ Frauen: Keine Zukunft mit Dal Santo

Trainerwechsel bei den Zürcherinnen

Die FCZ Frauen und Ivan Dal Santo beenden die gemeinsame Zusammenarbeit. Der 49-Jährige gibt sowohl den Trainerposten als auch die Aufgaben als Technischer Leiter ab.

Redaktion regional-fussball.ch - vor
1. Liga, Gruppe 3
FC Dietikon: Mit frischen Kräften zum Ligaerhalt?

Erneut viele Wechsel beim Erstligisten

Beim relegationsgefährdeten Erstliga-Klub Dietikon wird das Kader einmal mehr kräftig durcheinandergewirbelt. Unter den Zuzügen sind auch einige bekannte Gesichter.

- vor
3. Liga, Gruppe 2
Jetzt Ligaverwalter bei FuPa Zürich werden!

Ergebnisse und Daten pflegen: Melde Dich und werde ein Teil des FuPa-Zürich-Teams

FuPa Zürich begleitet seit Anfang Jahr sämtliche Ligen und Gruppen aus dem Raum Zürich bei den Aktiven und darüber hinaus. Neben den Vereinsverwaltern möchten wir nun a ...

Redaktion regional-fussball.ch - vor
3. Liga, Gruppe 4
Neftenbachs Cheftrainer zieht es weg

Drittligist befördert bisherigen Assistent

Nächste Vertragsverlängerung beim FC Regensdorf +++ Rapperswil verliert Topstürmer +++ Heissbegehrter Thalwil-Torjäger bleibt +++ Ein neuer Stürmer für GC-Kontrahent

Redaktion regional-fussball.ch - vor
1. Liga, Gruppe 3
Mit "absoluten Winnertypen" vorne mitmischen

Weitere Veränderungen beim FC Thalwil

Vertragsverlängerung mit Trainer Sergio Dias, ein neuer Sportchef und ein Platz in den Top 5 als Saisonziel. Beim Erstligisten Thalwil wird der Blick nach oben gerichtet.

SC Kriens - vor
Challenge League
Der Fussballstudent

Der Bülacher Liridon Berisha im Portrait

Fussball war für Liridon Berisha lange bloss ein Hobby. Dann wechselte er mit 16 Jahren zum FC Zürich. Heute ist der 23-jährige Fussballprofi, so halb jedenfalls, und möchte irgendwann mal Anwalt werden. ...

Redaktion regional-fussball.ch - vor
Women’s Super League
GC: Neue Rolle für Johannes Moos

Zürcher WSL-Frauen wieder mit Sportchef

Ein neuer Goalie für Rapperswil-Jona +++ Red Star ohne Büchel +++ Schweizer Trainer weiter in Oberliga

Redaktion regional-fussball.ch - vor
1. Liga, Gruppe 2
Alle Transfers auf einen Blick

Service: Zu- und Abgänge

Wer wechselt wohin? In unserer Transfer-Übersicht vermelden wir die Mutationen aus allen Ligen.

Redaktion regional-fussball.ch - vor
2. Liga, Gruppe 2
Pius Brandes (links) beerbt Maurizio Fede als Trainer des Zweitliga-Teams.
Spurwechsel beim FC Wallisellen

Neue Trainerlösung beim Glattaler Zweitliga-Klub

Der FC Wallisellen und Maurizio Fede trennen sich nach insgesamt fünf Jahren Amtszeit. Nachfolger beim Zweitliga-Schlusslicht der Gruppe 2 wird mit Pius Brandes ein langjähriger Nachwuchstrainer. ...

Tabelle
1. Regensdorf 1015 20
2. Unterstrass 914 20
3. FC Red Star II 97 19
4. FC Schlieren 107 18
5. FC Urdorf 107 17
6. FC Wettswil II 105 15
7. Wollishofen 104 15
8. FC Seefeld 101 15
9. FC Witikon 10-6 13
10. YF Juventus II 84 10
11. FC Männedorf 9-5 8
12. FC Horgen 10-8 8
13. ZH-Affoltern 9-17 7
14. Altstetten 10-28 1
Bei Punktgleichheit zählt die niedrigere Anzahl Strafpunkte vor dem Torverhältnis.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich