FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 19.04.17 09:00 Uhr|Autor: hfs | AZ/AN195
F: Guido Abels

Kampf um jeden Punkt gegen den Abstieg ist angesagt

Nachholprogramm der Fußball-Kreisliga A. Burgwart braucht den Sieg. Der SC Ederen erwartet einen Gegner auf der Erfolgswelle.
Mit vier Spielen steigt die Fußball-Kreisliga A unter der Woche in ihr Nachholprogramm ein. Das erste Spiel wird aber schon am heutigen Mittwochabend bei der Viktoria in Birkesdorf angepfiffen. Dort läuft der Hambacher SV auf. Der sich siegessicher fühlt, an den glatten und hochverdienten 4:1-Erfolg vom Sonntag gegen Kelz anknüpfen möchte.

Nachdem Birkesdorf beim 2:2 glücklich zu einem Punkt in Ederen gekommen war – der Ausgleichstreffer kam durch ein Eigentor in der Schlussminute zustande – will Birkesdorf nun allerdings drei Punkte holen. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Abstiegsgefahr

Die SG Germania Burgwart ist am Donnerstag gefragt auf eigenem Platz gegen den SV Kelz. Die Gäste hatten bei ihrem Auswärtsspiel in Hambach nichts zu bestellen und werden nun um so leidenschaftlicher versuchen, bei der Germania zu punkten.

Die Germania, und davon kann ausgegangen werden, schwebt nach ihrem 1:2 nicht nur in akuter Abstiegsgefahr, sondern wird auch alles versuchen, dieses Heimspiel für sich zu entscheiden und sich die drei Punkte nicht entreißen zu lassen. Anstoß der Partie Germania Burgwart gegen SV Kelz ist um 18.45 Uhr.

Mit drei Punkten rechnet Michael Servos als Coach von Düren 77 als Ausbeute aus dem Heimspiel gegen die SG Vossenack/Hürtgen. Der Gast spekuliert mit einem Zähler und könnte damit zufrieden sein, denn der 2:1-Heimerfolg trägt dazu bei, dass man im Gegensatz zu den letzten Spielen die Aufgabe auf des Gegners Platz ab 18.30 Uhr etwas selbstsicherer angehen kann. Schwere 90 Minuten warten auf den SC Ederen.

Der hat zwar gegen den Türkischen SV Düren Heimrecht, aber wie stark die Gäste sind, haben sie eindrucksvoll mit ihrem 4:1-Sieg im Jülicher Karl-Knipprath-Stadion bewiesen. Jetzt soll nachgelegt werden, was Ederen selbstverständlich mit einer couragierten und kämpferischen Leistung verhindern will. Anstoß ist in Ederen um 19.30 Uhr.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.08.2017 - 1.210

Kreispokal DN: Alle Daten zum Achtelfinale

Krauthausen unterliegt in Verlängerung. Langerwehe und Lich-Steinstraß drehen Partie. Mittelrheinligisten standesgemäß weiter.

16.08.2017 - 1.013

Kreispokal DN: Alle Daten zum Viertelfinale

Düren 77 gelingt die Überraschung. Vorjahressieger GFC Düren ausgeschieden

03.07.2017 - 967

Mit vergrößertem Kader eine echte Option für die Spitze?

Die 10er aus Jülich gehen mit sechs Neuzugängen in die neue Spielzeit

03.07.2017 - 944

Mit fünf neuen Richtung Bezirksliga?

SG Voreifel: Einem Abgang stehen bisweilen fünf Neuzugänge gegenüber

15.08.2017 - 869

SV Rott erst im Halbfinale die Grenzen aufgezeigt

Beim EVS-Cup in Breinig lieferte der Landesliga-Neuling eine gute Vorstellung . Auch A-Ligist TV Konzen zog sich vor dem Ligastart gut aus der Affäre.

03.07.2017 - 804

Kleiner HSV verstärkt sich nur geringfügig

Vier Neuzugänge aus der Kreisliga B +++ Vertrauen in den eigenen Kader

Tabelle
1. VfVuJ Winden 3252 70
2. SG Voreifel 3226 60
3.
SC Jülich (Auf) 3221 57
4.
Hambacher SV 3217 57
5.
TSV Düren 3231 55
6.
Düren 77 3211 54
7.
SC Merzenich 3214 53
8. FC Rurdorf 329 47
9. Birkesdorf 32-4 43
10. JS Wenau II 32-14 38
11. SV Kelz (Auf) 32-10 37
12. SG Vossenack (Auf) 32-17 37
13. TuS Schmidt (Ab) 32-20 37
14. GFC Düren 99 II (Auf) 32-9 36
15. SG Burgwart (Ab) 32-37 36
16. Sal. Barmen 32-36 27
17. SC Ederen 32-34 23
ausführliche Tabelle anzeigen