Jetzt haben wir den Salat!
Dienstag 27.10.20 15:00 Uhr|Autor: Paul Krier 2.021
Im Moment ist die Luft wieder raus aus dem Fußball - Foto: Alexander Fischer

Jetzt haben wir den Salat!

Ein Kommentar zum fast kompletten Lockdown im luxemburgischen Fußball
Während die BGL Ligue noch in der Schwebe ist und die FLF scheinbar den Spielbetrieb in der höchsten einheimischen Fußballliga nicht definitiv unterbricht – eine Ausnahmegenehmigung von der Regierung gibt es bekanntlich für die obersten Spielklassen aller Mannschaftssportarten – befinden sich allen anderen Ligen und Teams bis mindestens Ende November im Lockdown.


Für uns Fußballberichterstatter bleiben zumindest theoretisch eben diese BGL Ligue, die Spiele der Nationalmannschaft sowie die Champions League der Frauen oder im Futsal, wo luxemburgische Vertreter auf internationalem Parkett antreten werden. Zu eventuellen Einnahmeverlusten Selbständiger im Medienbereich wollen wir jetzt nur wenige Worte verlieren, wir berichten ja nur über die wichtigste aller unwichtigen Nebensachen. 

Die Regierung pocht aber darauf, wir seien alle Teil der Lösung. Sind wir denn somit auch alle Teil des Problems? Vielleicht ist dem ja in der Tat so! Bei den zahlreichen Fußballbegegnungen, denen der Autor dieser Zeilen in den vergangenen zwei bis drei Monaten beiwohnte gab es nur sehr wenige, bei denen es offensichtlich war, dass sich im Allgemeinen nicht an Corona-Maßnahmen gehalten wurde. Das Gros der Besucher hielt die Abstände ein und/oder trug Masken - aber eben nicht immer alle! Doof wurde es, wenn dann bei Spielen, bei denen z.B. freigegebene Sitzplätze nicht, gesperrte dagegen gerade benutzt wurden um „zusammenzusitzen“, wenn manche Gruppen von Fans ganz ohne Maske und Distanz Regeln scheinbar ignorierten und wenn Ordnungsdienste ihrer Aufgabe nicht oder nicht richtig nachkamen. 

Ein solches Verhalten wirft ein schlechtes Bild auf unser aller Lieblingssport, doch auch das ist wie so oft nur ein Spiegelbild der Gesellschaft. Im öffentlichen Transport, an Bahnhöfen und Bushaltestellen ist das Nicht-Tragen von Masken oder – wenn auch nicht immer möglich – die fehlende Distanz ebenfalls tagtäglich zu beobachten. Oder wie gestern über Schulen in unserem Nachbarland Deutschland gesagt wurde: diese seien die größte Massenveranstaltung seit Beginn der Pandemie. Logisch erscheint, dass die Regierung mit der Untersagung von Mannschaftssport alleine über den Fußball mehr als 40.000 Menschen in ihren sozialen Kontakten einschränken kann. Bei den horrend ansteigenden Zahlen von Infizierten durchaus nachvollziehbar.

Oppositionsparteien fragten sich nach Prüfung der von der Regierung vorgeschlagenen Maßnahmen, wer die Einhaltung dieser neuen Regeln denn kontrollieren würde. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer! Wenn bei Veranstaltungen die Ordnungskräfte sogar vor Ort sind – wie beim Pokalspiel zwischen Harlingen und Wiltz – und den Veranstalter beim Umsetzen der Hygieneregeln alleine lassen um später über die Medien (!) den bösen Finger zu zeigen, dann fällt es auch dem noch so besorgten Bürger schwer, die Politik ernst zu nehmen – und genau das ist in der aktuellen Krise eigentlich die komplett falsche Einstellung! 

So bleibt uns am Ende nichts weiter übrig, als dem Profifußball im Fernsehen zu frönen, Champions- und Europa-League zu schauen und auch noch die Fußballkonsumenten in ihrem Verhalten zu bestätigen, die sich Zeit ihres Lebens kaum bis gar nicht in ein Stadion oder auf ihren örtlichen Fußballplatz bewegt haben. Und um dem entgegen zu wirken gibt es wirklich nur eine Lösung: lasst uns alle Maßnahmen freiwillig respektieren, damit wir schnellst möglich wieder zurück auf das Spielfeld können!


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

FuPa Luxemburg - vor
BGL Ligue
Chaos in Hesperingen, Covid in Strassen

Neu-Trainer Pascal Carzaniga soll bereits wieder zurückgetreten sein +++ Siebenaler und Mastrangelo positiv auf Corona getestet

Paul Krier - vor
Ehrenpromotion
Martin Forkel neuer Trainer in Berburg!

FC Berdenia hat einen endgültigen Nachfolger von Jorge Freitas gefunden

Paul Krier - vor
1.Division - 1.Bezirk
Echternach: Kettmann schon wieder weg, Zaritski kehrt zurück

Nach nicht einmal zwei Monaten ist Patrick Kettmann beim Daring Club bereits wieder zurückgetreten

FuPa - vor
Regionalliga Bayern
Foto-Puzzle: Jetzt 1000 Prämienpunkte gewinnen!

Seit dem 1. Dezember läuft auch bei FuPa die Weihnachtszeit. Und ihr könnt euch selbst beschenken. Es ist ganz einfach.

Bis Heiligabend ist es nicht mehr weit, dann liegen hoffentlich wieder reichlich Geschenke unter eurem Weihnachtsbaum. Wer nicht ...

FuPa Luxemburg - vor
BGL Ligue
Muss die BGL Ligue wieder pausieren?

Ab Donnerstag wird Sport mit mehr als vier Personen vermutlich wieder untersagt sein +++ Unklarheit darüber, ob Eliteligen der Mannschaftssportarten ebenfalls betroffen sind +++ warten auf Details von Sportminister Kersch

Paul Krier - vor
2.Division - 1.Bezirk
Heiderscheid und Brito gehen getrennte Wege

Überraschender Trainerwechsel beim Zweitdivisionär

Es war, als hätte Ruben Brito etwas geahnt! Vor knapp zwei Wochen äußerte er im Rahmen eines Interviews zum Saisonneustart im Januar bedenken, wieviele Trainer trotz Corona ihren Job riskieren würd ...

Paul Krier - vor
BGL Ligue
Wiltz: Dragulovcanin steht nicht mehr zur Verfügung

Stürmer pausiert mindestens bis zum Saisonende

Paul Krier - vor
Ehrenpromotion
Sport von neuen Einschränkungen bedroht!

Regierung bereitet neues Gesetz zur Pandemiebekämpfung vor, gibt sich aber noch bis kommenden Montag Zeit

FuPa / Heiko Schmidt - vor
Kreisliga A1 Nördlicher Schwarzwald
FuPa-Medizincheck: Das Karpaltunnelsyndrom

FuPa-Serie / Regelmäßige Tipps und Infos rund um Verletzungen im Sport

Im FuPa-Medizincheck berichtet Dr. Simeon Geronikolakis über Verletzungen im Sport und wie diese behandelt werden können. In dieser Ausgabe geht es um das Karpaltunnelsyndrom. ...

Paul Krier - vor
BGL Ligue
Am kommenden Wochenende soll der Ball im Prinzip in der BGL Ligue wieder rollen -
Spielpläne: Neues von der BGL Ligue, den Damen und der Jugend

Alle Spiele der Hinrunde der BGL Ligue und Frauen jetzt terminiert +++ Neue Jugendkalender Ende November erwartet +++ Presse: Voranmeldungen nötig

Sämtliche Begegnungen der Hinrunde der BGL Ligue sowie der ersten Liga der Frauen sind seit Kurzem neu ...

Tabelle
1. Rümelingen 715 18
2. US Esch 711 17
3. Monnerich 76 15
4. Canach 69 13
5. Mersch (Auf) 73 12
6. Weiler 75 11
7. Steinsel 65 11
8. Junglinster 7-2 10
9. Medernach 6-1 8
10. Bettemburg (Auf) 7-5 7
11. Bissen (Auf) 7-8 7
12. Mamer 7-2 5
13. Schifflingen (Auf) 7-5 5
14. Mertert-W. 6-10 5
15. Berburg (Auf) 7-11 5
16. Käerjeng 7-10 3
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich