FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 08.08.17 10:20 Uhr|Autor: MOZ.de / Edgar Nemschok258
Auslaufen: Am Wochenende folgt dann das erste Pflichtspiel für den FCS. Es geht nach Pritzwalk. ©MOZ/Edgar Nemschok

Strausberger Vorbereitung ist abgeschlossen

Der FCS kann seinen letzten Oberliga-Test gegen Spandauer Kickers erfolgreich gestallten

Der Oberligist FC Strausberg hat sein letztes Spiel in der Vorbereitung gewonnen. Gegen den Berlin-Ligisten Spandauer Kickers gab es einen 4:2-Erfolg. Zur Halbzeit stand es 2:2.



Es ging auch im letzten Test noch mal darum, sich für die Startelf zu empfehlen. Dementsprechend gingen die Strausberger auch von der ersten Minute gleich mit Volldampf an ihre Aufgaben. Hohes Tempo und gelungene Kombinationen kennzeichneten die Strausberger Anfangsphase.

"Natürlich haben wir erneut einige taktische Dinge probiert", beschreibt der Sportliche Leiter der Strausberger, Holger Ohde, dieses Spiel. Zum Beispiel, dass man beim FC Strausberg mit einer Dreier-Abwehrkette spielen könnte. Diese soll dann aber möglichst variabel gestaltet werden und durch geschicktes Verschieben einiger Mannschaftsteile schnell in eine Fünfer-Kette übergehen.

Der FC Strausberg ging in der 21. Minute in Führung. Torschütze war, wie schon beim jüngsten Test gegen Concordia Britz (5:1), erneut ein Stürmer des FCS. Dennis Rötzscher traf nach guter Vorarbeit von Tino Istvanic zum 1:0.

Doch dann zog ein leichter Schlendrian in die Strausberger Mannschaft ein. Der Zug zum gegnerischen Tor war irgendwie nicht mehr so ausgeprägt und in der Abwehr gab es immer wieder leichtfertige Abspiele. Die Folge: Spandau ging nach zwei Toren von Nico Tolzmann (21.) sowie Jack Krumnow (40.) sogar in Führung. Noch vor der Pause gelang den Gastgebern der Ausgleich. Torschütze war Anton Hohlfeld.

Mit den Spandauern kam eine Mannschaft, die dem FCS durchaus paroli bieten konnte - so hatte es sich das Trainer-Gespann Christof Reimann und Daniel Dloniak gewünscht. Die Berliner wurden in der abgelaufenen Saison Vizemeister in der Landesliga (Staffel 2) und werden nun in der Berlin-Liga starten. Im Verein hat man große Anstrengungen unternommen und sich für die neue Saison auf vielen Positionen verstärkt. Trainer Hassan Chaabo geht mit viel Optimismus in die neue Saison und hofft, dass seine Kickers auch in dieser Liga gut mitspielen können. In der zweiten Halbzeit konnte der FCS noch mal zulegen. In der 57. Minute brachte Anton Hohlfeld seine Mannschaft mit dem 3:2 in Führung.Trainer Reimann brachte in der 75. Minute Maximilian Hinz. Der Rechtsverteidiger rechtfertigte seinen Einsatz und belohnte sich schließlich selbst mit dem Treffer zum 4:2.

Die Vorbereitung auf die neue Saison ist beim FC Strausberg so gut wie abgeschlossen. In dieser Woche sind nur zwei Trainingstage angesetzt, bevor am Sonnabend dann das erste Pflichtspiel ansteht. Die Strausberger müssen in der ersten Runde des Landespokals auswärts ran. Die Partie beim Pritzwalker FHV wird um 15 Uhr angepfiffen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
13.11.2017 - 1.286

Berlin Türkspor (Ex Hellas-NW) im freien Fall

1:5 Pokal-Aus des Berlin-Ligisten gegen Landesligist Berolina Stralau gleicht einem Offenbarungseid +++ In der Liga nur noch einen Punkt überm Strich +++ Verantwortliche handeln immer noch nicht +++ Neuzugänge entpuppen sich als Flops +++ Insider sprechen vom "zusammen gewürfeltem Haufen"

16.11.2017 - 986

"Wir sollten alle den kommerziellen Erfolg hinten anstellen"

Seit Saisonbeginn ist Alexander Fischer Teammanager beim Brandenburger SC Süd. Für 05 läuft es seitdem so gut wie lange nicht. Ein Interview über das Süd-Geheimnis, Söldner und die Perspektive in Brandenburg.

16.11.2017 - 474

Das Hallenmasters geht in die nächste Runde

Auch in 2018 soll wieder die beste Frauen-Hallenmannschaft Berlins gekührt werden.

17.11.2017 - 385

Berlin Türkspor rüstet zum Abstiegsduell auf

Ex-Viktoria Trainer sitzt am Samstag gegen Al-Dersimspor (LIVETICKER ab 14 Uhr) schon als Teammanager auf der Bank +++ Traditions- und Fusionsfeier im Anschluss im Hotel Palace mit großer Fußball Prominenz +++ Verein kündigt Personalie mit Zündstoffcharakter für nächste Woche an

16.11.2017 - 378

Huke verlängert frühzeitig in Zehlendorf

Der Stürmer fühlt sich in Zehlendorf wohl und verlängert seinen Vertrag daher bis 2019, so gibt es der Verein bekannt

14.11.2017 - 214

Punkteteilung zwischen dem FC Strausberg und Anker Wismar

Torhüter von Strausberg, Marvin Jäschke, wird zum Held des Tages


Hast du Feedback?