Oguz Dogan: "Der Fokus auf das Sportliche fehlt im Verein"
Mittwoch 18.11.20 20:00 Uhr|Autor: Mario Schmidt (BZ)1.943
Sucht ab Sommer eine neue Herausforderung: Oguz Dogan. | Foto: Gerd Gründl

Oguz Dogan: "Der Fokus auf das Sportliche fehlt im Verein"

Der Trainer des FC Steinen-Höllstein begründet im BZ-Interview seine Entscheidung, den A-Ligisten am Saisonende verlassen zu wollen.
Nach drei Jahren auf der Trainerbank des FC Steinen-Höllstein verlässt Oguz Dogan den ehemaligen Oberligisten zum Saisonende. Im BZ-Interview spricht der 42-Jährige über seine Beweggründe und seine Zukunftspläne.


BZ: Herr Dogan, die Pandemie hat erneut den Amateurfußball lahm gelegt. Wie bleibt Ihre Mannschaft momentan in Kontakt?

Oguz Dogan: Wir haben zu unserer bestehenden WhatsApp-Gruppe eine neue gegründet, in der ich Übungen für die Jungs bereitstelle, die sie auch von zuhause aus erledigen können. Zusätzlich sollte jeder für sich laufen gehen, aber das ist natürlich schwer zu überprüfen. Ich versuche das ganze motivierend zu moderieren, aber gerade für eine junge Mannschaft wie unsere, die von den Kontakten lebt, ist es schade, dass das alles gerade etwas abflacht.


BZ: Für Sie selbst endet im Sommer das Kapitel FCSH. Kam die Initiative zum Beenden der Zusammenarbeit von Ihnen oder von Vereinsseite aus?

Oguz Dogan: Ich habe dem Verein im September mitgeteilt, dass ich mir nach drei Jahren eine neue Herausforderung suchen möchte.


BZ: Welche Gründe waren ausschlaggebend für diese Entscheidung? 

Oguz Dogan: Mir persönlich passt es nicht wie der Verein in der Öffentlichkeit dasteht. Mit so vielen Jugendmannschaften, einem tollen Stadion und den vielen Sponsoren, dank denen es am Finanziellen nicht hagt, hat dieser Verein viel Potenzial, aber der Fokus auf das Sportliche fehlt hier sehr. Es stößt bei mir auf Unverständnis wie hier mit diesen Möglichkeiten umgegangen wird. Als ich vor drei Jahren angetreten bin, habe ich gesagt, dass ich egal mit welchem Team um den Aufstieg mitspielen werde und das hat dann auch direkt geklappt. Beim Stand des Abbruchs letzte Saison waren wir Dritter mit wenigen Punkten Rückstand und ich habe erwartet, dass man sich im Verein für die kommende Saison mehr einsetzt. Als dann nichts kam, habe ich entschlossen, dass es so auch keinen Sinn mehr macht. 



BZ: Durch diesen Entschluss sind Sie ab dem Sommer wieder frei für eine neue Aufgabe. Wo soll die Reise hingehen?

Oguz Dogan: Wenn ein Verein sportliche Ziele hat und ein gutes Vereinsleben anbietet, wäre ich zu Gesprächen bereit. Gerade jetzt, wo wir kein Fußball spielen dürfen, juckt es mich überall danach und ich will auch gerne als Trainer weitermachen. Die Liga ist mir nicht so wichtig. Viel entscheidender ist, dass der Verein Fußball leben muss und nicht nur vorgibt ein Fußballverein zu sein.


BZ: Sie sind ein ehrgeiziger Mensch. Welche sportlichen Ziele, welche Zukunftspläne haben Sie noch?

Oguz Dogan: Ich habe immer das Ziel aufzusteigen oder einen Pokal zu gewinnen, aber für mich geht es, ganz allgemein gesagt, einfach um das Gewinnen. Ich bin schon mehrfach in verschiedenen Funktionen aufgestiegen. Ob es dann die Meisterschaft in der Kreisliga B oder in der Bezirksliga ist, hat für mich keine so große Bedeutung.


BZ: Nach aktuellem Stand ist noch nicht sicher, ob und wie die Saison in Südbaden zu Ende gespielt werden kann. Wie würden Sie sich dennoch am liebsten aus Steinen verabschieden?

Oguz Dogan: Am liebsten wäre mir der Aufstieg, aber das wird in der aktuellen Lage nur schwer möglich sein. Ansonsten haben wir vor der Saison das Ziel ausgegeben, mindestens unter den ersten fünf Mannschaften zu landen. Das wäre auch ein schöner Abschluss.


Welchen Plan der FC Steinen-Höllstein verfolgt, welche Fortschritte die Verantwortlichen sehen und was diese zur Kritik von Oguz Dogan sagen, das alles im Hintergrund-Bericht im Regiofußball-Portal der BZ: Schöpft der FC Steinen-Höllstein sein Potenzial nicht aus? (BZ-Plus)

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Uwe Rogowski (BZ) - vor
Kreisliga B, Staffel I
Gab eine Riesendiskussion: Marvin Riede, bis 2020 Kapitän beim VfR Bad Bellingen II, bekam den Fairplay-Preis.  | Foto: Thomas Mayer/FuPa
Marvin Riede verhindert Rot für Gegenspieler und bekommt Fairplay-Preis

BZ-Interview mit Marvin Riede vom SV Istein, der als Kapitän des VfR Bad Bellingen II mit einer Fairplay-Aktion ausgezeichnet wurde

Das gibt es nicht alle Tage: Marvin Riede hat verhindert, dass ein Gegenspieler vom Platz fliegt. Dafür bekam der Krei ...

bz (BZ) - vor
Kreisliga A, Staffel West
Marc Jilg hat sein Trainerengagement beim TuS Lörrach-Stetten nach einem halben Jahr beendet. | Foto: Stefan Nakonieczny
Marc Jilg tritt als Trainer des TuS Lörrach-Stetten zurück

Coach des A-Kreisligisten stellt sein Amt per sofort zur Verfügung

Es lief für Fußball-A-Kreisligist TuS Lörrach-Stetten: Zweipunkte-Schnitt in zehn Spielen für das Team von Neu-Coach Marc Jilg, Tabellenführung. Doch in das neue Spieljahr muss der Cl ...

Matthias Konzok (BZ) - vor
News
Immer ein Lächeln auf den Lippen: Gerd Gutwein, 2008 während seiner zweiten Amtszeit beim TuS Efringen-Kirchen   | Foto: Meinrad Schön
Wie geht es eigentlich Fußballtrainer Gerd Gutwein aus Efringen-Kirchen?

Ehemaliger Coach des TuS Efringen-Kirchen voller Tatendrang

Gerd Gutwein hat in über 40 Jahren als Trainer den Fußball am Hochrhein mitgeprägt. An Elan hat der 75-Jährige nicht verloren und will sich bald wieder seinem Steckenpferd widmen. ...

Badische Zeitung - vor
Kreisliga A, Staffel West
Schliengens Sportchef Jean Rossetti (von links), Coach Alexander Schöpflin, Co-Trainer David Held und SF-Vorstand Gerrit Höveler | Foto: SF Schliengen
SF Schliengen verlängern mit Trainerduo Schöpflin und Held

Kreisligist schafft frühzeitig Klarheit auf der Trainerbank +++ Potenzielle Neuzugänge "in der Pipeline"

Die Sportfreunde Schliengen haben auf der Trainerposition frühzeitig Klarheit für die neue Saison geschaffen. Wie der Kreisligist mitt ...

Tabelle
1. Lörrach-St. 1012 20
2. Schliengen 913 19
3. Schopfheim 96 19
4. Binzen 93 19
5. K. Wiesental 1016 17
6. Wittlingen II (Auf) 910 17
7. Weil II 97 16
8. Huttingen 10-4 14
9. Steinen-Höll 97 13
10. Eichsel 84 12
11. Todtnau 9-7 12
12. SG FC Wehr-Bren... II 10-3 11
13. Hauingen 88 9
14. Rheinfelden II (Auf) 10-13 9
15. Degerfelden 9-12 7
16. Liel-Nieder. 9-33 3
17. Hausen i.W. 9-14 2
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich