FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 08.09.17 11:00 Uhr|Autor: Uwe Kolbusa64
Der junge Lucas Wichert (vorn, 20 Jahre), hier im Spiel gegen Bölkow, zeigte zuletzt eine beherzte Pokalpartie. Auf den dahinter postierten Seenland-Stürmer Moura de Sena Jackson wird man eine Weile verzichten müssen. Er zog sich im Training eine Schlüsselbeinfraktur zu.Uwe Kolbusa

Wariner hoffen auf ersten Punktspielsieg

FC Seenland Warin empfängt morgen PSV Wismar

Obwohl morgen Nachmittag, Anpfiff 14 Uhr in der Wolfsystem-Arena am Glammsee, mit dem PSV Wismar immerhin der Meister der Landesklasse VI aus der vergangenen Saison anreist, streben die Kicker des FC Seenland Warin (13./1 Punkt) im zweiten Saisonheimspiel den ersten Dreier an.



Mit der Euphorie und dem gewonnenen Selbstvertrauen aus dem Pokalspiel vom letzten Sonnabend mit dem Sieg über den Verbandsligisten FC FK René Schneider und den treuen Fans als Rückhalt, sollte dies auch möglich sein. Trotzdem ist Vorsicht gegen diesen Gegner geboten, der mit dem langjährigen Top Torjäger Aram Jeghiazarjan einen zuverlässigen Torschützen in seinen Reihen hat. Vergangene Saison wurde er mit immerhin 39 Treffern Torschützenkönig der Landesklasse. In einem Saisonvorbereitungsspiel im Februar diesen Jahres unterlagen die Wariner in Wismar dem PSV noch mit 1:4. Im letzten Punktspiel trennte sich der jetzige Tabellensiebente (4 Punkte) auf dem heimischen Kunstrasen von der SpVgg Cambs-Leezen 1:1. Inzwischen wurde auch die nächste Pokalrunde im Lübzer Pils Cup ausgelost. Der FC Seenland bekam erneut einen attraktiven Gegner zugelost. Am 7. Oktober spielt man mit Heimrecht gegen den Verbandsligisten 1. FC Neubrandenburg.

Kreisliga: SG Schlagsdorf – FCS Warin II

Mit bisher einem Zähler auf dem Konto werden die Wariner Kreisliga-Fußballer (14.) mit gemischten Gefühlen nach Schlagsdorf (11./3 Punkte) reisen. Auch im Pokal vergangene Woche beim Schweriner SC II unterlag der FC Seenland II deutlich. Beim 0:4 Rückstand der Gäste zur Pause, war die Partie bereits frühzeitig zu Gunsten der Schweriner entschieden. Nach der Pause fielen keine Treffer mehr.In den vergangenen beiden Spielzeiten sahen die Wariner gerade in Schlagsdorf recht gut aus. Beide Partien dort konnten gewonnen werden, letztes Jahr mit 3:1 und das verbreitet Optimismus. Anstoß ist am Sonntag, um 14 Uhr, auf dem Sportplatz, Am Bäckerberg, in Schlagsdorf. Treff für die Zweite ist um 12 Uhr.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.11.2017 - 128

Nerven im Griff behalten

SG Ludwigslust/Grabow – FC Seenland Warin / Heimrecht gedreht

19.11.2017 - 123

Spätes Eigentor besiegelt weitere Niederlage für Ludwigslust/Grabow

20.11.2017 - 16

In der Höhe verdient verloren

PSV Wismar – SC Parchim 5:0 (3:0) / Lehrstunde in Sachen Effektivität vor dem Tor

20.11.2017 - 16

Glücklicher Sieg bei Dauerregen

SG Ludwigslust/Grabow – FC Seenland Warin 1:2 (0:1) / Eigentor der SG beschert sorgt für Auswärts-Dreier


Hast du Feedback?