FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 16.02.17 12:12 Uhr|Autor: Sven Bock
7.677
Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz. F: Bock

Online-Petition gegen die Relegation in der Regionalliga

Nach nur einem Tag schon rund 3000 Unterstützer
Nach der harten Kritik am Aufstiegsmodus in der Regionalliga und dem Streik-Aufruf von Energie Cottbus-Trainer Claus-Dieter Wollitz gibt es jetzt auch Unterstützung von den Fans: Seit Mittwoch läuft eine Online-Petition für die Abschaffung der Relegation.

Die Kritik von Wollitz an der Relegation hatte vor einer Woche hohe Wellen geschlagen: "Der DFB interessiert sich nur noch dafür, dass die Nationalmannschaft funktioniert und genügend Geld einspielt und zu hohe Strafen abkassiert werden. Aber die Regionalliga ist nur noch Beiwerk. Die Verantwortung gegenüber den Mitgliedern ist nicht mehr gegeben und die Vereine sind die Leidtragenden. Wie gerade die kleinen Vereine vom DFB unterstützt werden, ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten." In einer Umfrage der LAUSITZER RUNDSCHAU hatten vor wenigen Tagen ebenfalls zahlreiche Clubs den Aufstiegsmodus abgelehnt. 40 der insgesamt 91 Vereine aus den fünf Regionalligen beteiligten sich an der Befragung. Dabei gaben 85 Prozent an, mit der Aufstiegsregelung unzufrieden zu sein.

Unterstützung dafür kommt jetzt auch von Fanseite: Seit Mittwoch gibt es eine Online-Petition mit dem Titel "Abschaffung der Aufstiegsrelegation der Regionalligen". Daran haben sich innerhalb von nur 24 Stunden bereits rund 3000 Unterstützer beteiligt. Auch der BFC Dynamo hat auf seiner Vereinshomepage auf die Petition hingewiesen. Initiator Martin Mielchen: "Es gibt es eine unfassbare Resonanz darauf. Egal für welchen Verein man steht, so wie der DFB mit den Regionalligamannschaften umspringt, kann es nicht weitergehen!"

Die Petition läuft noch bis zum 28. März. Das Ziel waren eigentlich 5000 Unterstützer. Doch innerhalb von kürzester Zeit wurde schon mehr als die Hälfte davon erreicht. "Um weiteren Druck ausüben zu können, werden wir das Ziel Stückweise erhöhen. Der nächste Schritt ist 10000, das wird heute noch passieren. Ich hätte nie erwartet, dass es so groß wird, aber es scheint den Nerv getroffen zu haben", so Mielchen gegenüber FuPa Brandenburg. Anschließend sollen die Unterstützer-Stimmen nach Angaben von Mielchen an den Deutschen Fußball Bund (DFB) übergeben werden.

In Deutschland hat nach Artikel 17 des Grundgesetzes "jeder das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden." Früher fand das zumeist per Post statt. Inzwischen können aber auch im Internet wie auf dem Portal openPetition.de Beschwerden abgegeben werden. Dort heißt es: "Petitionen können sich auch an Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen (Bürgerinnen und Bürger) wenden und so die Öffentlichkeit auf ein bestimmtes Thema aufmerksam machen."

Hier geht es zur Online-Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-aufstiegsrelegation-der-regionalligen

Mehr zum Thema gibt es auch bei den Kollegen der LAUSITZER RUNDSCHAU unter http://www.lr-online.de/sport/energie-cottbus/

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.09.2017 - 4.830

BAK entlässt Stadionsprecher nach Cottbus-Spiel

Vor der Partie wurden die Spieler von Energie als "Söldner" bezeichnet.

02.08.2017 - 1.127

Fürstenwalde überrascht in Berlin

MIT GALERIE: Hertha BSC II macht das Spiel, FSV Union nutzt die Chancen

25.09.2017 - 915

Wer muss in die Elf der Woche?

Von der Regionalliga bis zur Kreisklasse: Wer hat Euch am meisten überzeugt? Sagt es uns.

24.07.2017 - 912

Zu- und Abgang beim FSV Union Fürstenwalde

FSV Union verpflichtet jungen Flügelspieler | Visa-Problem bei Australier

24.09.2017 - 897

Tore satt in der Regionalliga

MIT GALERIE: Ausgerechnet der Spitzenreiter Cottbus macht's gegen den BAK ganz eng. Lok Leipzig, der BFC, Hertha II, Meuselwitz und Fürstenwalde feiern hohe Siege.

21.07.2017 - 838

Geisterspiel bleibt Energie Cottbus erspart

Strafe des NOFV wird nach Berufungsverhandlung geändert

Tabelle
1. FC CZ Jena 3443 75
2. FC Energie (Ab) 3432 66
3. RB Leipzig II 3425 60
4. FC Viktoria 3416 56
5.
Babelsberg 3413 55
6.
Berliner AK 3412 55
7.
Nordhausen 340 51
8.
Neugersdorf 348 48
9.
Hertha BSC II 34-2 48
10.
Lok Leipzig (Auf) 344 47
11.
FC Schönberg 34-7 47
12.
Auerbach 34-3 45
13.
FSV Union (Auf) 34-10 45
14.
Meuselwitz 341 44
15.
BFC Dynamo 34-3 44
16. Luckenwalde 34-40 24
17. Bautzen 34-39 18
18. Neustrelitz 34-50 11
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Regionalliga Nordost
FC Schönberg 95 FC Schönberg 95Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Viktoria 1889 Berlin FC Viktoria 1889 BerlinAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
BFC Dynamo BFC DynamoAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Union Fürstenwalde FSV Union FürstenwaldeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV 63 Luckenwalde FSV 63 LuckenwaldeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Oberlausitz Neugersdorf FC Oberlausitz NeugersdorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Wacker Nordhausen FSV Wacker NordhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Budissa Bautzen FSV Budissa BautzenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FC Lokomotive Leipzig 1. FC Lokomotive LeipzigAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSG Neustrelitz TSG NeustrelitzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfB Auerbach VfB AuerbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
ZFC Meuselwitz ZFC MeuselwitzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Berliner AK Berliner AKAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
RB Leipzig RB LeipzigAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Carl Zeiss Jena FC Carl Zeiss JenaAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Babelsberg 03 SV Babelsberg 03Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Energie Cottbus FC Energie CottbusAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Hertha BSC Hertha BSCAlle Vereins-Nachrichten anzeigen