FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 16.03.17 12:02 Uhr|Autor: Dieter Kremer
1.092
Andreas Hüsken (links) und Henning Geerdsen. Foto: Leißing

FC Schapen steht ohne Trainergespann da

Verein und Hüsken/Geerdsen gehen getrennte Wege - Keine Basis mehr
Die Fußballer des Bezirksligisten FC Schapen stehen vor ihrem ersten sportlichen Auftritt nach der Winterpause ohne Trainer da: Wie der Verein mitteilte, gehen die Schapener und das Trainergespann Andreas Hüsken und Henning Geerdsen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Wer im Auswärtsspiel gegen den SV Concordia Emsbüren (Sonntag, 15 Uhr) an der Seitenlinie stehen wird, ist noch unklar.

„Nach intensiven Gesprächen in der vergangenen Woche zwischen den Trainern, der Mannschaft sowie den Verantwortlichen des Vereins ist der Entschluss gefallen, die gemeinsame Arbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden, um das gesteckte Ziel in der Bezirksliga nicht aus den Augen zu verlieren“, teilte Schapens Sportlicher Leiter Thomas Schulte mit. „Leider haben Mannschaft und Trainer keine gemeinsame Basis mehr gesehen, die Saison zusammen erfolgreich zu beenden.“ Ins Detail gehen wollte Schulte auf Nachfrage nicht. „Letztendlich hat die Chemie nicht mehr funktioniert, sodass wir die Gefahr sehen, dass wir das Ziel, das wir uns gesetzt haben, dadurch nicht mehr erreichen.“ Beide Seiten hätten sich auf eine Trennung geeinigt.
Nach Hüskens Angaben habe das Trainerduo eine disziplinarische Maßnahme gegen einen Spieler verhängt, die sowohl Verein als auch Mannschaft nicht mittragen wollten. „Diese Maßnahme ist insgesamt für zu hart befunden worden. Aber wir sind uns sicher, dass man gerade im Abstiegskampf Disziplin und Ehrgeiz an den Tag legen muss.“ Daher sei diese Maßnahme für die beiden Trainer alternativlos gewesen. Der Spieler habe nach mehreren Verfehlungen in ihren Planungen keine Rolle mehr gespielt. Hüsken: „Wir wollen uns auch nicht im Schlechten trennen. Aber ganz offensichtlich gibt es unterschiedliche Auffassungen.“ Nichtsdestotrotz wünsche man den Jungs viel Glück. Gleichzeitig dankte Hüsken dem FC Schapen für das Vertrauen.
Laut Schulte werde noch geklärt, wer in Emsbüren auf der Bank sitzen wird. „Aber das steht noch nicht fest“, sagte er. Schulte kündigt eine externe Lösung an. „Es ist aber noch nicht spruchreif.“ Möglich sei eine Interimslösung für die letzten elf Wochen.
Man bedanke sich bei Andreas und Henning für deren geleistete Arbeit und wünsche beiden auf ihrem weiteren Weg viel Erfolg, so Schulte. „Nun geht es einzig und allein darum, in veränderter Konstellation neuen Schwung aufzunehmen und den Klassenerhalt zu sichern.“
Hüsken und Geerdsen hatten den FC Schapen erst im Sommer übernommen. Sie traten die Nachfolge des Gespanns Henrik Bemboom/ Michael Felix an. Für Geerdsen war es die erste Trainerstation, während Hüsken bereits fünf Jahre Voran Brögbern in der 1. Kreisklasse Süd coachte. Hüsken und Geerdsen hatten im Februar angekündigt, im Sommer aufhören zu wollen.
Nach erfolgreichem Start und 16 Punkten aus den ersten sieben Spielen gerieten die Schapener im Herbst jedoch ins Straucheln. Auch wegen verletzungsbedingter Ausfälle blieb der FCS in acht Spielen in Folge ohne Sieg. Dank eines Sieges im letzten Spiel des Jahres 2016 gegen Gildehaus, überwinterte Schapen immerhin auf dem neunten Platz. Durch den Ausfall der Partie in Laxten und die Ergebnisse der Konkurrenz rutsche Schapen am vergangenen Wochenende auf dem ersten Abstiegsplatz.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.06.2017 - 2.749

Brüning erhält keine Freigabe

Siebter Neuzugang erst im November spielberechtigt

06.07.2017 - 1.455

Grosse Solidarität für Nico

Am Mittwoch wurde in Esterwegen ein Benefizspiel zu Gunsten des schwer verunglückten Nico durchgeführt.

06.07.2017 - 1.289

Schapens Stellungnahme zum Brüning-Wechsel

Schapens Thomas Schulte: "Ein Mann, ein Wort"

27.06.2017 - 1.145

Wechsel auf Bentheims Trainerbank

Jörg Husmann und Jörg Dietz bilden Trainerduo für 2017/18 - Mario Fischer muss Amt aus persönlichen Gründen niederlegen

13.08.2017 - 1.055

Der 1. Spieltag der Kreisliga Bentheim

Wietmarschen ist der erste Tabellenführer

03.07.2017 - 1.040

Bentheim verpflichtet Schippers

Chris Schippers wechselt von Vorwärts Nordhorn zum SV Bad Bentheim

Tabelle
1. BW Papenburg 3026 63
2. Weiße Elf 3033 61
3.
Union Lohne 3036 56
4.
FC Schüttorf 3026 55
5.
Spelle-Ve. II (Auf) 3021 49
6.
SVE TV NOH 3021 49
7.
SV Meppen II 3012 41
8.
Altenlingen 30-4 41
9.
Schapen 30-6 39
10.
Dörpen 30-10 38
11. Gildehaus (Auf) 30-8 37
12.
Laxten 30-8 37
13. Surwold 30-18 34
14. Emsbüren 30-18 34
15. Wietmarschen (Auf) 30-53 21
16. Leschede (Auf) 30-50 16
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Bezirksliga Weser-Ems 3
SV Eintracht TV Nordhorn SV Eintracht TV NordhornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Gildehaus TuS GildehausAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Wietmarschen SV WietmarschenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Weiße Elf Nordhorn VfL Weiße Elf NordhornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Schüttorf 09 FC Schüttorf 09Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Union Lohne SV Union LohneAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Surwold SV SurwoldAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Olympia Laxten 1919 SV Olympia Laxten 1919Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Concordia Emsbüren SV Concordia EmsbürenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Blau-Weiß Dörpen 1920 SV Blau-Weiß Dörpen 1920Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Spelle-Venhaus 1946 SC Spelle-Venhaus 1946Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Blau-Weiß 94 Papenburg SC Blau-Weiß 94 PapenburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC 47 Leschede FC 47 LeschedeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Schapen 27 FC Schapen 27Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
ASV Altenlingen 1965 ASV Altenlingen 1965Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Meppen SV MeppenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen